Sind das Kontis?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Fussel13
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch, 12. Oktober 2016 00:28

Sind das Kontis?

Beitrag von Fussel13 » Samstag, 05. November 2016 16:03

Hallo,

ich bin gerade bei meinen ersten Pilzzuchtversuchen und habe mir aus Pilzen aus dem Biomarkt zunächst Myzel in der Petrischale geklont und anschließend dieses auf Bio-Roggen geimpft.
Nach nun ca. 3 Wochen ist die Körnerbrut komplett durchgewachsen und ich möchte demnächst mein Substrat damit beimpfen.
Ich habe jedoch in der Körnerbrut gräuliche Stellen entdeckt, die nur sehr dünn mit Myzel bewachsen sind.

Meine Frage: Ist das eine Konti oder sieht Myzel einfach immer etwas unterschiedlich aus? :?:

PS: Wie kann ich hier Bilder einfügen? Ich habe die Dateianhang hochladen funktion genutzt, es passiert aber nach dem hochladen nichts...
Zuletzt geändert von Fussel13 am Mittwoch, 30. November 2016 23:32, insgesamt 1-mal geändert.
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 940
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Sind das Kontis?

Beitrag von Ständerpilz » Samstag, 05. November 2016 20:29

Hallo,

wahrscheinlich hast du vergessen, nach dem Auswählen der Datei noch auf "Hinzufügen" zu klicken?! ;)
Fussel13
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch, 12. Oktober 2016 00:28

Re: Sind das Kontis?

Beitrag von Fussel13 » Mittwoch, 30. November 2016 23:33

Nein habe ich nicht :lol:
Ich klick auf Datei hinzufügen und nachdem es geladen hat passiert nichts...
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 940
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Sind das Kontis?

Beitrag von Ständerpilz » Donnerstag, 01. Dezember 2016 00:48

Seltsam
Dateianhänge
Unbenannt-1.jpg
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1256
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Sind das Kontis?

Beitrag von mariapilz » Donnerstag, 01. Dezember 2016 08:36

Meine bilder waren immer zu groß (stand am Bildschirm) Ein "bildverkleinerer-programm" verkleinert meine auf unter 1 MB. Vielleicht. ...

Lg maria
Fussel13
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch, 12. Oktober 2016 00:28

Re: Sind das Kontis?

Beitrag von Fussel13 » Donnerstag, 29. Dezember 2016 03:43

Ahhh, danke!
Meine Bilder waren ca. 2MB groß :roll:
Hier nun die Bilder die ich euch eigentlich zeigen wollte.
Das Thema ist natürlich schon wieder vom Tisch, ich habe die Körnerbrut benutzt und meine Substratbeutel sind auch allesamt gut durchwachsen worden :)
Dateianhänge
IMG_20161105_134851-min.jpg
IMG_20161105_135004-min.jpg
Fussel13
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch, 12. Oktober 2016 00:28

Re: Sind das Kontis?

Beitrag von Fussel13 » Donnerstag, 29. Dezember 2016 03:56

Jetzt habe ich aber neue Probleme...
1. Ich glaube, ich habe mir Kontiminationen eingefangen...
-->
IMG_20161217_150922-min.jpg
-->
IMG_20161217_150946-min.jpg
-->
IMG_20161217_150954-min.jpg
-->
IMG_20161217_151000-min.jpg
-->
IMG_20161229_032940-min.jpg
-->
IMG_20161229_033029-min.jpg
Die dunklen Flecken sind sowohl bei Shiitake, als auch bei meinen Austernseitlingen...
Allerdings tauchten diese erst auf, nachdem das Myzel das Substrat schon längst vollständig besiedelt hatte.
Deshalb meine Frage: Kann ich trotzdem mit ruhigem Gewissen die Pilze fruchten lassen und essen oder wäre das zu gefährlich?

Ich habe hier irgendwo mal gelesen, dass Kontis, welche erst nach der Erstbesiedlung des Pilzmyzels auftauchen nur oberflächlich sind, deshalb die Frage.
Will ungerne meine ganzen Substratsäcke wegschmeißen :(

2. Habe ich bereits meinen ersten Austernseitlingblock erfolgreich zum fruchten bringen können!!!
-->
IMG_20161229_033058-min.jpg
Allerdings war ich über die Weihnachtszeit nicht Zuhause, weshalb ich die Fruchtkörper nicht feucht halten konnte, weshalb diese leider relativ eingetrocknet sind...
Können sich diese noch regenerieren, wenn ich nun die Luftfeuchtigkeit hoch halte?
Pilzwelt
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag, 27. Dezember 2016 11:07
Wohnort: St.Gallen

Re: Sind das Kontis?

