Volvariella bombycina - Wolliger Scheidling

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2914
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Volvariella bombycina - Wolliger Scheidling

Beitrag von Mycelio » Samstag, 11. Juni 2011 13:45

Hallo zusammen,

habe hier Mycel vom Wolligen Scheidling, welcher einfacher zu kultivieren ist als V. volvacea und könnte Hilfe beim Verteilen gebrauchen. Hätte jemand Lust, das Mycel auf Platte zu bringen, evtl. zu reinigen und weiterzuverteilen?
Bilder und Infos gibt's hier:
http://www.shroomery.org/forums/showfla ... r/14578487

Grüße, Carsten
Dr.DooM
Pilzfreak
Beiträge: 158
Registriert: Donnerstag, 28. Januar 2010 17:45

Re: Volvariella bombycina

Beitrag von Dr.DooM » Samstag, 11. Juni 2011 15:29

Der sieht ja echt interessant aus!
Würde mich über eine kleine Mycelprobe freuen und auch gerne ein paar Schrägagarröhren zum verteilen herstellen wenn ich Zeit habe.

Gruß Hauke
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2914
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: Volvariella bombycina

Beitrag von Mycelio » Mittwoch, 15. Juni 2011 18:12

Das Mycel ist unterwegs. Ein Tütchen ist noch übrig, falls jemand möchte...
(Ist inzwischen vergeben.)

Eins noch, der Pilzstamm ist nur für Hobbyzüchter und nur zum Tausch freigegeben.

Grüße, Carsten
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2914
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: Volvariella bombycina

Beitrag von Mycelio » Sonntag, 31. Juli 2011 22:02

... mal ein paar Bilder:
IMG_1223.JPG
Mycel in Holz/Kaffeesatz

IMG_1224.JPG
Stroh gefällt ihm besser

IMG_1293.JPG
'reifes' mycel mit kugeligen Auswüchsen rings um die Hyphen

IMG_1322.JPG
Mycel mit Knoten auf der Deckerde

IMG_1329.JPG
Ostern!

20110727_VbEier2.jpg
ein Ei aus der Nähe

IMG_1343.JPG
es schlüpft

IMG_1345.JPG
nochmal von ganz nah
Benutzeravatar
Reblaus
Ehren - Member
Beiträge: 408
Registriert: Mittwoch, 25. November 2009 22:02
Wohnort: Wentorf bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Volvariella bombycina

Beitrag von Reblaus » Montag, 01. August 2011 12:47

Hallo Carsten,

wie ist der den geschmacklich einzuschätzen?

Die Bilder sind klasse!

Gruß Reblaus

PS: Hab gerade selber nachgesehen. Gilt wohl als ungenießbar.
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2914
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: Volvariella bombycina

Beitrag von Mycelio » Montag, 01. August 2011 14:15

Das kommt ganz auf den Autor an. Die ganzen Scheidlinge werden sehr verschieden bewertet, von ungenießbar über minderwertig bis delikat findet man alles. Beim Wolligen Scheidling heißt es meist, er sei genießbar, solle aber wegen seiner Seltenheit geschont werden.
Der Hut von dem kleinen Pilz liegt inzwischen auf Alufolie, den Stiel habe ich vorhin gebraten, bis die kleinen Scheiben außen braun wurden. Bei der winzigen Menge war das irgendwie absurd, hat sich aber gelohnt. Roh riecht der Pilz irgendwie spermatisch, gebraten aber eher wie Hühnchen, verdammt lecker.

Gruß, Carsten

PS: Die letzten Bilder von heute:
IMG_1348.JPG
IMG_1349.JPG
IMG_1352.JPG
Tukker
Pilzfreak
Beiträge: 149
Registriert: Mittwoch, 16. September 2009 01:53
Wohnort: Velten (Brandenburg)

Re: Volvariella bombycina

Beitrag von Tukker » Montag, 01. August 2011 21:34

Hallo Carsten,

sieht wirklich klasse aus, wenn er dann auch noch gut schmeckt....
Sehr gelungener Versuch.

