Rosenseitling...muss der so aussehen?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Reishifan
Neuling
Beiträge: 44
Registriert: Freitag, 30. März 2012 10:23
Wohnort: Freiburg

Rosenseitling...muss der so aussehen?

Beitrag von Reishifan » Montag, 07. Mai 2012 19:39

Hi !!

Habe am 24.4 mal meinen ersten 5-6l l Substratblock mit dem RS hergestellt.
Bild
(Hartholzpellets, Stroh, Kleie, Gips, Kalk)

Kann mir mal jemand einen Tipp geben, ob der RS so fruchten muss?
Bild
Bild

Sind so viele Primordien. Habe irgendwie das Gefühl der kommt nicht richtig in die Pötte.
Beim durchwachsen der Roggenbrut und des Substrates war das Teil der Hammer, aber jetzt steckt er irgendwie.
Sauerstoff und Licht sollte er doch eigentlich genug bekommen. Steht am gekippten Fenster in nem "kommerziellen" Pilzzuchtbag mit Filtern vor den Belüftungslöchern wegen der besch.... Trauermücken.

Helft einem Noob !!! ;-)

Viele Grüsse,

Stefan
Aylindirk
Pilzfreak
Beiträge: 145
Registriert: Montag, 10. Oktober 2011 22:40
Wohnort: 48485 Neuenkirchen

Re: Rosenseitling...muss der so aussehen?

Beitrag von Aylindirk » Montag, 07. Mai 2012 23:11

Hallo,

sieht doch gut aus, finde ich. Wie warm hat er es? RS braucht doch normalerweise höhere Temperature, die letzten Tage waren ziemlich kühl.
Vielleicht wächst er deswegen langsamer (angekipptes Fester).

bwg Dirk
blubb0211
Ehren - Member
Beiträge: 506
Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30

Re: Rosenseitling...muss der so aussehen?

Beitrag von blubb0211 » Dienstag, 08. Mai 2012 10:39

Naja, ich hätt jetzt nicht den ganzen beutel geöffnet, sondern vielleicht nur an der Seite mit dem Messer reingestochen.
Nun, da es schon offen ist, halte dich an die Daten von Stamets:
Fruchtbildung:
20-30°C, 85-90% Luftfeuchtigkeit, etwas Licht. Sollte also nicht all zu schwierig sein.
Viel Glück!
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger
Reishifan
Neuling
Beiträge: 44
Registriert: Freitag, 30. März 2012 10:23
Wohnort: Freiburg

Re: Rosenseitling...muss der so aussehen?

Beitrag von Reishifan » Dienstag, 08. Mai 2012 15:28

Hi !!

Danke für die Hinweise !!! Luftfeuchtigkeit war tatsächlich zu niedrig (70%).

Den Beutel habe ich bewusst nicht kaputt gemacht, da ich den recyceln will. Finde, die Dinger sind zu teuer, um sie nur einmal zu benutzen.

Dauert mir zu lange, bis aus dem RS gescheite Pilze rauskommen. Habe Hunger ;-)

Grüsse,

Stefan
Geier
Ehren - Member
Beiträge: 333
Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Rosenseitling...muss der so aussehen?

Beitrag von Geier » Dienstag, 08. Mai 2012 21:54

Meine ersten hatten es auch sehr eilig und blieben eher klein als erste Fruchtung. Habe aber alle genommen was eingefrohren werden konnte.

Die zweite Fruchtung hatte zwar weniger aber größere Fruchtkörper. :wink:

Man darf nicht erwarten das sie so groß wie Austern werden. Suppenlöffelgröße ist erntereif.
Pils kann man nicht klonen.
blubb0211
Ehren - Member
Beiträge: 506
Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30

Re: Rosenseitling...muss der so aussehen?

Beitrag von blubb0211 » Mittwoch, 09. Mai 2012 10:52

hmmm den rosenseitling hatte ich ganz am anfang als fertigkultur gekauft. den hatte ich im keller aufgestellt. die pilze wuchsen wie gestört, mindestens genau so gross wie die austern.
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: Rosenseitling...muss der so aussehen?

