Agar bleibt kleben?

Material, Herstellung, Beimpfen, Besiedelung

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Mr. Bombastik
Neuling
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag, 14. Oktober 2008 18:38
Wohnort: Bayern

Agar bleibt kleben?

Beitrag von Mr. Bombastik » Montag, 03. August 2009 11:37

Hallo
Wie könnte man verhindern, dass beim Beimpfen mit Agarstückchen auf Getreidebrut die Agarstücke nicht an der Glaswand kleben bleiben?
Bei mir sinds jedesmal schon so 2, 3 von 6.
Die Gläser schräg hinlegen oder sowas hab ich schon ausprobiert.

mfg
Benutzeravatar
Jinx
Ehren - Member
Beiträge: 229
Registriert: Freitag, 06. Oktober 2006 21:10
Wohnort: "Middlfrangn"
Kontaktdaten:

Beitrag von Jinx » Montag, 03. August 2009 23:18

Vielleicht so reinfallen lassen das sie nicht an der Glaswand kleben bleiben? 8)
Mr. Bombastik
Neuling
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag, 14. Oktober 2008 18:38
Wohnort: Bayern

Beitrag von Mr. Bombastik » Montag, 03. August 2009 23:22

Da man die Gläser ja schütteln muss ist dies unvermeidlich!? :roll: :wink:

mfg
Nico
Pilzfreak
Beiträge: 101
Registriert: Sonntag, 05. März 2006 04:04

Beitrag von Nico » Dienstag, 04. August 2009 17:03

Man *muss* Gläser nicht schütteln. Das macht man nur, um Mycel schneller im Glas zu verteilen. Man macht das erst, wenn ein größerer Fleck durchwachsen ist, da spielt ein Agarschnipsel längst keine Rolle mehr. Zu oft schütteln ist nachteilig, weil das Mycel erst mal im Wachstum zurückgeworfen wird und erst nach ein paar Tagen wieder richtig weiter wächst.
Gonzo
Ehren - Member
Beiträge: 408
Registriert: Donnerstag, 07. Februar 2008 23:28
Wohnort: barßel

Beitrag von Gonzo » Dienstag, 04. August 2009 17:46

vor dem beeimpfen klopfe ich das glas auf den tisch um die körner zu lösen dann schnell den deckel auf agar rein und deckel zu. aber nicht schütteln sondern mit dem handballen gegen klopfen so gelangt es langsam aber sicher ohne am deckel zu kleben uter die körner
Mr. Bombastik
Neuling
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag, 14. Oktober 2008 18:38
Wohnort: Bayern

Beitrag von Mr. Bombastik » Donnerstag, 06. August 2009 21:36

Danke werd ich mal ausprobieren.
Ohne schütteln dauert das Durchwachsen doppelt so lang.
Ich schüttel eigentlich nur 2 mal immer nach 5 Tagen(kommt natürlich immer auf die Substratmenge drauf an).

mfg
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Beitrag von davidson30 » Sonntag, 09. August 2009 19:37

hallo

da gibts nimmer viel zum dazu zu sagen ... wenn du schüttelst wird der agar warscheinlich immer kleben bleiben wenn sie am glas ankommen ..

bei mir wird auch nur einmal geschüttelt .. und zwar wenn das myzel eine euromünzen grosse fläche bewachsen hat.


was du mal versuchen kannst ist die brut in filterbags anzulegen ... die kann man herrlich durchkneten und auch nach der entname wieder verschweissen ... zudem sind 5liter brut auf einmal auch nicht zu verachten ... da kommt man auf so manche ideen ;)

grüsse

fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Antworten

Zurück zu „Brut“