Pilzzucht auf Kaffeesatz

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Tom02
Pilzfreak
Beiträge: 101
Registriert: Mittwoch, 22. November 2017 19:09

Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Tom02 » Donnerstag, 31. Januar 2019 16:47

Taubenblaue Austernpilze auf Kaffeesatz, es klappt total gut und der Pilz durchwächst den Kaffeesatz sehr gut und schnell.
Dateianhänge
20190131_163255~2.jpg
Am 31.01.2019
20190127_082323~2.jpg
Am 27.91.2018:
20190125_223148(0)~2.jpg
Am 25.01.2019 sah der taubenblaue Austernpilz so aus:
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 210
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Monti » Freitag, 01. Februar 2019 22:21

Mit den Bildern ohne details zur Behandlung vom Kaffesatz oder zur Impfung haben leider keinen so großen Mehrwert...
Schreib doch mal noch ein paar Details dazu! :)

Hab auch grad ein bisle sterilen Kaffesatz mit Austernbrut geimpft. Außerdem noch zwei Gläßer unsteril die ich immer mit etwas Kaffeesatz anfüttere.
Tom02
Pilzfreak
Beiträge: 101
Registriert: Mittwoch, 22. November 2017 19:09

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Tom02 » Samstag, 02. Februar 2019 11:21

Den Kaffeesatz (kaffepads) drücke ich mit der hand aus bis kein Wasser mehr heraustropft, das Glas füttere ich nur dann auf wenn die letzte Schicht voll durchwachsen ist.
Das Glas war eigentlich mit taubenblauen Austernpilzen auf Strohpellets angesetzt, da diese das Glas nicht ganz ausgefüllt haben füttere ich das Glas auf seit dem die Strohpellets voll durchwachsen waren auf. Ich verwende außerdem nur frischen Kaffeesatz (vom selben Tag).
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 353
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Wurstpelle » Donnerstag, 07. Februar 2019 17:09

hey Tom02... sieht doch schon seht gut aus bei Dir

aber schau mal ich mache das immer so

Täglich kochen wir Kaffee bei uns Ich mit 3- 4 Löffel mehr dran meine Frau ganz leicht
schmeckt nur nach Filtertüte :lol: da brauch sie auch gar nicht Kaffee zu trinken???
DSCN4207.JPG
das kommt dann in die Blumentöpfe mit 3 Filtertüten 1 Esslöffel Körnerbrut oder 1-2 Impfdübel
bis der Topf voll ist
DSCN4208.JPG
DSCN4210.JPG
DSCN4212.JPG
DSCN4214.JPG
und wenn man(n) sauber trotz unstril gearbeitet hat
kann es wie bei dir und mir dann so aus sehen
DSCN4215.JPG
hier noch ein Topf mit Strohpellets
DSCN4216.JPG
bin ja gespannt auf deine Fruchtung oder Ernte

also viel glück

grüsse :wink:
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 210
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Monti » Donnerstag, 07. Februar 2019 23:12

Benny, du mischst die Körnerbrut in den Kaffeesatz im Beutel? Und später gibst du dann losen Kaffeesatz drauf oder wie? Nochmal mit Brut?

Ich füttere gerade zwei Gläser immer mit einem Presskuchen auf aus dem Vollautomaten:
20190207_230400.jpg
Sobald es durchwachsen ist, gebe ich neuen Kaffeesatz oben drauf. Manchmal fängt es dann schon ein wenig zu schimmeln an, wird von der Auster dann aber überwachsen...
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 353
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Wurstpelle » Freitag, 08. Februar 2019 17:07

ganz genau Monti...

die Filtertüten haben auch die Aufgabe das Luftkammern ( Sauerstoff ) dabei sind so dass das Myzel noch atmen kann und nicht erstickt

und die Filtertüte scheint dem Austernpilz oder andere Seitlingen ( Rosa )
dazu auch noch gut zu schmecken

aber nur Kaffee im Topf oder Glas wird schnell zu dicht und wird so Konti anfällig

ich mache das nun schon eine ganze weile mit Filtertüte und Brut und habe kaum ausfälle

obwohl es ja nur unsteril ist ( saubere Hände und Finger ist ja sowieso pflicht )

grüsse Benny :wink:
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 353
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Wurstpelle » Sonntag, 10. Februar 2019 19:53

wie schaut es denn aus bei euch Tom02 und Monti???

