pilzkultur auf schwamm

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

pilzkultur auf schwamm

Beitrag von davidson30 » Donnerstag, 07. Februar 2008 00:46

hallo pilzfreunde


führe in diesen beitrag eine idee aus einen anderen weiter ....

und zwar versuche ich mal pilze auf einen waschschwamm zu ziehen .....( sei es nur fürs auge .... oder um sporen zu gewinnen ... oder zur sortenbestimmung ) .



als träger der nährlösug dient ein schwamm ...


Bild

der wurde mal gründlich in einer "komischen" flüssigkeit gebadet ...

Bild


und in einen sack gesteckt .....


Bild


das ganze kommt nun in die drucksauna ....


mal sehen wie der schwamm danach aussieht ..... :roll:

( denke ich werde die temeratur nicht zu hoch wählen und dafür den schwamm morgen noch ein 2tes mal einen "aufguss" vergönnen .... )







gut kulturpilz

fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Beitrag von davidson30 » Donnerstag, 07. Februar 2008 17:52

hallo



soo denn ... heute das 2te mal erwärmt schaut der schwamm so aus ....

Bild

Bild


hat zwar etwas gelitten .... aber versuch geht weiter ... :)

jetzt mal abkühlen lassen und dann mal beimpft ...







gut kulturpilz

fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Benutzeravatar
roland
Pilzfreak
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007 10:37
Wohnort: Westerwald

Beitrag von roland » Donnerstag, 07. Februar 2008 18:50

Hallo Fritz und Mitleser
wenn Dir auf dem Schwamm was anwächst , dann werde ich den Versuch mit dem Docht machen.
Wie hat sich denn der Schwamm veändert?Was ist das für ein Schwamm Natur oder
Syntetik?

Bis dann Roland
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Beitrag von davidson30 » Donnerstag, 07. Februar 2008 19:14

hallo


der ist natürlich künstlich ... :D

er ist ein wenig in sich zusammen gefallen (könnte auch daran liegen das noch ein substratbeutel auf dem schwamm gelegen ist . :roll: ... )



grüsse

fritz
Zuletzt geändert von davidson30 am Mittwoch, 05. März 2008 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Benutzeravatar
LPasteur
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch, 19. Dezember 2007 22:52

Beitrag von LPasteur » Donnerstag, 07. Februar 2008 23:34

ist der Zuckerrübensirup auf dem Bild was du statt Malzextrakt nimmst?
Benutzeravatar
Das-Pilzimperium
Ehren - Member
Beiträge: 1139
Registriert: Freitag, 03. November 2006 17:11
Wohnort: Hamburg :-( ....aber nur zeitweise
Kontaktdaten:

Beitrag von Das-Pilzimperium » Donnerstag, 07. Februar 2008 23:44

nun ich verwende auch den zuckerrübensirup, der is nich ganz so teuer wie das Malzextrakt :wink:


ach und davidson30

für einen "kochfesten" schwamm sieht er doch recht mitgenommen aus... hat der soch nochmal in die ursprungsform zurückgeformt?
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Beitrag von davidson30 » Freitag, 08. Februar 2008 00:56

hallo

@ imperium : es ist besser geworden aber ganz hat er seine alte form noch nicht ....

naja es sei ihn verziehen den autoklavieren ist nicht gleich kochen . :)


@Lpasteur nehme den nicht statt sondern dazu :D :wink:


hab den schwamm heute noch geimpft ...
(musste leider ein paar körner zum beimpfen verwenden da ich nichts flüssiges fertig hatte ...)

jetzt ist wohl warten angesagt ...



gut kulturpilz

fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Lopho
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2007 09:43

Beitrag von Lopho » Freitag, 08. Februar 2008 02:31

Ich vermute stark, dass den gewünschten Pilzarten die nötigen Nährstoffe fehlen um Fruchtkörper zu bilden. Wenn Du noch etwas Körnerbrut in den Schwamm gestopft hättest könnte ich mir vorstellen, dass darauf Pilze wachsen.
Rechne mal damit, dass dabei wohl nicht mehr als ein Flüssigmyzelschwabbelschwamm herauskommen wird. Es sei denn, Du hast ein geheimes Wundermittel in der trüben Brühe, die mich vom Gegenteil überzeugt.

