Volvariella volvacea, Strohpilz Substrat

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

blubb0211
Ehren - Member
Beiträge: 506
Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30

Re: Volvariella volvacea, Strohpilz Substrat

Beitrag von blubb0211 » Sonntag, 25. Juli 2010 14:59

:-P hmm ich hab heute auf dem Markt frische Volvariella gesehen. Aber die haben alle geschlossene Hüte. Wie soll man damit einen Sporenabdruck herstellen? Pilze mit geöffneten Hüte schmeissen sie weg :-| wie verschwenderisch XD
Und auch wenn die Hüte geöffnet sind, sind sie nur gegen unten geöffnet, wie ein leicht geöffneter Schirm...
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: Volvariella volvacea, Strohpilz Substrat

Beitrag von Mycelio » Sonntag, 25. Juli 2010 15:24

Stimmt, in dem Stadium werfen die bestimmt keine Sporen ab. :evil:

Neulich hat mal jemand im Shroomery-Forum gepostet, daß sich Stielstücke unsteril auf feuchter Wellpappe klonen lassen. Wäre vielleicht mal nen Versuch wert?

Carsten
blubb0211
Ehren - Member
Beiträge: 506
Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2009 11:30

Re: Volvariella volvacea, Strohpilz Substrat

Beitrag von blubb0211 » Sonntag, 25. Juli 2010 15:43

hmmm ehrlich gesagt bin ich kein guter unsteril-Züchter... alle unsterile ansätze sind bei mir bis jetzt ausnahmslos abgeschimmelt... und hier is tag und nacht über 30°C... ich glaube nicht, dass ich hier was unsteriles hinkriege. Aber ich werd ein paar frische Exemplare von Taiwan mitbringen und auf Agar klonen. Hoffentlich klappt das... Hier haben sie übrigens auch ganz andere Shiitake stämme... irgendwie ganz hellbraun-gelblich, vom geschmack her aber fast gleich wie die dunkelbraunen. Dann habe ich Pleurotus cystidiosus gesehen. Bin noch auf der Suche nach Pleurotus nebrodensis und Pleurotus geesteranus.... mal schauen... hab so eine Art Stammdatenbank/bibliothek gefunden, wo man die verschiedensten arten bestellen kann :-| weiss aber noch nicht, ob ich von dort bestelle. is nicht gerade günstig...
Dr. Dr. med. Petrischalenreiniger
Benutzeravatar
Myco-Beginner
Neuling
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch, 28. Oktober 2009 10:08

Re: Volvariella volvacea, Strohpilz Substrat

Beitrag von Myco-Beginner » Montag, 02. August 2010 09:20

Hi,

gibt es schon Erfahrungen diesen Pilz auf Strohballen zu Züchten?

Habe am Wochenende im Aldi eingelegte Exemplare gekauft und die waren sehr lecker..

Gruß Basti
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: Volvariella volvacea, Strohpilz Substrat

Beitrag von Mycelio » Montag, 02. August 2010 13:32

Hallo Basti,

bisher versuchen wir noch, kleine Mycelmengen am Leben zu erhalten, aber die Idee ist nicht schlecht. Kurz eingeweichte Strohballen erhitzen sich ja nach ein paar Tagen manchmal so stark, daß Austern und Co im Hochsommer oft eingehen. Den Reisstrohpilzen sollte das richtig gut gefallen. Da müßte man nur rechtzeitig genügend Brut oder Sporen haben, ein Folienzelt drumrum und Temperaturen um 30°C oder höher.

Gruß, Carsten
Benutzeravatar
Sprengmoasta
Pilzfreak
Beiträge: 124
Registriert: Samstag, 24. Oktober 2009 17:57
Wohnort: Rosenheim

Re: Volvariella volvacea, Strohpilz Substrat

Beitrag von Sprengmoasta » Sonntag, 08. August 2010 14:16

so,
hab heute mal wieder nachgesehen. Hab vor längerer Zeit einen Beutel in unser Tomatengewächshaus gehängt. Jetzt hat es 3 Tage geregnet.
Bin mir aber nicht sicher ob das der Pilz ist.
Die schwarzen flecken sind vermoderte Pilze. Die hab ich übersehen.
Komisch ist nur das man eigentlich kein Mycel sehen kann.
Hier ein paar Bilder.

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2661
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin

Re: Volvariella volvacea, Strohpilz Substrat

Beitrag von Mycelio » Sonntag, 08. August 2010 14:47

Schade, das sind wohl bloß Tintlinge.

Gruß, Carsten
w_ciossek
Pilzfreak
Beiträge: 161
Registriert: Mittwoch, 09. September 2009 07:23
Wohnort: Hamburg

Re: Volvariella volvacea, Strohpilz Substrat

Beitrag von w_ciossek » Montag, 16. Dezember 2013 11:59

Laut Wikipedia soll es diesen Pilz auch in südlichen Deutschland geben. Ja sogar in kühlen Norwegen gabe es Funde! Offenbar müßte er dann mit Zimmertemperatur auskommen können, sofern man eine einheimische Art auftreibt! Er sollte auch auf Kompost wachsen.

Gruß Wolfgang
Antworten

Zurück zu „Reisstrohpilz“