Beitrag von Mycelio » Mittwoch, 09. Mai 2012 11:26

Hallo zusammen,

so ein lockerer, oben geöffneter Beutel ist meiner Meinung nach kontraproduktiv. Besser wäre es, er würde eng anliegen, wäre nach der Substratbesiedelung geschlossen worden, um dann Schlitze reinzuschneiden, damit nur an wenigen Stellen Pilze wachsen. Temperatur und Luftfeuchtigkeit kann meiner Erfahrung nach viel geringer sein, als bei Stamets angegeben. Die Form der Primordien sagt mir allerdings daß Frischluftmangel herrscht. Bei genügend Licht und Belüftung sind richtig große Pilze keine Seltenheit.

Grüße, Carsten

Bild

Bild

Bild
Aylindirk
Pilzfreak
Beiträge: 145
Registriert: Montag, 10. Oktober 2011 22:40
Wohnort: 48485 Neuenkirchen

Re: Rosenseitling...muss der so aussehen?

Beitrag von Aylindirk » Mittwoch, 09. Mai 2012 21:28

Hallo Carsten,

habe ich das richtig verstanden, während der Substratdurchwachsung lässt Du den Block offen, Du meinst Du verschließt ihn oben nicht?
Diese Schlitze machst Du die bei allen Seitlingen(z.B Kräuter)?


bwg Dirk
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: Rosenseitling...muss der so aussehen?

Beitrag von Mycelio » Mittwoch, 09. Mai 2012 21:51

Hallo Dirk,

doch, der Beutel war vorher geschlossen und hatte einen Filter, um die Trauermücken auszusperren. Zur Fruchtung wurde oben die Luft rausgedrückt, zusammengerollt und festgeklebt, so daß der Schlitz an der Seite die einzige Möglichkeit zur Fruchtung war. Das klappt gut bei allen Seitlingen, die an Bäumen wachsen, leider nicht beim KS.

Gruß, Carsten
Aylindirk
Pilzfreak
Beiträge: 145
Registriert: Montag, 10. Oktober 2011 22:40
Wohnort: 48485 Neuenkirchen

Re: Rosenseitling...muss der so aussehen?

Beitrag von Aylindirk » Mittwoch, 09. Mai 2012 21:55

Hallo Carsten,

danke für den sehr guten Tipp.

bwg Dirk
Reishifan
Neuling
Beiträge: 44
Registriert: Freitag, 30. März 2012 10:23
Wohnort: Freiburg

Re: Rosenseitling...muss der so aussehen?

Beitrag von Reishifan » Freitag, 11. Mai 2012 17:48

Hi !!

Hat sich nicht viel getan. Glaube, das wird nichts mit schönen Pilzen:
Bild

Habe den Beutel jetzt mal seitlich gelegt, damit das CO2 abfliessen kann ;-)

Der Rosenseitling ist auf jeden Fall ein hartnäckiges Zeug:
Bild
War eine unsteriler Test mit Strohpellets (mit körnerbrut 20%) in nem Fertigkaffeglas. Der Deckel war fest verschraubt. Faszinierend, dass der Fruchtkörper tatsächlich da durch kam. Den Filter auf dem Deckel hat er auch durchdrungen. Als der erste kleine Fruchtkörper rausgeschaut hat, habe ich versucht den Deckel zu öffnen. Keine Chance (naja, schon, aber nur mit grossem Kraftaufwand..wollte die Babys aber nicht zu sehr verletzen und habe einfach mal beobachtet was passiert). Mal gespannt, wie gross die noch werden.

Grüsse,

Stefan
Geier
Ehren - Member
Beiträge: 333
Registriert: Montag, 01. Mai 2006 19:17
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Rosenseitling...muss der so aussehen?

Beitrag von Geier » Sonntag, 13. Mai 2012 12:12

Bei mir wuchern die auch einfach so ohne Bescheit zu sagen aus den Gläsern raus. :roll:

Dumm nur wenn man das zu spät bemerkt und die Teile schon am eintrocknen sind. Aber ich habe schon dafür ein extra Schraubglas für Trockenpilze. Mal sehen wie voll das wird. :wink:
Pils kann man nicht klonen.
Antworten

Zurück zu „andere Seitlinge“