Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1432
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 26. Mai 2021 09:29

ok. das Glas oben (mit stricknadellöchern) heute zum fruchten (12-14 grad), da es seit 1 Monat nicht weiterwöchst. Die Hoffnung dass was wächst ist winzig, aber stirbt zuletzt.
20210525_181727.jpg
20210525_181607.jpg
20210525_181858.jpg
schnell ein paar Fotos.
letztes Bild ganz rechts : Sägemehl das erst nach einer Ewigkeit angefangen hat zu wachsen. Meines Erachtens erst nachdem das sägemehl angefangen hat sich zu zersetzen. .. bakterien und/oder ph wert geändert bzw. gesunken....
malda
Ehren - Member
Beiträge: 452
Registriert: Sonntag, 27. Januar 2019 08:16

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von malda » Mittwoch, 26. Mai 2021 14:39

Hast Du eigentlich auch diese Mycel-Gebirge auf der Oberfläche deiner Substrat-Gläschen? :?:
VG
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1432
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 26. Mai 2021 21:17

:( nix null nüsse nada
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1432
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 08. Juni 2021 20:50

mariapilz hat geschrieben:
Mittwoch, 26. Mai 2021 09:29
ok. das Glas oben (mit stricknadellöchern) heute zum fruchten (12-14 grad), da es seit 1 Monat nicht weiterwöchst. Die Hoffnung dass was wächst ist winzig, aber stirbt zuletzt.
tot :cry: :evil:
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1432
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von mariapilz » Montag, 12. Juli 2021 17:13

20210710_102632-1.jpg
20210710_102711.jpg
das rechte Glas steht ungefähr seit 3 wochen zum fruchten. Es sieht schon nicht mehr so lebendig aus...

Die anderen 2 stehen seit einer Woche da. noch nichts passiert.

20-21 grad fruchtungstemp
malda
Ehren - Member
Beiträge: 452
Registriert: Sonntag, 27. Januar 2019 08:16

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von malda » Dienstag, 13. Juli 2021 06:24

Sieht nicht gut aus :(
Gem. der chinesischen Patentanmeldungen sind neben der Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und vermutlich vor allem viel Licht wichtig bei der Fruchtung. Aber deine Ansätze sind eher dünn besiedelt und es fehlen die typischen Bollen auf der Oberfläche... von daher bin ich skeptisch ob das noch was wird.
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 541
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von Mycomane » Mittwoch, 14. Juli 2021 16:56

Sieht nicht gut aus :(
Gem. der chinesischen Patentanmeldungen sind neben der Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und vermutlich vor allem viel Licht wichtig bei der Fruchtung. Aber deine Ansätze sind eher dünn besiedelt und es fehlen die typischen Bollen auf der Oberfläche... von daher bin ich skeptisch ob das noch was wird.
Habe das Patent nicht gelesen. Das mit dem Licht mag sein, ist aber wahrscheinlich vom Stamm abhängig. Maria 008 beginnt bei mir gerade wieder die Fruchtung auf Petrischale, wenn ich das gestern richtig gesehen habe. Allerdings im Schrank, wo nur ab und zu kurz die Tür aufgemacht wird.
Temperatur ... ?
Na ja, bei mir haben sie schon bei deutlich über 20°C gefruchtet (wahrscheinlich ca. 25°C), aber auch bei ca. 16-18°C.
Carsten hat von einer Glucke berichtet, die bei ca. 30°C im Wald wuchs.
Auf die Temperatur würde ich nicht all zu viel geben.
Mit der Zeit mögen die Gläser etwas trocken geworden sein ...
Aber ich gehe hauptsächlich von Unterernährung aus. Bin gerade nicht up to date, aber ich sehe nur Erde im Glas.
Wenn die Gastrononie wieder geöffnet wird, spendiere ich deinen Glucken mal ein paar Happen, damit sie groß und stark werden. :mrgreen:

LG, Fabian
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1432
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 14. Juli 2021 21:34

... sieht nicht gut aus.... unterernährt. ... :evil: das sind die schönsten Gläser die ich je hatte!!!

(Jetzt muss ich auch noch dazuschreibrn, dass ich nicht wirklich sauer bin, sonst geht hier wieder euer sumperwerch los)

Zicken! Oder eben Böcke!
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1432
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von mariapilz » Mittwoch, 14. Juli 2021 21:41

extra für euch noch schnell ein Foto einer sicher nicht unterernährten ( :evil: meine Pilze lass ich nicht verhungern), denn hier ist ca 80% Gerste drin. momentan sieht die noch gut aus...
20210714_223624-1.jpg
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 541
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von Mycomane » Donnerstag, 15. Juli 2021 14:21

... sieht nicht gut aus.... unterernährt. ... :evil: das sind die schönsten Gläser die ich je hatte!!!
Ich finde sie wunderschön Maria! :mrgreen:
fast schon rizomorph wachsendes Mycel an einigen Stellen ...
Glaube, dass du dich gut drum kümmerst!!!

