Voll gemein

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Benutzeravatar
AndyMM
Foren - Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Sonntag, 05. Juli 2009 22:34
Wohnort: Memmingen

Voll gemein

Beitrag von AndyMM » Freitag, 10. Juli 2009 20:46

Ja ich habe hier eine Packung Dübel von H****, da steht definitiv drauf Braunkappen und das Bild ist meiner Meinung auch von einer Braunkappe.. kein Lateinischer name oder ähnliches... erst in der Packung steht :Stropharia rugosoannulata.. Ist zwar in meinem Fall nicht schlimm, aber ich finds zum kotzen, das man Leute so ... wie soll ich sagen.. ja fast schon verarscht
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Beitrag von davidson30 » Samstag, 11. Juli 2009 10:09

hallo


ich kann dich zum teil verstehen ...

aber wir die schon länger dabei sind wissen worum es sich handelt ... das der begriff braunkappe eben der name für den riesenträuschling ist ..

ich möchte dich aber dennoch bitten (auch wenn du verärgert bist) nicht den hersteller mit vollen namen zu nennen ... da die seitenbetreiber für solche beiträge haftbar sind ... und da kann es schnell zu rechtlichen problemen kommen :? ... ebenso sind wir für die inhalte der links hier verantwortlich ...

bitte um verständnis


fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Zotti
Pilzfreak
Beiträge: 164
Registriert: Sonntag, 04. Mai 2008 13:11

Beitrag von Zotti » Samstag, 11. Juli 2009 11:06

mach dir nix draus lecker sind sie dennoch. :)
Gonzo
Ehren - Member
Beiträge: 408
Registriert: Donnerstag, 07. Februar 2008 23:28
Wohnort: barßel

Beitrag von Gonzo » Samstag, 11. Juli 2009 14:05

leider nicht nach meinem geschmack die Braunkappen
Benutzeravatar
hegaupilz
Ehren - Member
Beiträge: 267
Registriert: Mittwoch, 27. Juni 2007 08:52
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Beitrag von hegaupilz » Samstag, 11. Juli 2009 14:28

Stimm ich Gonzo zu schmeckt immer leicht strohig

besser ist er wenn er auf Hackschnitzeln mit Erde abgedeckt gewachsen ist.

Aber trotzdem nicht so der Bringer

Holger
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Beitrag von Mycelio » Samstag, 11. Juli 2009 14:43

Seltsam, daß bei diesen Pilzen die Meinungen so weit auseinandergehen. Ich fand die sowohl auf fermentiertem Stroh als auch auf Buchenspänen extrem lecker obwohl ich erst geerntet hatte, als die Hüte schon voll ausgebreitet waren. Mal sehen, wie die wilden werden, die ich gerade nachzüchte.

Grüße, Carsten
Zotti
Pilzfreak
Beiträge: 164
Registriert: Sonntag, 04. Mai 2008 13:11

Beitrag von Zotti » Samstag, 11. Juli 2009 20:28

Tja so verschieden sind die geschmäcker.
Anderen Pilzfreunden schmecken zb Limonenseitlinge und die mag ich wiederum überhauptnicht.
Benutzeravatar
hegaupilz
Ehren - Member
Beiträge: 267
Registriert: Mittwoch, 27. Juni 2007 08:52
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Beitrag von hegaupilz » Samstag, 11. Juli 2009 21:08

Der Zitronenseitling ist ja auch einzigartig mit dieser fruchtigen geschmacksrichtung die in richtung melone geht. Es ihn eigentlich immer roh
oder gibt es noch einen anderen Pilz der noch so fruchtig ist?
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Beitrag von davidson30 » Samstag, 11. Juli 2009 21:36

hallo


zitat : Es ihn eigentlich immer roh

hmm jetzt sag ich nichts mehr :roll:


ich meine ich habe meine zitronenseitlinge von den blumentopfversuchen auch schon mal roh gekostet ... aber meins ist das nicht ...


jaja geschmäcker sind verschieden ...



gut kulturpilz


fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Benutzeravatar
AndyMM
Foren - Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Sonntag, 05. Juli 2009 22:34
Wohnort: Memmingen

Beitrag von AndyMM » Samstag, 11. Juli 2009 22:02

davidson30 hat geschrieben:hallo


ich kann dich zum teil verstehen ...

aber wir die schon länger dabei sind wissen worum es sich handelt ... das der begriff braunkappe eben der name für den riesenträuschling ist ..

