Austernseitlingsblock fruchtet nicht

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
w_ciossek
Pilzfreak
Beiträge: 155
Registriert: Mittwoch, 09. September 2009 07:23
Wohnort: Hamburg

Austernseitlingsblock fruchtet nicht

Beitrag von w_ciossek » Donnerstag, 01. April 2010 10:36

Hallo Pilzfreunde,
Im August letzten Jahres habe ich mein altes Hobby, die Pilzucht wieder aufgenommen, nachdem ich mir ein DDKT zugelegt habe, und nicht mehr so große Ausfälle durch Kontis habe. Ich hatte mit einen Austernseitling vom Kaufland angefangen, den ich geklont habe. Im Gegensatz zu früher habe ich aber den Substratblock nicht mehr aus Stroh, sondern aus sehr feinen Buchenholzshack und gleichen Anteil Strohpellets hergestellt, damit dieser nicht so schnell nachher zusammenfällt. Seit Anfang Januar habe ich einen schönen, weißen gut durchwachsenen Substratblock, der nicht fruchten will. Früher hatte ich keinerlei Mühe mit Austernseitlingen auf Strohsubstraten, die fruchteten immer gleich nach ein paar Tagen, nachdem das Mycel durchwachsen war. Ich habe ihn schon auf den kalten Balkon gestellt, in der Annahme, daß es sich um einen Wintertyp handelt -- aber es tut sich nichts. Er ist auch nicht von Schimmel befallen. Er hat ausreichend Licht, Frischluft und Luftfeuchtigkeit im Zimmer gehabt. Auf den Balkon könnte er wegen des Windes etwas mehr austrocknen, so daß ich immer Wasser in das Substrat mit einer Arztspritze injiziere, da das Mycel sehr wasserabweisend ist. Kann es sein, daß der Austernseitling auf Buchenholzspänen, welches mit einen halben Volumenanteil mit Strohpellets gemischt ist, länger braucht um zu fruchten, auch wenn das Substrat sehr dicht vom Mycel durchwachsen ist? Oder habe ich aus den Kauflandsupermarkt einen schlechten Stamm erwischt? Denn das Mycel wuchs in den Petrischalen immer sehr ungleichmäßig und hatte Anfangs nach dem Klonen so ein bißchen Startschwierigkeiten.

Gruß Wolfgang
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: Austernseitlingsblock fruchtet nicht

Beitrag von Mycelio » Donnerstag, 01. April 2010 11:20

Hallo Wolfgang,

am Substrat sollte das nicht liegen, eher daran, daß die Oberfläche mal trocken wurde und sich dort keine Primordien mehr bilden. Ich würde die Oberfläche mit einer Gabel ankratzen, um nochmal Mycelwachstum anzuregen. In der kommerziellen Flaschenzucht wird auch immer vor der Fruchtung die Oberfläche abgekratzt, um eine maximale Primordienbildung zu erreichen. Bei besonders hartnäckigen Fällen hilft eine dünne Deckschicht aus irgendwelchen porösen Steinchen, feucht, aber nicht naß.

Gruß, Carsten
w_ciossek
Pilzfreak
Beiträge: 155
Registriert: Mittwoch, 09. September 2009 07:23
Wohnort: Hamburg

Re: Austernseitlingsblock fruchtet nicht

Beitrag von w_ciossek » Donnerstag, 01. April 2010 13:43

Hallo Carsten,
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Oberfläche war tatsächlich etwas trocken geworden und dadurch auch sehr glatt. Im Blockinneren war jedoch genügend Feuchtigkeit. Tauchvorgänge konnten den Flüssigkeitsverlust nicht mehr ausgleichen, weil diese Oberfläche stark wasserabweisend ist und neues Mycel sich darauf auch nicht mehr bildet sondern nur noch innerhalb des Blockes. Dann bin ich einmal gespannt, wann die Primordien kommen, wenn ich die Oberfläche aufrauhe und etwas naß mache.

Gruß Wolfgang
Antworten

Zurück zu „andere Seitlinge“