Leguminosen statt Getreide?

Material, Herstellung, Beimpfen, Besiedelung

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Benutzeravatar
Lauscher
Site Admin
Beiträge: 827
Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen

Re: Leguminosen statt Getreide?

Beitrag von Lauscher » Dienstag, 05. März 2019 10:20

Das Gelbe ist schon ok, einfach nur reichlich Myzelpipi.
Es kann sein, daß das Myzel vom Stadium "Wachstum" bereits ins Stadium "Verdichten und Fruchten wollen" übergegangen ist.
Grundsätzlich kann man damit trotzdem Impfen, das Myzel wechselt gewöhnlich wieder in den Zustand des Wachsens und Substrat Eroberns. Es kann aber sinnvoll sein, schon zu impfen, bevor alles durchwachsen ist. Dann ist das Myzel noch in der Stimmung des Weiterwachsen-Wollens.
www.nachdenkseiten.de
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 210
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Leguminosen statt Getreide?

Beitrag von Monti » Montag, 11. März 2019 07:36

Hmm, das kann sein. Die Lupinen waren auch so heftig zusammengewachsen, dass es gar nicht so einfach war, die Körner voneinander zu trennen.
Ich hätte wirklich schon früher impfen sollen. Dachte aber, ich warte noch auf die Wicken, die ja nun immer noch nicht weiter gewachsen sind.
So langsam tut sich aber wieder etwas bei den Beuteln mit Lupinen. Zwei von drei haben wieder los gelegt und durchwachsen das Substrat. Zwar nicht von allen Körnern aus aber immerhin irgendetwas. Die Blöcke mit Roggen werde ich demnächst erst mal kalt stellen (Winterauster) und anschließend zum Fruchten ins Zelt.
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 210
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Leguminosen statt Getreide?

Beitrag von Monti » Montag, 29. April 2019 21:02

Die Beutel mit den Lupinen sind, nachdem sie doch noch losgelegt hatten grau weggeschimmelt.
Die Rottenbeutel sind zum Teil was geworden (meine Winterauster ist eine Diva):
20190425_195132.jpg
20190425_195140.jpg
Und damit Ist das Thema für mich fürs erste mal druch mit der Erkenntnis, dass Leguminosen schwierig sind aber vermutlich nicht unmöglich. Lupinen mit weniger Wasser und früher verarbeiten könnte durchaus klappen denke ich.
Antworten

Zurück zu „Brut“