Beitrag von Pilzwelt » Donnerstag, 29. Dezember 2016 10:46

Solange du keine Kontis auf den Pilzen hast, kannst du diese problemlos essen. Aber deine vertrockneten auf dem Bild sind vermutlich nicht mehr zu retten. Ich würde sie entfernen und auf die zweite Erntewelle warten. Diese wachsen bei der richtigen Feuchtigkeit dann bestimmt zu einer stattlicheren Grösse an. ;-)
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 940
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Sind das Kontis?

Beitrag von Ständerpilz » Donnerstag, 29. Dezember 2016 14:15

Hallo,

für mich sieht das nach Trauermücken aus. Hast du welche?

Grüße

Oliver
Fussel13
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch, 12. Oktober 2016 00:28

Re: Sind das Kontis?

Beitrag von Fussel13 » Donnerstag, 29. Dezember 2016 15:54

Hey,

danke für eure Antworten.

Ich kann bisher keine Trauermücken beobachten.
Ich werde die einfach mal zum fruchten bringen und schauen wie es sich entwickelt.

Dazu hätte ich auch noch eine Frage: Sollte man lieber die Beutel komplett entfernen und den Block bei hoher Luftfeuchte aufstellen oder lieber nur Löcher in den Beutel schneiden?
Bei den Austernpilz der bereits fruchtet hab ich z.B. zweiteres gemacht.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1256
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Sind das Kontis?

Beitrag von mariapilz » Donnerstag, 29. Dezember 2016 21:48

Die substratsäcke sehn echt gut aus... find ich. Aber ALLE sehen aus wie shii. Braune stellen.... weil er reif wird. Aber auster? So braune stellen... komisch.

Trauermücken? Oliver, hast du maikäfer anstatt trauermücken :lol: spass süsser :wink: meinen trauermückenbefall erkenne ich nur an kleinen löchern im block und an den leeren larvenhüllen die daran kleben. Jedoch habe ich nie einen befallenen block auseinandergebrochen...

Bei der auster macht man löcher zum fruchten und den shii packt man ganz aus... so mach ichs halt.

Fussl... schick mal fotos von der auster die bereits fruchtet.
Fussel13
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch, 12. Oktober 2016 00:28

Re: Sind das Kontis?

Beitrag von Fussel13 » Freitag, 30. Dezember 2016 03:10

Die Austern habe ich bereits in einem früheren Post angehängt :wink:

Eventuell habe ich ja tatsächlich den Beutel falsch beschriftet und es sind Shiitake drin... Wäre mir auf jedenfall lieber, als ne Konti.

Wenn ich die Shii´s auspacke, muss ich dann noch für eine hohe Luftfeuchtigkeit in der Umgebung sorgen oder reicht die Feuchtigkeit im Substratblock für den Pilz aus?
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1256
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Sind das Kontis?

Beitrag von mariapilz » Freitag, 30. Dezember 2016 10:07

Fussel13 hat geschrieben:Die Austern habe ich bereits in einem früheren Post angehängt
oh ja, sorry.
Fussel13 hat geschrieben:Wenn ich die Shii´s auspacke, muss ich dann noch für eine hohe Luftfeuchtigkeit in der Umgebung sorgen oder reicht die Feuchtigkeit im Substratblock für den Pilz aus?
Klar brauchst du Luftfeuchtigkeit. Das sind die genauen Parameter für meinen Warm-Wetter-Strain:

Einleitung Fruchtung: 16-21 Grad, LF: 95-100%, CO2: <1000 ppm, Raumluftwechsel 4-7 pro Stde., Licht: 500-2000 Lux; 5-7 Tage
Fruchtung und Ernte: 21-27 Grad, LF: 60-80%, CO2: <1000 ppm, Raumluftwechsel 4-8 pro Stde., Licht: 500-2000 Lux; 5-8 Tage

der Kalt-Wetter-Strain unterscheidet sich nur in der Temperatur: Einleitung Fruchtung: 10-16 Grad, Fruchtung und Ernte: 16-18 Grad

Aber wir wollen ja nicht pingelig sein, soo genau braucht nicht alles zu sein. Wie bei jedem Pilz ist auf die hohe Luftfeuchtigkeit in der Phase der Primordienbildung besonders zu achten.

Wenn man sich obige Bilder der Substratsäcke mit Shii anschaut ist es meines Erachtens einiges/viel zu früh den Sack zu entfernen. Wann nun der richtige Zeitpunkt dafür ist würde ich selbst gerne wissen. Es wäre auch sehr hilfreich für mich wenn du immer wieder Bilder der Säcke reinstellst und die Jungs und Mädls hier im Forum ihre Meinung zum "Sack-entfernen-Startschuss" geben
Fussel13
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch, 12. Oktober 2016 00:28

Re: Sind das Kontis?

Beitrag von Fussel13 » Montag, 23. Januar 2017 01:08

Antworten

Zurück zu „Kontis und Schädlinge“