Gruß Harry II
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2914
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: Volvariella bombycina

Beitrag von Mycelio » Dienstag, 02. August 2011 18:42

Danke Harry,

aber das war ja bloß der erste, kleine Pilz. Bis es für eine Mahlzeit reicht, muß ich noch üben.

Gruß, Carsten
Benutzeravatar
Das-Pilzimperium
Ehren - Member
Beiträge: 1139
Registriert: Freitag, 03. November 2006 17:11
Wohnort: Hamburg :-( ....aber nur zeitweise
Kontaktdaten:

Re: Volvariella bombycina

Beitrag von Das-Pilzimperium » Sonntag, 03. Juni 2012 19:06

"Unwissenheit schützt vorm sterben nicht.... !!!"

Pilzsachverständiger DGfM

PS: Keine Gewähr auf Ferndiagnosen!

http://www.pilzverein-rehna.de
Benutzeravatar
Reblaus
Ehren - Member
Beiträge: 408
Registriert: Mittwoch, 25. November 2009 22:02
Wohnort: Wentorf bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Volvariella bombycina - Wolliger Scheidling

Beitrag von Reblaus » Samstag, 22. September 2012 21:45

Hallo Carsten,

was frisst der am liebsten?
Ist er mit Strohpellets zufrieden oder braucht er Supplemente?

Gruß

Reblaus
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2914
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: Volvariella bombycina - Wolliger Scheidling

Beitrag von Mycelio » Sonntag, 23. September 2012 17:32

Hallo,

das ist ein Braunfäulepilz, kann also kein Lignin verdauen, bloß Zellulose.
Wie der Reisstrohpilz wächst er am besten auf Baumwollresten mit Kleie und etwas Kalk. Papier und Pappe (sofern unbedenklich) sind auch gute Quellen für Zellulose, Stroh geht schon weniger gut, Holz noch schlechter. Kaffeesatz kann man auch zusetzen, muß aber immer darauf achten, daß das Substrat eher auf der trockenen Seite bleibt.

Gruß, Carsten

PS: Verbrauchtes Substrat von Weißfäulepilzen ist auch gut geeignet.
Benutzeravatar
Reblaus
Ehren - Member
Beiträge: 408
Registriert: Mittwoch, 25. November 2009 22:02
Wohnort: Wentorf bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Volvariella bombycina - Wolliger Scheidling

Beitrag von Reblaus » Donnerstag, 27. September 2012 22:34

Hallo,

Ich habe gerade den Berliner Stamm (gestiftet von Carsten) im Versuch.
Bei mir sieht er momentan so aus:


Bild
links Chipsi; mitte Strohpellets; rechts Wellpappe; Pappe und Chipsis scheinen zu schmecken

Bild
2 % MEA; wächst sehr schnell und dünn auf Platte

Besonders auffällig finde ich den Geruch. Das Mycel riecht unangenehm muffig. Das Mycel wächst anfangs sehr schnell und sehr dünn. Wenn ich nicht sicher wäre, dass es das richtige Mycel ist, hätte ich schon alles doppelt autoklaviert ;-).
Beim Zerbröseln des Substrats kommt aber eindeutig der angenehme Teil des typischen Geruchs zum Vorschein.

Gruß

Reblaus
Benutzeravatar
Mycelio
Site Admin
Beiträge: 2914
Registriert: Donnerstag, 27. September 2007 04:42
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: Volvariella bombycina - Wolliger Scheidling

Beitrag von Mycelio » Donnerstag, 27. September 2012 23:39

Schön, daß das Mycel brav wächst. Ich finde, es riecht irgendwie nach gammeligem Rettich. Da ist bestimmt noch ein blinder Passagier an Bord. Ich hoffe, das gibt sich, wenn wir nochmal von einem Ei klonen. Vielleicht kannst du es ja durch schnelles Überimpfen säubern.

Gruß, Carsten
Antworten

Zurück zu „Reisstrohpilz“