schaut mal hier

mein Kaffee ist fast durch wachsen
DSCN4219.JPG
dauert nicht mehr lange dann gibt es Pilze

grüsse :wink:
Tom02
Pilzfreak
Beiträge: 101
Registriert: Mittwoch, 22. November 2017 19:09

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Tom02 » Montag, 11. Februar 2019 06:36

So sieht es grade bei mir aus:
Ich habe die oberste Schicht entfernt, weil der Pilz diese nicht durchwachsen wollte aber bald bekommt der wieder neues futter.
Dateianhänge
20190211_063229~2.jpg
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 210
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Monti » Montag, 11. Februar 2019 19:07

Geht flott bei dir, Benny! :)

Bei mir gehts etwas langsamer, da ich immer nur oben drauf packe.
Die Punkte oben auf dem Kaffeesatz ist etwas keimender Schimmel.
20190211_184950.jpg
20190211_185038.jpg
Tom02
Pilzfreak
Beiträge: 101
Registriert: Mittwoch, 22. November 2017 19:09

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Tom02 » Mittwoch, 13. Februar 2019 06:47

Hatte schon mal jemand von euch das das das Myzel nach dem klonen (auf Pappe) anfänglich super wächst aber dann "Flockig" wird es siht auf einmal gar nicht mehr normal aus und auch wenn ich das mit Kaffeesatz auffüttere bleibt das Problem, ich denke das es sich um eine konti handelt da das Myzelwachstum auf einmal komplett anders ist.

Bilder dazu kommen noch.
ohkw
Ehren - Member
Beiträge: 210
Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von ohkw » Mittwoch, 13. Februar 2019 09:47

Kann ein Mangel sein wenn das Myzel Wucherungen macht.
Tom02
Pilzfreak
Beiträge: 101
Registriert: Mittwoch, 22. November 2017 19:09

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Tom02 » Mittwoch, 13. Februar 2019 19:26

So sieht der Austernpilz aus (das ist nicht der taubenblaue Austernpilz).

Das ist doch eine konti oder liege ich da falsch?
Dateianhänge
20190213_183839~2.jpg
Benutzeravatar
Lauscher
Site Admin
Beiträge: 825
Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Lauscher » Mittwoch, 13. Februar 2019 19:46

Oweh, das sieht nach Konti aus,
Sehe ich da schwarze Punkte im Geflecht? Es könnte sich um Mucor / Schwarzkopfschimmel handeln. Die schwarzen Kügelchen sind die Sporenköpfe.
www.nachdenkseiten.de
Tom02
Pilzfreak
Beiträge: 101
Registriert: Mittwoch, 22. November 2017 19:09

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Tom02 » Montag, 18. Februar 2019 14:13

Ja das war eine konti gewesen, mit der Zeit sah es immer merkwürdiger aus.

Der taubenblaue Austernpilz hat die letzte Schicht fast durchwachsen, mal schauen wie lange es noch dauert bis fruchtkörper kommen (angelegt habe ich die Kultur am 05.12.2018).
Tom02
Pilzfreak
Beiträge: 101
Registriert: Mittwoch, 22. November 2017 19:09

Re: Pilzzucht auf Kaffeesatz

Beitrag von Tom02 » Dienstag, 12. März 2019 14:34

Nach 3 Monaten und 4 Tagen kamen die ersten promidien, so sehen die Pilze heute aus.

Die Pilze haben leider ein bisschen lange Stiele bekommen, weil ich diese vorher in einer Box hatte wo zu wenig Sauerstoff hineinkam aber jetzt entwickeln sie sich besser.
Dateianhänge
20190312_141628~2.jpg
20190312_142521~2.jpg
Die Pilze wachsen in Richtung der Box, diese liegt in der entgegengesetzten euch zu g des Fensters. Ich besprühe die Pilze 4 mal am Tag.
Antworten

Zurück zu „Pilze unsteril züchten“