Champignon

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Benutzeravatar
geriull
Site Admin
Beiträge: 460
Registriert: Montag, 20. Februar 2006 10:54
Wohnort: Steinbrunn (Österreich)

Beitrag von geriull » Montag, 12. Juni 2006 08:06

Hi!

Ich hoffe ich geh euch nicht auf die Nerven mit meiner Berichterstatterei. :? :? :?

Irgendwie hat mich das Pilzfieber total überrannt...
War am Wochenende bei meiner Großmutter (die hat einen kleinen Bauernhof mit 2 Pferden) und habe dort nun endlich meine ersten "Beete" eigentlich sind es ja Kübel angelegt.

Hier die Photos dazu: Hoffe, dass es funktioniert.

2 Gläser durchwachsene Brut aus Pferdemisterde und Gerste:
Bild

Pferdemistsubstrat: :D
Bild

Beimpfung: 8) (5 cm Substrat, dann wieder Brut, 5 cm Substrat,...usw...)
Bild
Bild

Fertig: :D
Bild


Ich hoffe, das es klappt! :? Bin schon seehr gespannt!

Liebe Grüße!

Gerald
Benutzeravatar
apel
Pilzfreak
Beiträge: 149
Registriert: Freitag, 11. November 2005 19:35
Wohnort: Izmir / TR

...und?

Beitrag von apel » Samstag, 15. Juli 2006 21:58

Hi Gerald,
und wie gings weiter mit deinen Kulturen?
Benutzeravatar
geriull
Site Admin
Beiträge: 460
Registriert: Montag, 20. Februar 2006 10:54
Wohnort: Steinbrunn (Österreich)

Beitrag von geriull » Sonntag, 16. Juli 2006 16:12

Hallo! :D

Momentan sind die Kulturen noch am Durchwachsen... Hatte sie zuerst für ca. 2 Wochen ziemlich heiß stehen (>25°C). Mycel dürfte aber überlebt haben. :o
Nun stehen sie im Erdkeller meiner Großmutter. Habe vorige Woche mal nachgesehen wie es ihnen geht, hab ein klein wenig "gegraben" und an einigen Stellen bereits gut eingewachsenes Mycel gefunden. :D

Es scheint so als hätte ich doch ein Bisschen zu wenig Brut verwendet. Bin aber noch zuversichtlich... Chance 60:40 für mich und Pilz.
Wenn dann die Temperaturen runter gehen (ca. in 2 Monaten...) ...ist, denk ich dann, das Ganze hoffentlich durchwachsen. Und meine braunen Champis werden kommen. hoffentlich. :? :?
Ist mein erster Versuch,... mal sehen was daraus wird. :roll:

Werde natürlich sofort berichten wenn sich was tut!

Liebe Grüße!

Gerald
Christoph
Site Admin
Beiträge: 402
Registriert: Montag, 05. Dezember 2005 19:25
Wohnort: Sand am Main (Unterfranken)
Kontaktdaten:

Beitrag von Christoph » Sonntag, 16. Juli 2006 19:19

Ich habe auch vor kurzem versucht, etwa die in der obigen Schubkarre abgebildete Menge Pferdemist mit Ulmenausternpilzbrut zu beimpfen. Leider ist auch nach Monaten noch immer kein wirkliches Myzelwachstum vorhanden. Kann das eventuell daran liegen, dass nur wenig Stroh im Mist war?
Viele Grüße,
Chris
Benutzeravatar
Pilzhaus
Ehren - Member
Beiträge: 570
Registriert: Dienstag, 04. Juli 2006 18:36
Wohnort: NRW

Beitrag von Pilzhaus » Dienstag, 18. Juli 2006 14:32

Hallo Christoph,

die Ulmenauster ist kein Kompostpilz ! Reines Stroh wird viel besser funktionieren. ;)

Grüsse
Andreas
Christoph
Site Admin
Beiträge: 402
Registriert: Montag, 05. Dezember 2005 19:25
Wohnort: Sand am Main (Unterfranken)
Kontaktdaten:

Beitrag von Christoph » Dienstag, 18. Juli 2006 17:19

Hallo Andreas,
danke für deinen Tipp! Ich habe ihn zuvor auf eine Stroh- Pferdemist-Gemscih geimpft gehabt, da wuchs er einigermaßen- also lags wohl wirklich am fehlenden Stroh. Ich hab zum Glück noch genug Brut retten gekonnt, dei nun munter in Kaffeepulver einwächst, ich werde mal verscuehn, sie darauf zum Fruchten zu bringen.
Viele Grüße,
Chris
Benutzeravatar
Pilzhaus
Ehren - Member
Beiträge: 570
Registriert: Dienstag, 04. Juli 2006 18:36
Wohnort: NRW

Beitrag von Pilzhaus » Dienstag, 18. Juli 2006 18:16

Hi !

