Bierager

Rezepte und Petrischalen gießen

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Benutzeravatar
Hephaistos
Ehren - Member
Beiträge: 357
Registriert: Donnerstag, 22. November 2007 13:29
Wohnort: Althofen, Österreich

Bierager

Beitrag von Hephaistos » Freitag, 23. November 2007 15:04

Hallo zusammen!

Erstmal eine Gratulation zum wirklich tollem Forum.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit Bierager?
Ich hab es mal versucht, da ich leider keinen ME auftreiben konnte. Das Klonen von Shii take funktionierte perfekt, jedoch war der Erfolg mit Champignons miserabel :?:
Könnte aber auch sein, dass diese nicht mehr die Besten waren (aus dem Supermarkt)....

LG, Hary
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Beitrag von davidson30 » Freitag, 23. November 2007 17:54

hallo



und grüsse mal nach kärnten ... :)


mit bieragar lässt sich schon einiges anstellen ....

wichtig ist nur das köcheln-lassen so das der alkohol verdampft ....

war auch mein startagar und verwende ihn auch heute noch zum teil ...


und wenn man es sich gut einteilt.... bleibt auch noch was in der flasche übrig :wink: .

Malzextrakt gibts in reformhäusern und div. bioläden . ... funzt auch mit reismalz ( teste beim nächtenmal zuckerrübensirup ) ... aber bier ist und bleibt bier :mrgreen:.


achte halt nur darauf .... das wenn zuviel nährstoffe im agar sind das myzel gemütlicher wächst . (mit vollen bauch läuft man nicht gern und wenn eh genug zu fresssen da ist .. brauchts halt keine eile ) .


hatte glaub fast schon jede meiner kulturen auf bieragar ....
und noch keine schlechten erfahrungen gemacht .





grüsse

fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Benutzeravatar
Hephaistos
Ehren - Member
Beiträge: 357
Registriert: Donnerstag, 22. November 2007 13:29
Wohnort: Althofen, Österreich

Beitrag von Hephaistos » Freitag, 23. November 2007 20:12

Hallo nochmal!

Naja mit Reformhäusern und Bioläden sieht es am Land eher schlecht aus :( , aber ich könnte doch einmal in der benachbarten Brauerei nachfragen :roll:

Wenn wie du sagst so ziemlich alles gut darauf wächst, warum benutzt ihn dann kaum jemand? Ich denke, der Alkohol sollte sich aber spätestens beim Sterilisieren (3bar im Autoklaven) verflüchtigen.

Aber bezüglich Nährstoffe: Sind die nicht auch massenweise im Hundefutter enthalten?
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Beitrag von davidson30 » Freitag, 23. November 2007 20:38

hallo


nährstoffe sind auch im hundefutter agar drinnen ...

kommt halt auf die dosis an ... was für hundfutter hast du verwendet ??


das mit dem champis ist sowieso eine eigene geschichte ....


hab am anfang gedacht ich tu ihnen was gutes wenn ich sie füttere .... :?
mit der zeit aber kommt man drauf das des öfteren weniger mehr ist .


würde laut walter auch ohne funktionieren ... ( hab ich eigentlich noch nie ausgetestet :!: )



aber für normalen hausgebrauch .... brauchst du dir keine sorgen machen ..
da funzt viel ... :)


das mit der brauerei ist sicher eine gute idee ..
da kann dir geholfen werden . :D



villacher ??



grüsse

fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Benutzeravatar
Hephaistos
Ehren - Member
Beiträge: 357
Registriert: Donnerstag, 22. November 2007 13:29
Wohnort: Althofen, Österreich

Beitrag von Hephaistos » Samstag, 24. November 2007 08:50

Hallo!

Ich habe als Hundefutter gemahlene Biscrock (oder so ähnlich) von Pedigree verwendet; aber mir haben dabei die trüben Schwebstoffpartikel im Ager nicht so gefallen. Ich dachte mir dabei würde es etwas schwieriger werden Kontis im Anfangsstadium zu erkennen. Restultate waren jedoch ok.

Nein, ich werde die Hirter besuchen, die Brauerei ist nur ca. 10 km von mir entfernt; Murauer ginge auch, diese sind ca. 6 km von meinem Elternhaus beheimatet... :wink:

Grüße ins Burgenland,
Hary
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Beitrag von davidson30 » Sonntag, 25. November 2007 11:12

hallo


genau diese verwedete ich auch ... für meine champiclonversuche .
verwende ihn aber auch nicht mehr ..

hast du schon mal versucht nach dem mixen das ganze durch ein tuch zu filtern ... und dann erst agar zusetzen ??


wennst die hirter aufsucht ..hmm sind da 2 nicht besser?? (also ich könnte dir meine hilfe anbieten :mrgreen: ) .


grüsse

fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Benutzeravatar
pilz-kultur
Ehren - Member
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag, 18. September 2005 16:39
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von pilz-kultur » Sonntag, 25. November 2007 12:14

....hier einmal ein leckerer Bieragar aus Belgien....aber für den Züchter !

Bild

Gutes Bier...ganz schön stark :D !


Walter
Benutzeravatar
Hephaistos
Ehren - Member
Beiträge: 357
Registriert: Donnerstag, 22. November 2007 13:29
Wohnort: Althofen, Österreich

Beitrag von Hephaistos » Sonntag, 25. November 2007 12:28

Hallo!

Mir kam erst jetzt (reichlich spät, aber immerhin) der Gedanke, dass wenn ich mich schon in Richtung Brauerei begebe, ich mir dort doch auch Trester besorgen könnte :idea: .
Müsste doch ein tolles Substrat sein, was meint ihr?
Immerhin wird dieser ja mit der "Biersuppe" mitgekocht; daher dürfte dieser annähernd keine Kontis enthalten, fungizidfrei müsste er ja auch sein, sonst wärs wohl nichts mit gären.....

Naja, leider muss ich meinen Besuch nun etwas verschieben :( , begebe mich am Dienstag für eine gute Woche zwecks Urlaub in die Türkei :D

Gruß, Hary
Benutzeravatar
Sporling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Montag, 17. März 2008 17:16

Beitrag von Sporling » Freitag, 21. März 2008 17:27

Ich hab mal eine Frage wegen dem Agar,

was ist mit Bayrischem Blockmalz? Könnte man das auch als Agar Grundlage verwenden? Immerhin ist doch da auch Malz enthalten, oder nicht?
Hab jetzt erstmal noch nichts damit versucht da ich ja noch ein richtig blutiger Anfänger bin der sich zu Weihnachen eine Champignonkultur hat schenken lassen aber ich finde es doch sehr interessant was ihr hier schon schönes wachseln lasst! Ein wirklich tolles Forum!
:D
schopfmorchel
Foren - Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Mittwoch, 21. November 2007 15:38
Wohnort: Salzburg

langsam

Beitrag von schopfmorchel » Freitag, 21. März 2008 20:26

Hi,
also ich habs einmal mit so einem Malzgetränk probiert,
es hat ewig gedauert (im vergleich zum mea), ich nehm an der Pilz musste erst mit irgendwelchen Konservierunsstoffen fertig werden.

Ulrich
Antworten

Zurück zu „Agar“