Brauner Bio-Champignon

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Pioppino
Pilzfreund
Beiträge: 88
Registriert: Samstag, 05. November 2016 21:48
Wohnort: Nord-Hessen, kurz vor NRW

Brauner Bio-Champignon

Beitrag von Pioppino » Dienstag, 22. November 2016 14:40

Hi,
Versuch einer Klonung - die Petrieschale ist mit etwas Kontaminiert, was ich nicht identifizieren kann.
Kann da mal jemand drüber schauen?
Danke!

Konti.PNG


Das Stückchen Pilz sieht auch eher verdorben als noch brauchbar aus :cry:
Benutzeravatar
Lauscher
Site Admin
Beiträge: 830
Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen

Re: Brauner Bio-Champignon

Beitrag von Lauscher » Dienstag, 22. November 2016 16:57

Ich stimme Deiner Einschätzung zu (Konti+verdorbener Pilz), aber mehr fällt mir auch nicht ein. In der Form habe ich noch keine Konti gehabt.
www.nachdenkseiten.de
Pioppino
Pilzfreund
Beiträge: 88
Registriert: Samstag, 05. November 2016 21:48
Wohnort: Nord-Hessen, kurz vor NRW

Re: Brauner Bio-Champignon

Beitrag von Pioppino » Dienstag, 22. November 2016 17:11

Hmm, ich packe die Petri jetzt nochmal doppelt ein und lass noch ein bisschen wachsen - interessiert mich jetzt was da so rumkontaminiert....

[EDIT]
Jetzt hab ich gerade bemerkt, dass auch die anderen, unbeimpften Hundefutter Agar's befleckt sind. Kartoffel und Malzbier sieht ok aus.
Sollte man das Hundefutter länger autoklavieren?
Die derzeitigen Nährböden sind alle in einem Aufwasch sterilisiert worden und die HuFu's scheinen alle umgekippt zu sein.
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Brauner Bio-Champignon

Beitrag von Ständerpilz » Dienstag, 22. November 2016 22:34

Was auch immer es ist, es ist nicht der Pilz, den du haben möchtest. Das Aussehen des Pilzstückchens ist nicht so schlimm, wenn die Schale erst einen Tag alt ist. Nach zwei oder drei Tagen solltest du aber Mycel sehen. Aber okay, die Platte ist eh für die Tonne wegen der Konti.

Grüße

Oliver
Benutzeravatar
Lauscher
Site Admin
Beiträge: 830
Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen

Re: Brauner Bio-Champignon

Beitrag von Lauscher » Dienstag, 22. November 2016 22:39

Könnte gut sein, daß Hundefutter stärker belastet ist mit Kontis. Da kommt ja jeder S....ß rein, hauptsache, die Nährwerte entsprechen am Schluß einer theoretischen Vollnahrung.

Pauschal für alle Substrate, und in solchen Fällen erst recht, ist Stehenlassen für 24 Stunden nach dem Einweichen. Dann sind die allermeisten Kontis schon gekeimt und lassen sich im Autoklav leichter zerstören. Sicherheitshalber kann man auch länger autoklavieren, aber das sollte dann nicht mehr nötig sein.
www.nachdenkseiten.de
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Brauner Bio-Champignon

Beitrag von Ständerpilz » Dienstag, 22. November 2016 22:42

Das ist übrigens sehr wahrscheinlich ein Schleimpilz.
Antworten

Zurück zu „Champignons“