Judas?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
stoff
Pilzfreak
Beiträge: 185
Registriert: Donnerstag, 21. Februar 2013 15:31

Judas?

Beitrag von stoff » Samstag, 04. Januar 2014 11:19

Hallo an alle Schwammerlverrückten!

Wer von euch hat Erfahrungen mit Wildfängen vom Judasohr? Ich bin gerade dabei eine Reinkultur anzulegen und frage mich, ob ich auf der richtigen Spur bin. Was haltet ihr von dem Mycelwachstum? ist das typisch für diesen Pilz?
unbenannt-002-4.jpg
Freu mich schon auf eure Fachmeinungen!

lg
stoff
stoff
Pilzfreak
Beiträge: 185
Registriert: Donnerstag, 21. Februar 2013 15:31

Re: Judas?

Beitrag von stoff » Dienstag, 07. Januar 2014 07:42

hmmm...keiner eine Idee? :( ...wenigstens ein "ja" :D , "nein" :( , "weiß nicht" :? , "hab angst" :oops: würde schon sehr weiterhelfen.

Zur besseren Erklärung: Das Mycel wächst erst dicht am Agar (MEA) gedrängt und bildet dann diesen Mycelflaum von der Mitte her ausgehend. Das Stück in der Schalenmitte ist das überimpfte Teil.

lg
Azureus
Pilzfreak
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag, 11. November 2010 12:40

Re: Judas?

Beitrag von Azureus » Dienstag, 07. Januar 2014 09:01

Sieht eigendlich gesund aus, würde ich als Ahnungsloser sagen.
LG
Azureus
stoff
Pilzfreak
Beiträge: 185
Registriert: Donnerstag, 21. Februar 2013 15:31

Re: Judas?

Beitrag von stoff » Freitag, 10. Januar 2014 08:49

Mhm, dass "es" gesund ist würd ich auch sagen. Aber die Frage ist nun: Was ist "es"? Wär fein, wenn mir wer sagen könnte, ob dieses fädrig-flauschige Wachstum normal ist?
Azureus
Pilzfreak
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag, 11. November 2010 12:40

Re: Judas?

Beitrag von Azureus » Freitag, 10. Januar 2014 12:00

Ich hatte noch kein Judasohr aber was sollte es denn sonst sein.
Vllt. kommt ja aber noch eine fachkundigere Antwort.
LG
Azureus
stoff
Pilzfreak
Beiträge: 185
Registriert: Donnerstag, 21. Februar 2013 15:31

Re: Judas?

Beitrag von stoff » Dienstag, 14. Januar 2014 07:53

...ja, hoffentlich!
Dr.DooM
Pilzfreak
Beiträge: 158
Registriert: Donnerstag, 28. Januar 2010 17:45

Re: Judas?

Beitrag von Dr.DooM » Dienstag, 14. Januar 2014 21:12

Sieht für mich nach irgendeinem anderem Pilz aus und möglicherweise einer bakteriellen Konti? Ich habe eine Judasohrkultur, die auch schon mal gefruchtet hat und das Myzel sieht anders aus, dicht wachsend, weiß. Ich habe die Kultur ertauscht, Myzel aus Fruchtkörpern zu isolieren ist mir nicht gelungen, man sieht aber oftmals neben Judasohren Bereiche des Holunderstammes, die von Myzel weiß überzogen sind, vielleicht hat man damit mehr Glück.
stoff
Pilzfreak
Beiträge: 185
Registriert: Donnerstag, 21. Februar 2013 15:31

Re: Judas?

Beitrag von stoff » Mittwoch, 15. Januar 2014 08:58

hey!

Danke für die Einschätzung :) - auch wenns nicht viel Hoffnung macht :| ! Aber Bakterien dürften sich nicht auf der Petri befinden. Sieht man auf dem Foto leider "etwas" schlecht, aber es dürfte Mycel sein, welches dicht am Agar wächst...
Naja, egal, hab vor einigen Wochen ein Glas Körnerbrut damit angesetzt welches auch gut durchwachsen ist. Werds einfach mal hernehmen und schaun, was daraus wird...
Das Glas ist vergleichbar mit dem hier durchwachsen: http://www.pilzolli.de/4653.html?*sessi ... ion*id*val* ...die Hoffnung stirbt also zuletzt!!!

lg
Benutzeravatar
Monti
Pilzfreak
Beiträge: 199
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2018 12:28

Re: Judas?

Beitrag von Monti » Donnerstag, 09. Mai 2019 20:44

Ich hol das mal nach oben.

Hab ja letzte Woche auch Judasohren gefunden und bisel auf meine letzten Agar-Platten geklont.
Was meint ihr dazu? der trübe Bereich ohne Mycel dürften wohl Bakterien sein. Aber wie stehts um den mit Mycen bewachsenen Bereich? Wachsen darunter auch Bakterien? Der Randbereich schaut ganz brauchbar aus (so ein, zwei Millimeter breit)...
IMG_00000044.jpg
IMG_00000045.jpg
IMG_00000046.jpg
20190509_211408.jpg
Ist eine gekaufte Kimig-Agar Platte.
Antworten

Zurück zu „Judasohr“