Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

ohkw
Ehren - Member
Beiträge: 223
Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von ohkw » Freitag, 08. November 2019 11:28

Hab da etwas gefunden was vllt. hilft:
https://www.sciencedirect.com/science/a ... 3X06000337

Weiß jetzt gerade nicht, ob das pdf außerhalb des Uni-netzwerks verfügbar ist.

Sonst das Fazit:

Bestes Wachstum bei pH5, 30g/L Glucose, 25-30°C 0,2g/L Hefeextrakt, 0,2g/L Pepton , 1ml/L Kirk Salz

Fungi were incubated in a medium containing the following
ingredients per liter: 0.2 g yeast extract, 0.2 g polypeptone,
10–70 g glucose, and 1mL Kirk salt [14] at 15–40 ◦C. Media for
submerged cultures were buffered with 0.4M phthalic acid (pH
4–6) or 0.4M phosphoric acid (pH 7). Incubation experiments
were carried out in 300mL Erlenmeyer flasks containing 60mL
of medium on stationary state or shaken at 100 rpm.
Benutzeravatar
kornpilz
Ehren - Member
Beiträge: 460
Registriert: Freitag, 07. November 2014 22:52

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von kornpilz » Freitag, 08. November 2019 14:55

Der sollte sich eigentlich halten oder?
Alle Pilze sind essbar , manche nur einmal ;-)
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 245
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von Monti » Montag, 02. Dezember 2019 21:51

Ich muss verkünden, dass alle meine Krausen Gluken klone die Bakterien oder Hefen gefressen haben. Auf einer Petri wächst Mycel aber es ist schwer zu sagen, ob es von der Glucke kommt. Da ich keine lust habe ewig zu probieren und nicht zu wissen, was es ist hab ich die Krause abgehakt.

Die breitblättrige Glucke (die übrigens geschmacklich wirklich hinter der Krausen zurücksteht) scheint zu wachsen. Zwei Gläser mit Haferflockenagar sind durchwachsen. Körnerbrut ist am durchwachsen:
20191201_153233.jpg
Sowohl auf Agar als auch auf den Körnern wollte sie lange nicht. Als sie dann gewachsen ist, gings ganz passabel.
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1058
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 03. Dezember 2019 15:17

ok. gscheiter sind wir. Der nächste Herbst kommt bestimmt. Und es gibt eh vieles zu tun.
ABMkoch
Pilzfreak
Beiträge: 123
Registriert: Montag, 13. Dezember 2010 21:03

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von ABMkoch » Dienstag, 03. Dezember 2019 20:09

mariapilz hat geschrieben:
Dienstag, 03. Dezember 2019 15:17
ok. gscheiter sind wir. Der nächste Herbst kommt bestimmt. Und es gibt eh vieles zu tun.
Ich habe dieses Jahr erfolgreich einen Fruchtkörper klonen können. Ich kann gerne ein paar Kulturen auf Petrischale an experimentierfreudige Pilzler versenden.
malda
Pilzfreund
Beiträge: 85
Registriert: Sonntag, 27. Januar 2019 08:16

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von malda » Dienstag, 03. Dezember 2019 21:12

Glückwunsch!!! Auf was für Platten wächst das gute Stück denn bei Dir? Hast Du beim Klonen einen besonderen Trick angewendet?
Also ich bin gerade zwar ziemlich ausgelastet mit Pilz-Themen, aber der Winter ist nah und da ist bestimmt auch noch ein wenig Zeit für die Glucke... Wenn Du also eine Platte mit Mycel abgeben würdest würde ich mich riesig freuen!
Benutzeravatar
Monti
Ehren - Member
Beiträge: 245
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von Monti » Dienstag, 03. Dezember 2019 21:36

ABMkoch hat geschrieben:
Dienstag, 03. Dezember 2019 20:09
mariapilz hat geschrieben:
Dienstag, 03. Dezember 2019 15:17
ok. gscheiter sind wir. Der nächste Herbst kommt bestimmt. Und es gibt eh vieles zu tun.
Ich habe dieses Jahr erfolgreich einen Fruchtkörper klonen können. Ich kann gerne ein paar Kulturen auf Petrischale an experimentierfreudige Pilzler versenden.
Interesse hätte ich zwar prinzipiell aber ich hab nun schon einiges zum Probieren vor mir. Hatte mir nach dem wegfaulen der Klone gedacht, dass ich mit anderen Sachen spiele. Nun steht erst mal Stockschwämmchen und Samtfußrübling auf dem Plan. Letzterer hat es mir geschmacklich sehr angetan. Und die breitblättrige hab ich auch noch... falls es die ist... und theoretisch noch Behangenen Faserling... falls es der ist. Und Judasohr... falls es der ist. :roll:
Vielen dank aber für dein Angebot!
Zuletzt geändert von Monti am Dienstag, 03. Dezember 2019 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
kornpilz
Ehren - Member
Beiträge: 460
Registriert: Freitag, 07. November 2014 22:52

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von kornpilz » Dienstag, 03. Dezember 2019 21:53

:shock:

Ich habe grosses Interesse :D
Alle Pilze sind essbar , manche nur einmal ;-)
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1058
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 03. Dezember 2019 22:20

zu tun hätte ich auch genug. Aber das wird sich schon auch ausgehen :D ich will.
ohkw
Ehren - Member
Beiträge: 223
Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von ohkw » Mittwoch, 04. Dezember 2019 19:57

Ich wäre auch interessiert, falls eine Petri überbleibt. Im Jänner Februar hätte ich wieder mal etwas Zeit zum Experimentieren
Antworten

Zurück zu „Krause Glucke“