Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Benutzeravatar
Zitronenfalltür
Ehren - Member
Beiträge: 373
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von Zitronenfalltür » Dienstag, 03. August 2021 16:05

Oh, da reden wir aneinander vorbei...

Hatte bei den letzten Säcken Probleme beim Durchwachsen. Sowohl bei P. pulmonaris, als auch bei P. australis. Das gehäckselte Stroh ist nicht optimal, wurde mal feucht und ist kontaminiert. Manchmal funktioniert es, manchmal nicht. Mit kochendem Wasser übergießen reicht da wohl nicht, so meine Vermutung.
Um weiter Erfahrung zu sammeln und eine Fehlerquelle auszuschließen, werd ich demnächst auf Strohpellets ausweichen. Die sollten durch die Herstellung sauber sein.

Grüße, Markus.
Benutzeravatar
Zitronenfalltür
Ehren - Member
Beiträge: 373
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von Zitronenfalltür » Dienstag, 10. August 2021 12:55

Der Pleurotus australis fruchtet outdoor im Maurerkübel auf reinem Stroh.
Hab eine Hälfte mit Kompost abgedeckt, die andere Seite frei gelassen.
Leider Foto vergessen. Fruchtet bisher nur ohne Deckerde. dachte die FK wären eher klein, die ersten beiden sind aber groß und fleischig.
Hier der Erste von gestern:

IMG_20210809_111901.jpg

Daneben die eher zierlichen Träuschlinge. Das Substrat ist beihnahe aufgebraucht, das Beet tief eingesunken.
Hab leider vergessen neue Brut zu machen. Sonnst würd ich das Beet nochmal auffüllen.
Ich liebe den Riesenträuschling. Schmeckt fast wie ein Röhling und ist auch gegart noch sehr knackig!

Grüße, Markus.
maddin
Foren - Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: Sonntag, 09. Februar 2020 11:17

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von maddin » Dienstag, 10. August 2021 19:10

hey

ja der macht richtig grosse fleischige hüte und riesen trauben wenns ihm gefällt.
hab paar alte blöcke eingebuddelt die fruchten auch mit deckerde.

lg maddin
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1458
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von mariapilz » Dienstag, 10. August 2021 20:45

Schöne Ernte! .. Ich kann kaum glauben dass offenbar keine Schnecke sie angebissen hat
Benutzeravatar
Zitronenfalltür
Ehren - Member
Beiträge: 373
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von Zitronenfalltür » Mittwoch, 11. August 2021 13:18

Hy Maria.
Mit den Schnecken haben wir Glück, ganz verschont bleiben wir aber auch nicht. Hab vorgestern eine Riesennackschnecke gekillt. erstaunlich was so ein Biest in einer Nacht anrichten kann. Krabelt sogar die Komposter hoch, um sich an den Seitlingen zu vernügen. An den Träuschlingen hatten wir auch schon Fraßspuren. Ist aber nicht schlimm, so schnell wie die wachsen. Meist sind die Fliegen schneller als die Schnecken :roll:

Die Komposter hab ich heute und viel zu spöt abgedeckt. Alles patschnass. Mist! Total verpennt :evil:

IMG_20210811_100932.jpg

Maurerkübel vergessen...

Hier noch ein Bild vom Australier. Wächst relativ langsam. Steht wohl nicht so auf norddeutsches Schmuddelwetter :lol:

IMG_20210811_093916.jpg

Hab heut den Träuschling geklont, wär vor Wochen fällig gewesen. An meider Planung muss ich noch arbeiten :(

Ach nochwas: Die Shii Stämme liegen seit letzten Oktober 'rum. Hab ich bisher stiefväterlich behandelt. Wann möchte der fruchten? Hab mich noch nicht weiter mit beschäftigt...

Grüße, Markus.
Benutzeravatar
Zitronenfalltür
Ehren - Member
Beiträge: 373
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von Zitronenfalltür » Montag, 16. August 2021 14:15

Nur wenig neues.

Der Träuschlingsklon wächst gut, mag MEYA.