ich möchte dich aber dennoch bitten (auch wenn du verärgert bist) nicht den hersteller mit vollen namen zu nennen ... da die seitenbetreiber für solche beiträge haftbar sind ... und da kann es schnell zu rechtlichen problemen kommen :? ... ebenso sind wir für die inhalte der links hier verantwortlich ...

bitte um verständnis


fritz
Hallo sorry, kommt nicht mehr vor :oops: :oops:

Aber ne andere Frage.. die Braunkappe (Maronenröhrling) und der Riesenträuschling sind doch eigentlich grundverschieden oder ???
Wieso kann man das denn dann machen ??? haha lässt mich nicht in ruhe

Gruss Andy
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Beitrag von davidson30 » Samstag, 11. Juli 2009 23:48

hallo



so ist es mir auch bei den toskanapilzen gegeangen ... die haben die toskana noch nie gesehen ... es sei denn in der toskana züchtet auch einer pilze in keller ...


gut kulturpilz


fritz



ps: wegen den namen nennen ist schon ok :wink: man kann ja nicht an alles denken ...
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
Zotti
Pilzfreak
Beiträge: 164
Registriert: Sonntag, 04. Mai 2008 13:11

Beitrag von Zotti » Sonntag, 12. Juli 2009 07:43

ich denk die namen sind in keiner weise geschüzt deshalb geht das.
zb: Rosenseitling Rosaseitling Flamingopilz usw.
Benutzeravatar
AndyMM
Foren - Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Sonntag, 05. Juli 2009 22:34
Wohnort: Memmingen

hmm

Beitrag von AndyMM » Sonntag, 12. Juli 2009 09:07

na das wird dann wohl so sein... aber der Pilz auf der Verpackung sieht genau aus wie eine Braunkappe.... ob das dann noch ok ist weiss ich ja nicht.. aber ist ja auch egal, jetzt weiss ich das ich keine habe :lol: :lol:

Habe gestern bissschen in Youtu...... videos gekuckt und habe da einen "alten" man gesehen der sich psilo cubensis züchtet... will mich damit nicht identifizieren, aber irgendwie ist der voll lustig... :lol: :lol:

der pfeift sich das bestimmt öffters rein haha

das video heisst PF-Tek Part 1 dann 2 usw bis 4
:lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
AndyMM
Foren - Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Sonntag, 05. Juli 2009 22:34
Wohnort: Memmingen

Hi

Beitrag von AndyMM » Sonntag, 12. Juli 2009 19:35

noch ein video in you.....

Mushroom Madness

der ab sek 40 is ja voll geil.. der baut sich selber ein schutzhaus oder ????

aufjedenfall voll genial :lol:


Andere Frage, wenn ich als beispiel einen riesigen Pilz finde, mir von diesem einen Sporenprint mache, kann man da durch mehrmaliges aussuchen der grössten pilze einen Stamm gründen, der dann nur riesen Pilze hervor bringt ?? eher nicht oder ? sonst hätten das wohl schon alles Züchter so gemacht?!?!?!
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: Hi

Beitrag von Mycelio » Sonntag, 12. Juli 2009 22:33

AndyMM hat geschrieben:Andere Frage, wenn ich als beispiel einen riesigen Pilz finde, mir von diesem einen Sporenprint mache, kann man da durch mehrmaliges aussuchen der grössten pilze einen Stamm gründen, der dann nur riesen Pilze hervor bringt ?? eher nicht oder ? sonst hätten das wohl schon alles Züchter so gemacht?!?!?!
Doch, wenn man irgendwelche Wildpilze in Kultur nimmt, geht man genauso vor. Man betreibt über ein paar Generationen Inzucht, während sich nur die besten Exemplare fortpflanzen dürfen. Wichtig ist da auch, einen Stamm zu bekommen, der gut unter Kulturbedingungen fruchtet.

Leider hängt die Größe eines Pilzes aber nicht nur von den Genen ab. Nährstoffangebot, Feuchtigkeit und Temperatur dürften auch eine große Rolle spielen. Und dann gibt es noch den Effekt, daß so ein Mycel die Nahrung verteilt. D.h. wenn es hundert Pilze hervorbringt, werden die kleiner als wenn nur zehn wachsen würden.

Aber ein besonders großer Pilz ist auf jeden Fall schonmal eine gute Ausgangsbasis. Falls es der größte einer großen Gruppe von Pilzen ist, sollte es noch besser aussehen.

Ich denke von uns Hobbyzüchtern wird sowas nur sehr selten versucht. Schade eigentlich. Aber da muß man auch ein paar Jahre Zeit haben.

Grüße, Carsten
Antworten

Zurück zu „Riesenträuschling“