Agar-ARezepte

Rezepte und Petrischalen gießen

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Benutzeravatar
Wahl-Pilz-Sachse
Pilzfreak
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch, 03. Dezember 2008 21:10
Wohnort: Dresden

Agar-ARezepte

Beitrag von Wahl-Pilz-Sachse » Donnerstag, 13. August 2009 22:12

Hallo liebe Petri-User!

Was haltet Ihr davon ein paar schöne Agar-Rezepte auszutauschen?

Ich kann ja mal meine Erfahrungen kundtun:

0. Fertige Reis-Agar petris vom Versandhandel

Geht gut, ist natürlich schön Transparent und das Mycel wachst recht schnell (Judasohr), bzw. zögerlich (Lungenseitling)

1st Try: Kartoffelagar

200ml H2O auf eine Kartoffel sind zuwenig Wasser, das entsthende Agar ist mutmaßlich zu nahrhaft geworden und hat allerlei Kontis angezogen, außerdem ist die Pampe trüb.

2nd Try: Buchenextrakt-Agar.

Ich habe das abgeschüttete (überschüssige) Kalt-Einweichwasser von meinen Chipsis aufgefangen,

150 ml dieses Extrakts mit
1/2 TL Johannisbrot-Sirup aus dem "Orient-Bazar"(Lactose, ggf. durch Rübensirub ersetzen),
1/2 TL Agar-Agar und
ein paar Brösel frische Backhefe

gemischt, aufgekocht und anschließend Autoklaviert.
Gestern 13.8. habe ich mutmaßlichen rillstieligen Seitling darauf gesetzt. Heute 14.8., ca 30h später, ist das Mycel bis zu 1cm vom aufgebrachten Buchenspan vom Substratbaum zu finden. Derartiges Wachstum hatte ich noch nicht (außer beim Schimmel, aber das Mycel scheint "seitlingsartig" zu sein). Das Agar ist zwar braun, aber transparent und schnell herzustellen.

Mich würde noch ein Rezept für Reis-Agar interessieren.
ME-Agar-Rezepte gibt es ja zuhauf, z. B. hier in Forum oder unter http://www.mrcashop.org/mushroom_shop/i ... reperation

Was mixt Ihr so zusammen?

Grüße
Jérôme
Wahlsachse und Pilzfaszinierter
Benutzeravatar
Hephaistos
Ehren - Member
Beiträge: 357
Registriert: Donnerstag, 22. November 2007 13:29
Wohnort: Althofen, Österreich

Beitrag von Hephaistos » Montag, 17. August 2009 16:41

Hallo!

Ich nehme zur Zeit fast ausschließlich folgendes Gemisch:

Dextrose 12,25%
Maltose 12,25%
Hundefutter (die vegetarischen Cracker) 20,40%
Hefe 4,10%
Agar-Agar 51,00%
4,5g dieser Mischung / 100 mL H2O

Früher machte ich mit dem "Bieragar" bzw mit MEA (modifiziert mit Reismalzextrakt) gute Erfahrungen.

Im Winter will ich mal ne großangelegte Versuchsreihe mit Propoliszusatz versuchen: Die Erwartung ist, dass ich dann aufs Sterilisieren verzichten kann; wird sicherlich spannend, benötigt aber leider viel Zeit.

Gruß,
Hary
Dendroid
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag, 18. Oktober 2009 20:25

Beitrag von Dendroid » Donnerstag, 22. Oktober 2009 17:23

Hast du schon ein paar propolisversuche gemacht?
Benutzeravatar
Hephaistos
Ehren - Member
Beiträge: 357
Registriert: Donnerstag, 22. November 2007 13:29
Wohnort: Althofen, Österreich

Beitrag von Hephaistos » Freitag, 23. Oktober 2009 03:45

noch ist nicht Winter :) ; nein, hatte leider noch keine Zeit dazu.

Gruß,
Hary
Fischauge
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: Freitag, 27. November 2009 16:42

Re: Agar-ARezepte

Beitrag von Fischauge » Freitag, 11. Dezember 2009 07:57

Mich würde noch ein Rezept für Reis-Agar interessieren.
In einem anderen Forum, fand ich diese Rezepte :

Saccherose Ager:
-10g Reismehl
-2g Saccherose (= Zucker)
-2g Ager Ager

Melasse Ager:
-10g Reismehl
-4g Melasse
-2g Ager Ager

pro 100ml.
Was mixt Ihr so zusammen?
Grüße
Ich nehme einen Kartoffel Dextrose Agar

Angaben für 1000 ml :
200 g Kartoffeln geschält in kleine Stücke schneiden
1 Stunde in Aqua Dest kochen
anschließend filtrieren
18 g Glucose
15 g Agar
dann füge ich noch etwas Zuckerrübensirup hinzu (wenig), bis der Nährboden eine leicht bräunliche Färbung hat. Das mache ich einzig aus dem Grund, um helles bzw. weisses Mycel besser erkennen zu können, was sonst auf diesem Nährboden schlecht zu sehen ist.
Dieser Agar ist trüb aber doch wesentlich durchsichtiger als der Reisagar, auf den ich inzwischen ganz verzichte, weil das eine einzige Pampe ist, wenn er mit Reismehl gemacht wird. Zudem ist er auch noch fast weiss und man sieht das Mycel schlecht.

Greetz
PLZ
Neuling
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch, 11. November 2009 12:33
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von PLZ » Freitag, 11. Dezember 2009 08:37

Hallo Fischauge,

nimm einfach Leitungswasser statt Aqua Dest, wenn Du eine Stunde lang Kartoffeln drin kochst ist es völlig egal, das Geld kannst Du Dir sparen.

Gruß, Steffen
Ragnar
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag, 14. April 2011 23:06

Re: Agar-ARezepte

Beitrag von Ragnar » Donnerstag, 11. Juli 2013 18:37

hab auf Grundlage des MEA-Rezeptes heute mal Bier-Agar ausprobiert...

55ml Malzbier
300ml Wasser
6g Agar-Agar

das Bier bringt in der Menge folgende Nährstoffe in das Gemisch:

50ml Wasser
0,25g Eiweiß (allerlei wichtige Aminosäuren)
6g Kohlenhydrate (Glucose, Fructose, Monosaccharide, Maltose und Disaccharide)
- entspricht einem Kohlenhydratgehalt von 1,7%

desweiteren Mineralstoffe wie Chlor, Kalium, Phosphor und Schwefel aber auch einige Vitamine und Spurenelemente

ob die gut verwertbaren Einfach- und Zweifachzucker in dem Verhältnis für ne ausgewogene Balance zwischen schnellem Wachstum des Myzels und dem Unterdrücken von Kontis sorgen wird sich bald zeigen... ich berichte
Antworten

Zurück zu „Agar“