Aber für fette Fruchtkörper vielleicht doch etwas zu wenig Kraftfutter, oder zu viel Erde?
Aber ein süßer Kleiner könnte es werden...
extra für euch noch schnell ein Foto einer sicher nicht unterernährten ( :evil: meine Pilze lass ich nicht verhungern), denn hier ist ca 80% Gerste drin. momentan sieht die noch gut aus...
Von der Mycelmasse her sieht das besser aus, aber mir gefällt das eine von den oberen Gläsen trotzdem besser...
Es kommt nicht immer nur auf die Masse an, glaube ich ...
Drücke die Daumen!!! :wink:
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 541
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von Mycomane » Donnerstag, 15. Juli 2021 14:30

(Jetzt muss ich auch noch dazuschreibrn, dass ich nicht wirklich sauer bin, sonst geht hier wieder euer sumperwerch los)

Zicken! Oder eben Böcke!
Top
sumperwerch


Das müsste ich jetzt googeln, :oops: aber ich glaube ich verstehe schon, was du meinst. :D

Lass die Böcke doch ...
Wir wollen doch nur spielen ...
Habe mir die Hörner gestutzt und abgefeilt, dann kann nichts passieren.

Oder passt das dem Lämmchen nicht? :mrgreen:

Zicken haben wir hier zur Zeit glaube ich gar nicht oder?
So wenige Frauen unter den Pilzzüchter(inne)n :lol:

LG!
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1432
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von mariapilz » Montag, 02. August 2021 13:09

So. von 2en der "schnellen" Gläsern habe ich vor Tagen Trichoderma abgelöffelt. Nicht ein winziger Knoten oder sonstwas gewachsen.

Aus dem Orchideenglas ist eine Made gekrochen und überhaupt ist das eh ziemlich ausgetrocknet.

Mich hat erneut der Ehrgeiz gepackt... oder eher der Teufel... deshalb habe ich noch gestern Abend Agar gekocht. Als Impfmaterial musste mein dicht bewachsenes Gerstenglas herhalten. Ich wollte das Gerstenglas nicht zum fruchten aufstellen, denn das Substrat war geschrumpft und wenn da - wieder Erwarten - doch etwas gewachsen wäre, dann sicher zwischen Glas und Substrat.

Weiters habe ich mit dem Gerstenglas 2 Unicornsäcke beimpft. Leider besteht das Substrat aus sehr einfallslosen, banalen Zutaten die ich verfügbar hatte und warscheinlich schon 100 mal probiert habe. Das war einfach zwischendurch und chaotisch, da mein Hauptaugenmerk auf die Rettung der Koch Glucke auf petri lag. Das Glas -zig mal auf und zu machen bis ich Spezial-Substratbereit bin wollte ich auch nicht. Egal.
Jetzt hoffe ich dass sie auf petri wächst...
malda
Ehren - Member
Beiträge: 452
Registriert: Sonntag, 27. Januar 2019 08:16

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von malda » Dienstag, 03. August 2021 06:34

mariapilz hat geschrieben:
Montag, 02. August 2021 13:09
So. von 2en der "schnellen" Gläsern habe ich vor Tagen Trichoderma abgelöffelt. Nicht ein winziger Knoten oder sonstwas gewachsen.

Aus dem Orchideenglas ist eine Made gekrochen und überhaupt ist das eh ziemlich ausgetrocknet.
Das klingt nicht gut... :(
mariapilz hat geschrieben:
Montag, 02. August 2021 13:09
Mich hat erneut der Ehrgeiz gepackt...
Das klingt wiederum sehr gut :D
mariapilz hat geschrieben:
Montag, 02. August 2021 13:09
Weiters habe ich mit dem Gerstenglas 2 Unicornsäcke beimpft. Leider besteht das Substrat aus sehr einfallslosen, banalen Zutaten die ich verfügbar hatte und warscheinlich schon 100 mal probiert habe.
Ich hab mittlerweile das ein oder andere Substrat-Glas (auch erfolglos) durchprobiert. Bei den "Erfolgreichen" Ansätzen war immer Mehl und Rotholz dabei. Das hat mich schließen lassen, dass insbesondere viel Mehl (Körner sollten auch gehen?) sehr wichtig ist für einen einigermaßen schnellen Erfolg. Beim Holz kann ich mir gut vorstellen, dass da auch andere Hölzer funktionieren.
mariapilz hat geschrieben:
Montag, 02. August 2021 13:09
Das war einfach zwischendurch und chaotisch, da mein Hauptaugenmerk auf die Rettung der Koch Glucke auf petri lag.
Viel Erfolg bei der ersten Hilfe für Glucken - wenn nicht rettbar sollte eine neue Agarplatte ja zu beschaffen sein...
VG
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1432
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 03. August 2021 12:51

malda hat geschrieben:
Dienstag, 03. August 2021 06:34
Viel Erfolg bei der ersten Hilfe für Glucken - wenn nicht rettbar sollte eine neue Agarplatte ja zu beschaffen sein...
VG
Danke! Ich melde mich, wenn meine Petris nichts werden
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1432
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Hatte jemand schon Mal Erfolg mit einer Glucke ?

Beitrag von mariapilz » Sonntag, 12. September 2021 17:20

20210912_151549-1.jpg
na da freue ich mich dass ich sie noch retten konnte und eine auch noch so buschig aussieht. 8)
dann. .. kanns ja wieder losgehen :shock: auf das nächste Jahr... oder 2 :(
Antworten

Zurück zu „Krause Glucke“