Hier wohl einer der größten Lungenseitligs FK bisher :D

IMG_20210816_150611.jpg

Mit 83g aber nicht besonders schwer :)

Grüße, Markus.
Benutzeravatar
Zitronenfalltür
Ehren - Member
Beiträge: 373
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von Zitronenfalltür » Donnerstag, 26. August 2021 14:38

Moin.
Heute war großer Aufräumtag im kleinen Garten.
Hab endlich die schattige Ecke aufgeräumt, wo immer noch die misslungenen Strohballen rumlagen. Außerdem die Hartholzstämme, die ich im Oktober mit Shii Dübeln versorgt hab.

IMG_20210826_134337.jpg

Bin mir unsicher, was ich mit der Fläche anfangen soll. Schön schattig, also optimal.
Die Shii Stämme scheinen halbwegs durchwachsen zu sein. Lagen erst unter Stroh mit Folie, seit 2 Monaten oder so unter Stroh mit Erde.
Einige scheinen mir etwas zu trocken. Soll ich noch etwas warten, oder bald schon wässern und hart aufschlagen, wie empfohlen wird?
Hab auch noch etwa 500 durchwachsene Buchendübel. Werd versuchen, Holz zu organisieren, wird wohl Zeit oder?

Freu mich wie immer über Tipps!

Grüße, Markus.
Benutzeravatar
Zitronenfalltür
Ehren - Member
Beiträge: 373
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von Zitronenfalltür » Mittwoch, 01. September 2021 15:59

Antworte mir mal wieder selber :?

Hab die Shii Stämme heute gewässert.

IMG_20210901_122541.jpg

Haben zwar noch kein ganzes Jahr hinter sich, manche Stämme sehen für mich gut durchwachsen aus, einige noch nicht.
An manchen klebte gut durchwachsene Erde / Strohmischung. Roch gut, wie es sein soll :D
Was meint ihr; ein oder 2 Tage wässern?

Grüße, Markus.
Zuletzt geändert von Zitronenfalltür am Mittwoch, 01. September 2021 18:04, insgesamt 1-mal geändert.
Bigfoot
Foren - Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag, 21. Juni 2012 20:08
Wohnort: Baden-Würtemberg

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von Bigfoot » Mittwoch, 01. September 2021 16:30

Hallo Markus,
Ich habe im Frühjahr auch Shiitake auf zwei Stämme beimpft,
mit den ersten selbst gezogenen Impfdübel.
Das ganze sieht schon recht gut aus, aber leider sind 3-4 Stellen dabei,
wo sich Grünschimmel eingenistet hat.
Ich lasse das ganze jetzt einfach mal laufen, mal schauen, was draus wird.


L.G.
Michael
Einst ging ich mit Ilse in die Pilze, jetzt stillt se, scheiß Pilze :shock:
Benutzeravatar
Zitronenfalltür
Ehren - Member
Beiträge: 373
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von Zitronenfalltür » Mittwoch, 01. September 2021 18:11

Hallo Michael.
Meine hab ich im letzten Herbst beimpft, sollten schon etwas weiter sein.
Außen mögen auch andere Pilze / Schimmel wachsen, hab aber viele Impfdübel benutzt, hoffe, der Shii dominiert.
Wenn auf der Außenseite was schimmelt, ist das nicht schön, wichtig ist aber was weiter unten passiert.
Abwarten müssen wir beide, outdoor braucht es auch ein bischen Glück :wink:
Grüße, Markus.
Bigfoot
Foren - Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag, 21. Juni 2012 20:08
Wohnort: Baden-Würtemberg

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von Bigfoot » Mittwoch, 01. September 2021 20:58

Hi Markus
Rund um die Dübel ist weißes Myzel zu erkennen, teilweiße auch auf der Rinde
Aber wie schon beschrieben, Stellenweiße auch grüner Schimmel.
Mal Abwarten und Tee trinken.

