Morchelbecherling züchten?

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Tom02
Pilzfreund
Beiträge: 95
Registriert: Mittwoch, 22. November 2017 19:09

Morchelbecherling züchten?

Beitrag von Tom02 » Donnerstag, 07. März 2019 21:43

Hat schon mal jemand probiert den morchelbecherling zu züchten der soll ja so ähnlich wie die Morcheln schmecken und gehört auch zu den schlauchpilzen.
Benutzeravatar
GrafDracula
Pilzfreak
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag, 08. Mai 2018 07:58

Re: Morchelbecherling züchten?

Beitrag von GrafDracula » Freitag, 08. März 2019 15:19

da die Morchelbecherlinge glaub eine parallele Ordnung zu den Morcheln und auch zu den Lorcheln, bzw. Verpeln sind, und die beiden auch noch niemand so richtig erfolgreich im Labor züchten konnte, vermute ich mal, dass das ähnlich kompliziert sein wird.

Gegessen hab ich die aber bisher alle noch nicht ... werd mich aber in der nächsten Saison, die ja in ca. 1,5 Monaten beginnen sollte aktiv auf die Suche nach den Freunden machen und mal kosten, warum da alle so hinterher sind.

Hatte neulich mal das "Vergnügen" an einem Perigord-Trüffel zu schnuppern ... hat für meine Nase weder Pilzig, noch lecker gerochen, gekostet hab ich ned ... hoffe, die Morcheln riechen & schmecken besser.
Pilzzucht-DAU ... hat ganz viel Meinung bei wenig Ahnung :-)
Tom02
Pilzfreund
Beiträge: 95
Registriert: Mittwoch, 22. November 2017 19:09

Re: Morchelbecherling züchten?

Beitrag von Tom02 » Freitag, 08. März 2019 15:47

Die morchelbecherlinge kommen schon und die Spitzmorcheln müssten auch bald kommen, ab April kommen dann die speisemorcheln, käppchenmorcheln, verpeln,...

Hast du den Trüffel gekauft oder gefunden?
ohkw
Ehren - Member
Beiträge: 200
Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56

Re: Morchelbecherling züchten?

Beitrag von ohkw » Freitag, 08. März 2019 15:56

Hmm zu den Becherlingen findet man praktisch gar nix. Verpel kann man sich auf Petri bei pilz-kultur.at bestellen.

Nachdem die Krause Glucke sowohl vom Geschmack als auch von der Konsistenz als Morchel-ähnlich beschrieben wird, denke ich dass es am aussichtsreichsten ist die zu versuchen. Immerhin haben die Kultivierung schon einige zusammengebracht. auch wenn die Geschwindigleit und Ausbeute ausbaufähig zu sein scheint.
Benutzeravatar
Lauscher
Site Admin
Beiträge: 812
Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen

Re: Morchelbecherling züchten?

Beitrag von Lauscher » Freitag, 08. März 2019 19:17

Zum Vergleich: Der blasige Becherling wächst gern spontan und reichlich auf nassen Strohballen und ist prinzipiell eßbar.
https://www.123pilze.de/dreamhc/downloa ... erling.htm

Das sagt natürlich nur bedingt etwas über den Morchelbecherling aus.
www.nachdenkseiten.de
Tom02
Pilzfreund
Beiträge: 95
Registriert: Mittwoch, 22. November 2017 19:09

Re: Morchelbecherling züchten?

Beitrag von Tom02 » Freitag, 08. März 2019 19:36

Ich habe schon oft Krause glucke gegessen aber nach morchel hat die nie geschmeckt, ist aber trozdem ein sehr leckerer Pilz.
Benutzeravatar
GrafDracula
Pilzfreak
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag, 08. Mai 2018 07:58

Re: Morchelbecherling züchten?

Beitrag von GrafDracula » Freitag, 08. März 2019 20:29

Tom02 hat geschrieben:Hast du den Trüffel gekauft oder gefunden?
Nen Bekannter hatte sich welche gekauft und da bin ich hellhörig geworden und wollte unbedingt mal schnuppern, also hab ich gefragt und durfte mal meinen Rüssel reinhängen ... aber wie gesagt auf's Kosten hab ich bei dem Geruch verzichtet :(
Pilzzucht-DAU ... hat ganz viel Meinung bei wenig Ahnung :-)
Antworten

Zurück zu „Weitere Arten“