Mutant enttarnt!

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1256
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Mutant enttarnt!

Beitrag von mariapilz » Montag, 12. Dezember 2016 22:57

Ich habe den bruthersteller meines vertrauens gefragt, was es mit meiner komisch (fussel- flockenbildung) aussehender brut auf sich hat..

Antwort kam prompt: vermutlich mutiert. Na toll.
Ursachen: strain ist alt. Ich habe immer brut mit brut hergestellt. Ich hätte zwischendurch mal klonen und selektieren sollen. Und immer das gleiche futter mag der pilz auch nicht.

:(

Dieses foto habe ich meinem bruthersteller auch geschickt.
Edit: shii 75 strain
Dateianhänge
20161212_090825-2534x1901.jpg
Zuletzt geändert von mariapilz am Dienstag, 13. Dezember 2016 21:58, insgesamt 1-mal geändert.
limbi007
Pilzfreak
Beiträge: 144
Registriert: Dienstag, 29. November 2016 17:05

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von limbi007 » Dienstag, 13. Dezember 2016 11:59

Was bedeutet das jetzt konkrett? Ist dieser Pilz/Myzel nicht mehr verwertbar?
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1256
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 13. Dezember 2016 13:53

Es bedeutet ertragseinbussen schlechte fruchtqualität. Die glückspilze haben geschrieben, dass man immer mit frischer brut, gewonnen aus der mutterkultur arbeiten soll. Auch die mutterkultur muss immer wieder erneuert werden.

maria
Pioppino
Pilzfreund
Beiträge: 89
Registriert: Samstag, 05. November 2016 21:48
Wohnort: Nord-Hessen, kurz vor NRW

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von Pioppino » Dienstag, 13. Dezember 2016 20:51

Und Mutterkultur erneuern heißt?
Neuen Stamm klonen (oder aus Sporen neue Selektion gewinnen), oder Mutterkultur in ein anderes Medium überimpfen?

Grüße
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1256
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 13. Dezember 2016 21:57

So wie ich das verstehe (oder auch nich) entweder klonen (reinkultur) oder durch sporen vermehren (multikultur). Das bewachsene agar Stück auf roggen ergibt die mutterkultur und die sollte man dann nur einmal überimpfen auf weiteren roggen. Wenn man dann wieder brut will muss man sich aus dem "mutterkultursack" bedienen. Wenn man wieder mit der überimpften brut überimpft hat man irgendwann mal einen mutanten. So wie ich. :roll:

Tja, das haut mir einiges über den haufen
Roland63
Pilzfreak
Beiträge: 103
Registriert: Mittwoch, 19. Oktober 2016 21:07
Wohnort: Treuchtlingen

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von Roland63 » Dienstag, 13. Dezember 2016 22:32

Ich bin zwar noch Meilen davon entfernt, steril zu klonen,
aber ich hab schon wieder was dazu gelernt!
Danke Maria! :D
Viele Grüße
Roland
Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluß vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
daß man Geld nicht essen kann.‘‘
Weisheit der Cree-Indianer
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1256
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von mariapilz » Donnerstag, 05. Januar 2017 13:47

Hier mal ein foto vom substratsack geimpft am 21.11 mutanten-shii. Diese knollen sind hart während der rest nur ganz leicht durchwachsen ist
Dateianhänge
20161228_113704-2534x1901.jpg
_Hatti_
Ehren - Member
Beiträge: 282
Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Wohnort: Berlin

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von _Hatti_ » Freitag, 17. Februar 2017 12:04

Was ist aus dem Sack geworden Maria?
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1256
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von mariapilz » Freitag, 17. Februar 2017 12:47

Ich weiß nicht ob es der gleiche Sack ist...hab mehrere Mutanten. ..

Erst gestern habe ich einen aufgemacht und über Nacht getaucht...Jetzt heisst fleißig sprühen..Wir wissen ja dass gerade der shii zur Primordien Bildung es super feucht braucht..Ich versuche alles aus meinem Wäschekorb und der sprühflasche rauszuholen.. :| ..Vielleicht werfe ich meinen Inhalator an
Dateianhänge
20170216_160634-1425x2533.jpg
_Hatti_
Ehren - Member
Beiträge: 282
Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Wohnort: Berlin

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von _Hatti_ » Freitag, 17. Februar 2017 13:04

Mal völlig unqualifiziert, wenn ich keine Ahnung hätte was das ist würd ich mich schon Fragen was machen die Verrückten hier mit solch ekligen Haufen :mrgreen: :shock:
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1256
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von mariapilz » Freitag, 17. Februar 2017 14:29

:lol: im Sack hatte sich jede Menge Pilz Pipi gesammelt (wer sich nicht auskennt ...Suche funktion anstrengen...Ich denke dieser Ausdruck wurde in diesem forum geboren)
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1256
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von mariapilz » Montag, 20. Februar 2017 15:26

weil ich die letzten 4 Tage mit meinem Inhalator für hohe Luftfeuchtigkeit sorgen konnte (dauernd! !! Wasser nachfüllen) sieht der Mutanten shii (2 blöcke) erfreulich gut aus...
Dateianhänge
20170220_145358-2534x1425.jpg
20170220_145342-2534x1425.jpg
20170220_145423-1425x2533.jpg
Dontmesswiththeoyster
Ehren - Member
Beiträge: 221
Registriert: Montag, 23. Mai 2016 18:37
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von Dontmesswiththeoyster » Dienstag, 21. Februar 2017 08:38

Mal völlig unqualifiziert, wenn ich keine Ahnung hätte was das ist würd ich mich schon Fragen was machen die Verrückten hier mit solch ekligen Haufen :mrgreen: :shock:
Dazu fällt mir der Spruch von Timon und Pumbaa (König der Löwen) ein: "schleimig, jedoch vitaminreich" :lol:

vG
Julius
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1256
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 22. Februar 2017 10:28

der Block mit den (vielen) pilzen wurde Mitte September letzten Jahres geimpft (zu diesem Zeitpunkt war das Myzel fast 1,5 Jahre alt, immer überimpft Brut zu Brut) das ist die 2te Welle wobei bei der ersten Welle nur 4-5 erdnussgrosse knubbel ohne erkennbarer kappe erschienen. Die fruchtungsbedingungen waren da aber miserabel (Luftfeuchtigkeit )

der 2ten Block wurde 2 Monate später beimpft. Das Bild spricht für sich... Mal schauen was aus der beulenpest noch wird...beide blöcke haben die gleichen Bedingungen.

zwischenzeitlich ist mir aufgefallen, dass (seitdem ich klone) meine geklonte Brut immer - kurz nachdem das Glas voll durchgewachsen ist - zu fruchten beginnt. Meine damals noch überimpfte Brut konnte ich wochenlang kühl lagern ohne dass sich primos im Glas bildeten.
Dateianhänge
20170222_094336-2534x1425.jpg
20170222_094351-1425x2533.jpg
_Hatti_
Ehren - Member
Beiträge: 282
Registriert: Mittwoch, 21. Dezember 2016 12:39
Wohnort: Berlin

Re: Mutant enttarnt!

Beitrag von _Hatti_ » Donnerstag, 23. Februar 2017 07:49

Der rechte Block sieht ja wirklich gut aus, hab auch grad Shitake auf der Petri.
Antworten

Zurück zu „Kontis und Schädlinge“