Champignons auf Heusubstrat

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Vali
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Samstag, 05. Januar 2013 16:12

Champignons auf Heusubstrat

Beitrag von Vali » Montag, 21. Januar 2013 09:38

Hi Leute,

vor kurzem habe ich einen Text auf die Gästeseite gestellt, da ich mich nicht anmelden konnte. Nun bin ich angemeldet und stelle alles noch mal zur Diskussion. Mein Text damals war folgender:


Ich habe mir zu Weihnachten vom Christkindlein eine Fertigkultur Steinchamp. gewünscht und bekommen.

Inhalt: Ein Gewächshäuschen für den Keller, durchwachsenes Substrat, Deckerde

Da ich ein experimentierfreudiger Mensch bin, hab ich beschlossen einen Zuchtableger zu züchten:

1. Habe Stroh und Holzspäne gemischt und im Schnellkochtopf autoklaviert.

2. Habe zwei Hand voll geschrotenes Getreide und eine Hand voll Haferflocken kurz im Topf in dem Sud vom Heu aufgekocht und mit dem Heu/Stroh vermischt. Hab das ganze in ein kleines Minitreibhaus (Stiefelkarton groß) gegeben.

3.Dann habe ich einen kleinen Teil des durchwachsenen Substrats abgetrennt. Und an drei verschiedenen stellen vorsichtig in mein Heugemisch gedrückt.

Schon nach zwei Tagen ging der Champignon voll ab! Jetzt nach fast 2 Wochen ist das Heu fast ganz durchwachsen. Sieht auch clean aus, keine Schimmel usw. zuerkennen. (Hab mir auch Mühe gegeben und sauber gearbeitet). jetzt muss ich mir Gedanken machen, was ich jetzt anstellen. Meine Gedanken waren, das Ganze in einem Sack im Keller zum fruchten zu bringen. Aber da muss ja Deckerde drauf oder? Wenn ja welche? Ich hab irgendwo gelesen, man soll Torf nehmen. Bin iritiert, weil der doch sehr sauer ist? Ich würde ihn auch vorher abkochen?
Kann ich das einfach so in einen festen Müllbeutel geben? Muss ich Lüftungslöcher in den Beutel picksen?
Wie groß muss die Menge Heu denn sein? Soll Ich vielleicht erst noch mal eine Portion Heu dazugeben und nochmals durchwachsen lassen und dann in den Müllbeutel?

Fragen über Fragen....

Über Hilfe wäre ich sehr sehr dankbar!

Grüßle aus Freiberg a.N.

Vali


Mycelio hat mir zurückgeschrieben, dass er mein Substrat nicht für sehr sinnvoll hält. (@ Mycelio: Erst mal vielen Dank für Deine Aw!)
Hierzu kann ich nur sagen: Innerhalb kurzer Zeit ist das Heu durchwachsen gewesen. Vorgestern wollte ich es in einen Eimer umziehen und habe bemerkt, dass das Heu in der Mitte ziemlich verdaut ist. Das ganze setzte schon zur Fruchtkörperbildung an! Hab die Fruchtkörper wegeschnitten und alles in einen großen Eimer gegeben. Darüber habe ich jetzt etwas frisches Heu gelegt. (Holz-Streu Gemischt, natürlich autoklaviert). Wollte jetzt ein paar Tage warten und dann eine Erdschicht darüber geben. Mycelio meinte, Torf sei zu sauer. Frage mich, warum dann immer Torf empfohlen wird? Mangels Kalk habe ich jetzt einfach eine 2:1 Torf:Blumenerde Mischung hergestellt und ebenfalls autoklaviert. Das kommt dann in ein paar Tagen drüber.

Was ich grundsätzlich festgestellt habe:
Stroh - Holzspäne- Mischung funktioniert super!!!
Getreide- und Haferschrot reingeben war eine blöde Idee. Das fressen die Champis nicht. Wird nächstes Mal weggelassen.
Nächstes Mal werde ich ein eine dünne Schicht Kieselsteine in die Kiste/Eimer geben. Habe gemerkt, dass die unterste Schicht Heu zu feucht ist und gammelig riecht. Allerdings ist kein Schimmel, etc. dran.

Eigentlich wollte ich noch Bilder einfügen, aber ich checke nicht, wie es geht....

Bin gespannt, was ihr zu meinem Versuch sagt! Besonders gerne würde ich Eure Meinung zur Deckerde hören. Kann ich auch einfach nur Blumenerde nehmen? (Bzw. im Sommer Erde aus meinem Humusreichen Hochbeet?)

Grüßle Vali

Benutzeravatar
chris
Pilzfreak
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: Champignons auf Heusubstrat

Beitrag von chris » Montag, 21. Januar 2013 11:00

Hallo Vali,

selber habe ich bisher nur mit Pferdemistkompost Champignon gezüchtet.
Ich nehme für die Deckerde Torf mit etwas Kalk (nicht abkochen / erhitzen).

Heu und Holz gilt überall (hier und in der Literatur) als ungeeignet, hab auch noch nie davon gehört das es geklappt hat.
Über Strohmischungen mit Zusätzen habe ich aber schon was gelesen (aber auch kompostiert).
Halt uns auf den laufenden und Bilder nicht vergessen ;-)

Zum Bilder einfügen klickst du unter der Texteingabe auf "Durchsuchen", wählst dein Bild aus und klickst auf "Datei hinzufügen".
Nach den hochladen dann auf "Im Beitrag anzeigen" klicken.
(Bild nach möglichkeit unter 1mb größe)


Gruß
Christoph
Vali
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Samstag, 05. Januar 2013 16:12

Re: Champignons auf Heusubstrat

Beitrag von Vali » Montag, 21. Januar 2013 11:25

Irgendwo (war hier im Formum?) hat jemand schon Champis auf Heu gezüchtet. So bin ich draufgekommen. Ich hänge mal ein Bildchen von meinem Mycel an:
Dateianhänge
100_0017-red.gif
mein Mycel
t0m
Foren - Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag, 20. Januar 2013 13:37

Re: Champignons auf Heusubstrat

Beitrag von t0m » Montag, 21. Januar 2013 18:58

Na Aber..... So "unmöglich" sieht das Myzel gar nicht aus.
Ich find es schön. Die Frage die bleibt... Wird es fruchten? Auf jedenfall sieht es so aus als ob es das Stroh schoen durchwächst.

