Austernseitlinge wollen nicht

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Gorkde
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch, 04. Dezember 2019 12:50

Austernseitlinge wollen nicht

Beitrag von Gorkde » Sonntag, 27. Dezember 2020 10:31

Ich habe einen Austernseitling vom Rewe geklont umd auf Holzsubstrat im Beutel. Ebenso eimen Kräuterseitling von woanders.

Beides ohne Kontamination.

Beide am 20.12. Eingeschnitten und ins Zuchtzelt gestellt.
Luftfeuchtigkeit 90-98%, wird automatisch befeuchtet.

Dazu muss ich sagen, dort sind abgeerntete Pilzblöcke die ich von einer Zuchtfarm bekommen habe problemlos wieder angefangen zu fruchten (andere Arten).

Gelüftet wird alle 4h automatisch (neben der Befeuchtung alle viertel Stunde ca. sibald es zu trocken wird).

Da ich nicht wusste, ob es sich beim Austernseitling um eine Variante handelt die Kälteschock braucht eine Nacht auf den Balkon gestellt, ehe es in das Zuchtzelt kam.

Fruher hab ich in Boxen gezüchtet, ohne große Beleuchtung und es klappte, nut das hohe CO2 und wedeln für Luft nervte.

Im neuen Zuchtzelt habe ich dann ne 10W LED-Leiste oben angebracht, die ich mal bei den Boxen ne kurze Zeit hatte (da allerdings mit Zeitschaltuhr 10h an).

Beide fruchteten nicht und da Mycel wuchs auch nicht durch die Schnittstelle raus (trocknete aber auch nicht ein). Es war praktisch komplett Stillstand.

Dann hab ich die Temperatur auf 15 Grad abgesenkt, wieder keinerlei Unterschied, kein Wachstum aus dem Schnitt raus.

Dann hab ich die Studie gefunden, dass Dauerbeleuchtung Mycelwachstum hemmt (hab sie hier einfach dauernd an gehabt, wei ich die Zeitschaltuhr für den Lüfter brauchte und nicht wusste, dass es schlecht sein kann).

Also vorgestern die Lampe ausgemacht und wieder aufs Tageslicht vertraut, bis ich ne zweite Schaltuhr habe.

Direkt am nächsten Morgen sah man die Kräuterseitlinge Primordien bilden. Heute am zweiten Morgen ohne Kunstlicht sind sie schon ca 2mm groß.

Nun aber mein Problem...

Die Austernseitlinge wachsen noch immer nicht aus dem Beutel (Mycel) und es bilden sich auch keine sichtbaren Primordien. Wie gesagt, der Beutel hat keine Kontamination. Ber Beutel und das Mycel sieht komplett gesund aus, auch da wo es eingeschnitten ist.

Es wächst nur nicht weiter raus.

Was kann es sein? Da ich die wie gesagt aus dem Rewe geklont habe, weiß ich nicht, welche Art Austernseitling es ist.
Gorkde
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch, 04. Dezember 2019 12:50

Re: Austernseitlinge wollen nicht

Beitrag von Gorkde » Freitag, 08. Januar 2021 09:22

Wow, ein wahnsinnig aktives Forum hier...
malda
Ehren - Member
Beiträge: 228
Registriert: Sonntag, 27. Januar 2019 08:16

Re: Austernseitlinge wollen nicht

Beitrag von malda » Freitag, 08. Januar 2021 19:09

Ich vermute zwar mal es braucht keine tiefen Temperaturen, zumindest ist das so bei meiner Supermarkt Auster, aber wenn doch, dann genügt ein über Nacht Temperatur absenken vermutlich nicht.
Bei meinem Supermarkt Kräuterseitling braucht es bei gut durchwachsenen Ansätzen 6-8 Tage abgesenkte Temperatur bis sich fruchtungstechnisch etwas tut. Licht kann natürlich schon eine Rolle spielen, ich hab da auch meine Erfahrungen gemacht, ...
Vielleicht mag die Auster aber einfach nicht fruchten aufgrund immer wieder wechselnder Umweltbedingungen?
Sonst fällt mir eigentlich wenig ein,... meine Austern starten das Fruchten auch unter eher schlechten Bedingungen (zB im geschlossenen Glas), wenn die Kultur das Gefäß komplett eingenommen hat und etwas steht (bei Zimmertemperatur!). Zeig doch mal Bilder von deinen Ansätzen :)
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 298
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Austernseitlinge wollen nicht

Beitrag von Monti » Sonntag, 10. Januar 2021 18:32

Bilder sagen in solchen fällten auch oft mehr aus, insofern wäre das hilfreich.
Ich glaube nicht, dass es was mit dem Licht zu tun hat.
Temperaturschock hast du ja gegeben. Vielleicht mal etwas länger? Zwei, Drei Tage nach draußen...
Eigentlich sollte eine Auster aus dem Rewe ja ein Kulturstrain sein, der wenig Probleme macht...
Man könnte sich fragen, ob dein Klon wirklich geklappt hat oder ob du dir vielleicht eine Edel-Konti eingefangen hast... :)
Gorkde hat geschrieben:
Freitag, 08. Januar 2021 09:22
Wow, ein wahnsinnig aktives Forum hier...
Generell ist Pilzzucht eine Niesche. Es gibt nicht viele, die das machen. Naturgemäß treiben sich hier nur ein Duzend (?) Leute dauerhaft rum. Ein (nach deinen Ausführungen zu beurteilen) nicht alltägliches Problem, ohne Bilder schnell zu lösen, ist schon ein Anspruch dem wir hier nicht unbedingt gerecht werden können. Zumal du die üblichen Probleme ja auch beleuchtet hast. Insofern, übe dich in Geduld, trage zum Forum bei und wir tun unser bestes :wink:
Antworten

Zurück zu „andere Seitlinge“