Hilfe Kräuterseitling

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Benutzeravatar
roland
Pilzfreak
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007 10:37
Wohnort: Westerwald

Hilfe Kräuterseitling

Beitrag von roland » Mittwoch, 10. Oktober 2007 19:30

Hallo Pilzfans
Ich hab hier einen Kräuterseitling auf puren Hartholzspänen.Das Myzel wächst zwar sehr langsam und ist noch nicht mal richtig durchgewachsen aber man sieht in der rechten oberen Ecke
wächst ein FK direkt aus dem 3 x umgeschlagenen Beutel.
http://lh5.google.com/roland.dk4dd/Rw0O ... imgmax=512

Warum kommen die denn jetzt schon?

Bis bald Roland
Zuletzt geändert von roland am Mittwoch, 10. Oktober 2007 19:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Das-Pilzimperium
Ehren - Member
Beiträge: 1139
Registriert: Freitag, 03. November 2006 17:11
Wohnort: Hamburg :-( ....aber nur zeitweise
Kontaktdaten:

Beitrag von Das-Pilzimperium » Mittwoch, 10. Oktober 2007 19:33

:lol: mhm vielleicht wird ihm das zu doof bei dir :lol:

nee hab das aber oft schon gehabt das die denn nicht richtig durchgewachsen sind :roll:
Benutzeravatar
Das-Pilzimperium
Ehren - Member
Beiträge: 1139
Registriert: Freitag, 03. November 2006 17:11
Wohnort: Hamburg :-( ....aber nur zeitweise
Kontaktdaten:

Beitrag von Das-Pilzimperium » Mittwoch, 10. Oktober 2007 19:34

ach dein bild ist leider nicht zu sehen :cry:
Benutzeravatar
Das-Pilzimperium
Ehren - Member
Beiträge: 1139
Registriert: Freitag, 03. November 2006 17:11
Wohnort: Hamburg :-( ....aber nur zeitweise
Kontaktdaten:

Beitrag von Das-Pilzimperium » Mittwoch, 10. Oktober 2007 19:36

ach nu ...

na denn befrei se mal, bevor sie eingehen
Benutzeravatar
roland
Pilzfreak
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007 10:37
Wohnort: Westerwald

Beitrag von roland » Mittwoch, 10. Oktober 2007 19:50

wie ? Soll ich den Beutel einfach aufmachen?

MFG

Roland
Benutzeravatar
Das-Pilzimperium
Ehren - Member
Beiträge: 1139
Registriert: Freitag, 03. November 2006 17:11
Wohnort: Hamburg :-( ....aber nur zeitweise
Kontaktdaten:

Beitrag von Das-Pilzimperium » Mittwoch, 10. Oktober 2007 19:55

neee

da wo sie rauskommen, freischneiden (mitm skalpell ringsrum die tüte aufschneiden)

außer natürlich sie kommen oben überall raus :lol:
Benutzeravatar
pilz-kultur
Ehren - Member
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag, 18. September 2005 16:39
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von pilz-kultur » Mittwoch, 10. Oktober 2007 23:33

So Roland...

..Frau schläft bereits :P ...muß morgen nicht arbeiten(ausser , dass ich morgen meine Buggys mal rundum überholen muß) :lol: !

Wann hast Du denn beimpft u. wie.....???

Wichtig ist , dass Du beim Beimpfen die Brut wirklich gut u, gleichmäßig im Substrat verteilst,,besonders wichtig bei Kandidaten wie dem Kräuterseitling der eher verhalten wächst...u. der Eryngii mag viel Licht :wink: !

Walter
Benutzeravatar
geriull
Site Admin
Beiträge: 460
Registriert: Montag, 20. Februar 2006 10:54
Wohnort: Steinbrunn (Österreich)

Beitrag von geriull » Donnerstag, 11. Oktober 2007 06:31

Hallo Roland!

Ich hatte das Gleiche auch einmal mit dem Kräuterseitling. Ich hatte ihn in einem Sack voll Stroh und der war auch alles andere als durchwachsen als sich bereits die ersten Fruchtkörper zeigten. :D

Ich habe diese wachsen lassen und geerntet. Es waren nur wenige. Das Mycel ist während dieser Zeit einfach weitergewachsen bis alles vollständig durchwachsen war.
Also keine Panik.

Was passiert sein kann, ist dass es deinem Beutel etwas zu kühl wurde, da beginnnen die Kräuterseitlinge gerne mal mit der Fruchtbildung.

Liebe Grüße!

Geri
Hoi,... meine alte Signatur funkt nimma....kommt sicher mal wieder eine neue!
Benutzeravatar
roland
Pilzfreak
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007 10:37
Wohnort: Westerwald

Beitrag von roland » Donnerstag, 11. Oktober 2007 12:36

Hallo Walter und Geri

der steht jetzt etwa 6-7 Wochen .Ich hab die Brut halt nur obendrauf etwas verteilt , dass war wohl mein Fehler.
Wie der braucht viel Licht auch beim Durchwachsen?

Vielen Dank für die Tips

bis bald Roland
Benutzeravatar
pilz-kultur
Ehren - Member
Beiträge: 571
Registriert: Sonntag, 18. September 2005 16:39
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von pilz-kultur » Donnerstag, 11. Oktober 2007 17:28

Nein während der Durchwachsphase braucht er kein Licht , aber sobald sich die ersten Primordien zeigen solltest Du für ausreichend/viel Licht sorgen :wink: !

Gruß
Walter
Benutzeravatar
roland
Pilzfreak
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007 10:37
Wohnort: Westerwald

Beitrag von roland » Donnerstag, 11. Oktober 2007 19:19

Hallo
ich hab Sie befreit , alle , ich habe nur kleine Schlitze mit dem Skalpell reingeschnitten.
Sind aber mittlerweile schon 6 Beutel von 15 , wo schon kleine FK's zu sehen sind.
Komischerweise sind das die Beutel die mir mal umgefallen sind. Die haben dann 3 Tage
auf dem Kopf gestanden, vielleicht liegt es daran.Bei den anderen Beuteln sieht alles
ganz normal aus nur das sie noch nicht durchgewachsen sind.
Und mehr Licht hab ich jetzt auch stehen jetzt am Ostfenster, ohne direkte Sonne.

Ich bin ja mal gespannt.

Aber mal eine Frage : Wie mischt Ihr den die Brut unter , so das sie gut verteilt ist?
Und wieviel Brut pro Beutel ( 3 kg )? Ich hab bis jetzt immer nur so ein
2/3 Marmeladenglas genommen.

vielen Dank für die vielen Antworten

Roland
Benutzeravatar
case04
Ehren - Member
Beiträge: 206
Registriert: Samstag, 04. März 2006 18:43

Beitrag von case04 » Dienstag, 16. Oktober 2007 00:55

Hi Roland,

ich mische die Brut immer so unter, dass ich die in den Substratbeutel schütte, den dann zumache und dann die brut durch schütteln darin gut verteile, bis alles gleichmässig druchmischt ist.

Als Brutmenge nehme ich ungefähr 10%, d.h. ungefähr 300g auf einen 3Kg-Substratblock.


Gruss, Oliver
Antworten

Zurück zu „Kräuterseitling“