Bin ich ma gespannt.
Dranbleiben
Vali
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Samstag, 05. Januar 2013 16:12

Re: Champignons auf Heusubstrat

Beitrag von Vali » Montag, 21. Januar 2013 19:34

Was meinst du zu meiner Deckerde-Frage?

Oder soll ich einfach auf die Erde verzichten? Weil er fängt ja schon an Fruchtkörper zu bilden?
Benutzeravatar
chris
Pilzfreak
Beiträge: 153
Registriert: Sonntag, 16. Oktober 2005 15:43
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: Champignons auf Heusubstrat

Beitrag von chris » Montag, 21. Januar 2013 20:46

chris hat geschrieben: Ich nehme für die Deckerde Torf mit etwas Kalk (nicht abkochen / erhitzen).
würde ich jetzt noch drauf machen...
Vali
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Samstag, 05. Januar 2013 16:12

Re: Champignons auf Heusubstrat

Beitrag von Vali » Donnerstag, 31. Januar 2013 20:37

Hi Leute,

also inzwischen sieht das alles jetzt so aus: Das durchwachsene Myzel ist in den gelben Eimer gewandert und ich habe Erde obendrauf gegeben. Zudem habe ich wieder etwas Myzel abgenommen und einen neuen Ansatz (Kasten) gestartet. Dieser ist schon super durchwachsen. Voll krass finde ich dabei: Man sieht gaz deutlich, die weißen Myzelansammlungen oben auf. Das ist Myzel, das auf dem Hafer-Getreide-Mischmasch wächst. Es scheint ihm SEHR gut zu schmecken. Da bin ich jetzt selbst überrascht. Im ersten Moment habe ich gedacht, es wäre Schimmel, aber ich habs mit der Lupe angeschaut. Ich glaube es nicht.. Zur Sicherheit hab ich aber auch noch ein Zoomfoto gemacht, vielleicht erkennt ihr ja was.

Im Eimer sind noch keine Pilze zu sehen. Aber ich muss sagen, das ganze wuchs sehr langsam. Ich habe die Pilze im Keller stehen und da ist es gerade sehr kalt. Jetzt wird es wärmer. Mal sehen, was passiert.

Grüßle Vali
Dateianhänge
31_1_eimer1.jpg
(5.49 KiB) Noch nie heruntergeladen
31_1_nachzucht.jpg
31_1_nachzucht2.jpg
t0m
Foren - Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag, 20. Januar 2013 13:37

Re: Champignons auf Heusubstrat

Beitrag von t0m » Montag, 04. Februar 2013 19:41

Na soweit sogut.
Bin ich grad neidisch. Hab bisher noch keine Rezept zum Klonen was passt ausprobieren können. Und mittlerweile hat der Champiblock Winterferien. Mal sehen ob da jemals nochwas kommt.
Hatte schon den Mut verloren aber dein Beitrag hält meine Hofffnung.
Andernfalls muss ich mir nen neuen block kaufen. Find diese Sorte uebel Faszinieren und geschmaklich wenn frisch der Hammer.
Brauch unbedingt so einen als Stammyzel in Petrischale...

Weitermachen.
Und gut Frucht!
Vali
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Samstag, 05. Januar 2013 16:12

Re: Champignons auf Heusubstrat

Beitrag von Vali » Montag, 04. Februar 2013 20:35

Ich glaube durchwachsenes Myzel kann man in gut sortierten Baumärkten kaufen.

Dann kannst du wie ich das ganze in den Keller verlegen.
t0m
Foren - Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag, 20. Januar 2013 13:37

Re: Champignons auf Heusubstrat

Beitrag von t0m » Montag, 04. Februar 2013 20:36

würd ich gern aber Schweizer Baumärkte haben diesen Evolutionssprung in der Angebotspalette noch nicht erlebt.
Vali
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Samstag, 05. Januar 2013 16:12

Re: Champignons auf Heusubstrat

Beitrag von Vali » Montag, 04. Februar 2013 20:43

Ich hab mir dieses Gewächshaus zu Weihnachten gewünscht:

http://www.pilzshop.de/fertigkulturen+g ... hshaus-128


genau von o. g. Internetseite. Habe dann einfach mit dem Messer Myzel abgeschnitten und in das vorher abgekochte Stroh gesetzt. Hat geklappt.
carphunter
Neuling
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch, 19. Juni 2013 19:37

Re: Champignons auf Heusubstrat

Beitrag von carphunter » Mittwoch, 26. Juni 2013 18:48

hey,
ist zwar schon etwas her, aber mich würde einmal intressieren, wie es denn jetzt bei dir weiter gegangen ist :)
thomasmuc
Pilzfreak
Beiträge: 113
Registriert: Mittwoch, 25. Juli 2012 12:28

Re: Champignons auf Heusubstrat

Beitrag von thomasmuc » Mittwoch, 26. Juni 2013 19:39

Grandios
Antworten

Zurück zu „Champignons“