Gruß

Ralf
Benutzeravatar
LPasteur
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch, 19. Dezember 2007 22:52

Beitrag von LPasteur » Freitag, 08. Februar 2008 15:57

Das-Pilzimperium hat geschrieben:nun ich verwende auch den zuckerrübensirup, der is nich ganz so teuer wie das Malzextrakt
Ich hab mir das auch überlegt, zumal der Zuckerrübensirup auch in fast jedem Supermarkt zu haben ist (und nicht nur per Bestellung oder Teuer im Bio/Reformkostladen). Aber: Bei näherem Hinsehen entpuppt sich der als NULL Malzzucker, sondern folgende pro 100g:
- Saccharose 33 g
- Fruktose 16 g
- Glukose 17 g
wobei Saccharose der übliche Haushaltszucker ist.
Stellt sich also die Frage, ob man nicht genausogut den nehmen könnte (oder eben gleich reine Fruktose oder Glukosesirup)
ich hab in einem anderen Thread mal die Frage nach der verschiedenen Eignung verschiedener Zucker / Kohlenhydrate gestellt. Wenn jemand etwa mit Haushaltszucker, Speisestärke, Fruktose oder Glukose schon mal versucht hat, wäre ein kurzer Kommentar zur Eignung dort sehr willkommen
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Beitrag von davidson30 » Donnerstag, 14. Februar 2008 13:52

hallo




der versuch geht weiter ...


der schwamm heute :D :

Bild

Bild






der pilz frisst sich jetzt wirklich in den schwamm ein .....

und wo er eingewachsen ist wird der schwamm richtig fest ....

mal sehen wie es weiter geht ...









gut kulturpilz

fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Benutzeravatar
Hephaistos
Ehren - Member
Beiträge: 357
Registriert: Donnerstag, 22. November 2007 13:29
Wohnort: Althofen, Österreich

Beitrag von Hephaistos » Donnerstag, 14. Februar 2008 15:20

Hallo!

Ich habe vor einer Woche Pio Mycelspritzen von Petris gezogen. In manchen Spritzen bilden sich auch Primos....
Sobald ich wieder eine Kamera habe wird natürlich gepostet.

Gruß,
Hary
marcos
Neuling
Beiträge: 26
Registriert: Sonntag, 31. Dezember 2006 15:51

Beitrag von marcos » Donnerstag, 14. Februar 2008 16:28

Hola Fritz,

sieht ja gut aus, das einzige was mich stört ist dieser künstliche Schwamm !! :(
Warum hast Du den Versuch nicht auf Watte gestartet ??

In Holland wächst so einiges auf Watte plus Nährstofflösung !! :wink:

Gruss
Marco
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Beitrag von davidson30 » Donnerstag, 14. Februar 2008 16:54

hallo


wer weiss was da noch kommt ....

bin ja erst ganz am anfang ..... :roll: .


aber ein guter tip :D .



gut kulturpilz

fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Lopho
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2007 09:43

Beitrag von Lopho » Donnerstag, 14. Februar 2008 19:07

marcos hat geschrieben: In Holland wächst so einiges auf Watte plus Nährstofflösung !! :wink:

Gruss
Marco
Du meinst wohl eher Steinwolle, oder?

Gruß

Ralf
Benutzeravatar
roland
Pilzfreak
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007 10:37
Wohnort: Westerwald

Beitrag von roland » Donnerstag, 14. Februar 2008 20:02

Hallo Pilzfans

bei uns gibt es als Isolierung Bio-Hanffasern als Platten .
Das wäre doch die Idee ist alles drin Nährflüssikeit und Zellulose .

Bis bald Roland
Antworten

Zurück zu „andere Seitlinge“