Die Ulmenauster fruchtet ansich sehr leicht von selber wenn das Substrat
gut durchgewachsen ist. Bei mir machen die das immer schneller als mir lieb ist. In meinen Augen ein sehr pflegeleichter Pilz. Ich hatte schon Durchmesser von über 30 cm ! Die besten Ergebnisse hatte ich übrigens auf groben Buchenspänen. ;)

Grüsse
Andreas
Benutzeravatar
geriull
Site Admin
Beiträge: 460
Registriert: Montag, 20. Februar 2006 10:54
Wohnort: Steinbrunn (Österreich)

Beitrag von geriull » Mittwoch, 09. August 2006 09:05

:? :? :cry: :cry: :cry: :shock: :cry:
Liebe Freunde! Letzten Sonntag habe ich meine Chmpignonexperimente zu Grabe getragen. :cry: :cry: :x

Als ich wiedereinmal bei meiner Großmutter zu Besuch war, dort stehen (standen) die beiden Kulturen im feuchten Erdkeller, musste ich mit Entsetzen feststellen, dass vom anfänglich recht gut einzuwachsen scheinenden Mycel und auch von den anfänglich verwendeten Gerstenbrutkörnern nichts mehr übrig war.
Dafür waren reichlich Regenwürmer, Asseln, Tausendfüßer, und anderes Kreuch und Fleuch in meinen Kübeln.

Im Nachhinein,... weiss ich nun dass ich das alles bereits mit der Komposterde in meine Kubel getan habe. Die Fiecher waren entweder sehr klein oder als Eier in meinem Kompost. So ein Sch... :x

Das nächste mal werd ich den Kompost mit heißem Wasserdampf (Öltonnenofen) behandeln oder auf einer schwarzen Plane dünn ausgestreut in die pralle Sonne platzieren, das sollte die kleinen Fiecherln bzw. deren Eier killen.

Also dann,... wenns sich ausgeht mach ich diese Woche nochmal frische Braune Champignonbrut.

Auf ein Neues!

Liebe Grüße! 8)

Gerald
Benutzeravatar
Oliver
Ehren - Member
Beiträge: 225
Registriert: Dienstag, 21. September 2004 12:44
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Oliver » Donnerstag, 07. September 2006 09:26

Halli Hallöchen,

seit langer Zeit melde ich mich auch mal wieder 8)

Ich hatte die Pilzzucht etwas aus den Augen verloren, aber nun wollte ich eine neue Idee ausprobieren.


Als ich das letzte Mal in unserem örtlichen Misthaufen rumwühlte, da gab es Bereiche, in denen der Mist bereits wohlduftend Fermentiert war.

Davon werde ich mir davon bald was holen, es aufkalken, aufgipsen und mit Chamgignonbrut beimpfen. Kulturgefäß wird so ein Einkaufskorb sein.

Viele Grüße
Oliver
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer! Lieber Schwalbe fahren, als Fuß gehen!
geer
Ehren - Member
Beiträge: 496
Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Wohnort: Werra-Suhl-Tal
Kontaktdaten:

Beitrag von geer » Donnerstag, 07. September 2006 17:40

Hallo Oliver,

schön wieder mal was von dir zu hören. :D

Wünsche dir viel Erfolg


Gerhard
Benutzeravatar
Oliver
Ehren - Member
Beiträge: 225
Registriert: Dienstag, 21. September 2004 12:44
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Oliver » Freitag, 08. September 2006 08:26

Hallo Gerhard,
ich danke Dir :D

Gestern bin ich losgedackelt und habe eine Probebohrung im Misthaufen unternommen. Der Haufen ist von einer Pferdepension und dem entsprechend auch recht groß!

Einen Eimer habe ich mir mitgenommen und in der Mikrowelle pasteurisert.

Es entstand kein Geruch! Alles hat so eine schöne braune Farbe. Das könnte was werden.


Viele Grüße
Oliver
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer! Lieber Schwalbe fahren, als Fuß gehen!
geer
Ehren - Member
Beiträge: 496
Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Wohnort: Werra-Suhl-Tal
Kontaktdaten:

Beitrag von geer » Freitag, 08. September 2006 19:55

Hallo Oliver,
bin schon gespannt ob dein Versuch gelingt.
Ich habe jetzt mal Hühnermist ausprobiert und du wirst es kaum glauben das Mycel wächst. :shock:

Bei Riesen Champignon brauchte ich gar kein Pferdemist, er fruktifiziert jetzt schon zum dritten mal.

Viele Grüße

Gerhard
Antworten

Zurück zu „Champignons“