Austernseitling Fruchtungsproblem

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Mycotop
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Samstag, 27. Juli 2019 22:14

Austernseitling Fruchtungsproblem

Beitrag von Mycotop » Dienstag, 05. November 2019 18:27

Hallo liebes Forum,
ich habe neulich angefangen Austernseitlinge zu züchten. Dafür habe ich mir Brut bestellt, diese anschließen auf sterilisiertes Holzsubstart gegeben und gewartet. Soweit ist alles super gelaufen mit dem Durchwachsen. Zur Fruchtung habe ich ein Zimmergewächshaus (ca 1,50m x 0,6m x0,4m) zugelegt. An das Gewächshaus habe ich einen PC-Lüfter installliert, welcher jede halbe Stunde von einer Zeitschaltuhr aktiviert wird. Die luftfeuchtigkeit regele ich durch das Besrpühen der Wände, durch einen feuchten Lappen vor dem Gebläse und einen mit Wasser befüllten Behälter am Boden. Die Luftfeuchte schwankt zwischen 90-80 % und die Temperatur liegt bei 13-16 °C. Das Gewächshaus steht in einem Raum in welchem kein direktes Sonnenlicht eindringen kann, trotzdem sollte genug Licht für die Pilze vorhanden sein ( brauchen ja angeblich nicht so viel). Nachdem sich die Primodien entwickelt haben, wollen die Fruchtkörper nicht so richtig weiterwachsen. Die Hüte bilden sich nicht gut aus.
Ich vermute es liegt an dem zu hohen CO2 Wert in dem Gewächshaus. Neulich habe ich in dem Forum gelesen, dass selbst Zimmerluft ( welche ja in das Gewächshaus geblasen wird) zu hohe CO2 Werte aufweißt. Aber gar keine Lüftung ist ja auch keine Lösung.
Habt ihr diesbezüglich Tipps, wie ich meine Austernpilze am besten zum Fruchten bringen kann.
Auf dem Bild seht ihr den akutellen Stand der Fruchtung.
Für jede Anregung bin ich sehr dankbar ;)
Dateianhänge
pilze.jpg
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 358
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Austernseitling Fruchtungsproblem

Beitrag von Wurstpelle » Dienstag, 05. November 2019 21:41

hallo und Herzlich willkommen bei uns Pilz- Zucht verrückten...

also Ich sehe da keine Probleme bei deinen Austern super Erfolg
Ich gehe sogar davon aus das dass eine richtig Fette Beute wird :D

so Glückwunsch und lass es Dir schmecken

grüsse :wink:
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 245
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Austernseitling Fruchtungsproblem

Beitrag von Monti » Dienstag, 05. November 2019 21:43

Herzlich willkommen und gratulation, dass schon mal was fruchtet! :wink:

Nach dem Bild zu Urteilen würde ich eher auf zu wenig Licht tippen, da die Fruchtkörper in alle Richtungen wachsen. Bei mir sind immer alle dem Licht zu gewachsen. Hab meine im Winter auch im Kellerraum mit zusätzlicher LED-Beleuchtung). CO2 könnte schon auch sein, tippe dennoch eher auf Lichtmangel. Hat der Raum Fenster? Kannst du mal das Licht brennen lassen ohne die Stromrechnung in die Höhe zu treiben? Evtl. mit einer Standleuchte und Zeitschaltuhr...

EDIT: Aber ja, wie Benny sagt, könnte auch alles i.O. sein, wenn die Fruchtkörper nicht in großen Mengen sterben. Hut/Stiel-Verhältnis sieht noch akzeptabel aus.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1058
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Austernseitling Fruchtungsproblem

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 06. November 2019 19:41

Hy
Mycotop hat geschrieben:
Dienstag, 05. November 2019 18:27
Nachdem sich die Primodien entwickelt haben, wollen die Fruchtkörper nicht so richtig weiterwachsen. Die Hüte bilden sich nicht gut aus.
Ich vermute es liegt an dem zu hohen CO2 Wert in dem Gewächshaus. Neulich habe ich in dem Forum gelesen, dass selbst Zimmerluft ( welche ja in das Gewächshaus geblasen wird) zu hohe CO2 Werte aufweißt. Aber gar keine Lüftung ist ja auch keine Lösung.
Habt ihr diesbezüglich Tipps, wie ich meine Austernpilze am besten zum Fruchten bringen kann.
ich sehe das genau wie du. co2 Problem. Drinnen echt schwer es den Austern recht zu machen. Es gibt viele andere Pilze die nicht so co2 empfindlich sind.

...Und ....sehe ich richtig dass du den ganzen Sack vom Block entfernt hast? ... Dann schätze ich dass viele der Primordien verkümmern werden... Besser Löcher rein machen wo die Pilze herauswachsen können... oder sollten.

Gruß
Mycotop
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Samstag, 27. Juli 2019 22:14

Re: Austernseitling Fruchtungsproblem

Beitrag von Mycotop » Samstag, 09. November 2019 12:50

habe ein Loch in die Decke geschnitte. Jetzt wachsen die Pilze viel besser. Meine Vermutung ist, dass zwar frische Luft reingekommen ist, aber das CO2 nicht entweichen konnte. Jetzt sollte das passen.
Zur Beleuchtung: es kommt von der Seite indirektes Sonnenlicht rein. Trotzdem denke ich über eine künstliche Beleuchtung nach. Habt ihr Empfehlungen für LEDs/ Lampen die (für die Luftfeuchtigkeit) geeignet sind?
VIelen Dank für die Tipps :)
Antworten

Zurück zu „andere Seitlinge“