Hilfe für Diplomarbeit!

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Sebastian
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag, 05. April 2005 18:22
Wohnort: München

Hilfe für Diplomarbeit!

Beitrag von Sebastian » Montag, 02. Oktober 2006 15:43

Hallo Miteinander!

Da ich im Rahmen einer mykologischen Diplomarbeit am Botanischen Institut München physiologische Untersuchungen an verschiedenen Stämmen von X. badius durchführen werde, möchte ich Euch um Mithilfe bitten.
Um ein großes Spektrum an verschiedenen Stämmen des Maronenröhrlings abzudecken ist es sinnvoll die Proben aus einem möglichst großen geographischen Gebiet verteilt zu entnehmen.
Da es mir aber leider weder zeitlich noch finanziell möglich ist in der kurzen Saison ganz Deutschland/Europa zu besammeln, wäre ich für jede Hilfe Dankbar.
Kurz gesagt benötige ich ein paar möglichst junge, frische Fruchtkörper oder optimalerweise Reinkulturen von X. badius verschiedener Standorte.
Junge Fruchtkörper, optimalerweise noch mit geschlossenen Röhren, halten sich etwa zwei, maximal drei Tage im Kühlschrank.
Sie überstehen auch gut verpackt bei sofortigem Versand den Postweg.
Gerne verschicke ich auch Petrischalen mit geeignetem Kulturmedium.
Versand erstatte ich auf Wunsch natürlich gerne!
Ich könnte Aufsammlungen während der Woche täglich in München abholen, am Wochenende im Raum München.
Gerne können auch Aufsammlungen auf die DGfM-Tagung nach Tübingen oder auf die Pilzausstellung im Bot. Garten München mitgebracht werden
Wichtig: folgende Information sollte jeder Aufsammlung beiliegen:
Fondort und -datum, Name des Sammlers, ggf. kurze Beschreibung des Habitats (z.B. Fichtenmischwald Nordhang, Sandboden).

Vielen herzlichen Dank im Voraus!
Sebastian

Bei Interesse bitte mit mir Kontakt aufnehmen:
089 517 390 61
sebastiangardt @ web.de
Benutzeravatar
geriull
Site Admin
Beiträge: 460
Registriert: Montag, 20. Februar 2006 10:54
Wohnort: Steinbrunn (Österreich)

Beitrag von geriull » Montag, 02. Oktober 2006 16:37

Hallo Sebastian! :D

Gerne würde ich dir bei deiner Diplomarbeit helfen! Ich gehe wöchentlich in den Wienerwald Pilze sammeln, und jedes Jahr habe ich noch einige Maronenröhrlinge gefunden.
Sollte ich bald fündig werden, gehen diese per Post direkt an dich.

Eine kurze Nebenfrage: Auf welchen Nährböden wächst das Maronenmycel? Vielleicht kann ich für dich Kulturen herstellen. Bin nämlich auch hi und da auf der Uni im Biochemielabor.
(TU-Wien, mein alter- und nach dem Zivildienst neuer Arbeitsplatz, zumindest noch für ein paar Monate)
Liebe Grüße!

Gerald
Hoi,... meine alte Signatur funkt nimma....kommt sicher mal wieder eine neue!
Antworten

Zurück zu „Mykorrhizapilze“