Gruß Michael
Einst ging ich mit Ilse in die Pilze, jetzt stillt se, scheiß Pilze :shock:
Benutzeravatar
Zitronenfalltür
Ehren - Member
Beiträge: 373
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von Zitronenfalltür » Freitag, 03. September 2021 13:38

Moin.
Rund um die Dübel ist weißes Myzel zu erkennen, teilweiße auch auf der Rinde
Weißer Flaum is gut, sah bei mir auch so aus. Hab die Dübel nicht mit Wachs oder ähnlichem verschlossen, das war mir zu viel Aufwand.
Nach 2 Tagen wässern hab ich die Stämme mehrmals kräftig auf den Gehweg geknallt. Hoffe, das hat den Shii aufgeweckt.
Auf jeden Fall hat es die Betonplatte zerbröselt :P
Von einem Stamm ist ein Stück abgeplatzt. Hab ich mal mitgenommen und in meine Wärmestube gestellt.
Riecht mehr nach Eiche, als nach Pilz, etwas Mycel ist aber zu sehen. Mal schauen, was passiert...

IMG_20210903_125036.jpg

Die Stämme stehen jetzt hochkant im Schatten.

Gibt gute und schlechte Nachrichten.

Werde den Kühlschrank als mobilen Fruchtungsraum bekommen :lol: . Hab aber vergessen zu fragen, ob ich den operieren darf...

Der Pleurotus australis ist mir abgesoffen (Outdoor auf Stroh). Hab heute gebuddelt, das Mycel ist abgestorben. Da hab ich gepennt :(

Grüße, Markus.
Bigfoot
Foren - Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag, 21. Juni 2012 20:08
Wohnort: Baden-Würtemberg

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von Bigfoot » Freitag, 03. September 2021 20:34

Manchmal ist es wie verhext, obwohl man alles tut, damit nichts schiefgehen soll, klappt es dann doch nicht.
Ich war noch zu unerfahren und wußte nicht, wie man sich ein backup anlegt, als ich dann im Krankenhaus und in der Reha war, ist mir fast alles kaputt gegangen
Jetzt fange ich langsam wieder klein an, wie damals :D
Und wozu brauchst du einen mobilen Fruchtungsraum ?
Und zu deinem Pleurotus australis kann ich nur sagen, schade drum, da sieht man mal wieder, das zu viel trinken ungesund ist lol

Wir bleiben weiterhin in Verbindung, ist ganz gut, wenn man jemand hat, mit dem man sich austauschen kann.
malda hat mir auch schon viele nützliche Tips gegeben.

LG, Michael
Einst ging ich mit Ilse in die Pilze, jetzt stillt se, scheiß Pilze :shock:
Benutzeravatar
Zitronenfalltür
Ehren - Member
Beiträge: 373
Registriert: Donnerstag, 11. Januar 2018 13:12

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von Zitronenfalltür » Montag, 06. September 2021 12:22

Bin selber noch am Anfang, da läuft schon mal was schief.
Helfe gerne, wenn ich kann, noch bin ich aber einer der Hilfe braucht...
Und wozu brauchst du einen mobilen Fruchtungsraum ?
Hatte einen schönen Raum. Den musste ich aber räumen, weil da jetzt ein Brennofen steht :roll:
Der Kühlschrank ist eine Übergangslösung, bis ich hoffentlich einen anderen Raum bekomme...

Hab Fr. mal ordentlich den Boden geschrubbt. Ein sauberer Arbeitsraum ist sicher nich verkehrt...

Am Eichenholzstück flaumt es sehr schön. Ob der Shii auf dem kleinen Stück auch fruchtet?

IMG_20210906_111503.jpg

Grüße, Markus.
Bigfoot
Foren - Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag, 21. Juni 2012 20:08
Wohnort: Baden-Würtemberg

Re: Pilzgartenprojekt und Anbau im Keller

Beitrag von Bigfoot » Montag, 06. September 2021 19:47

Hallo Markus

Du ein Anfänger, ich ein Anfänger, mal sehen wer die Pilze zum wachsen bekommt.
Ich habe mir von einer Brauerei mal ein Eimerchen mit Biertrester besorgt.
Wenn ich endlich mal Körnerbrut zum beimpfen habe, kommt ein wenig von dem Trester mit rein.
Wollen doch mal sehen, ob die Pilze genauso gerne Bier haben wie ich :D :D :D

Übrigens, dein Igelstachelbart sieht schon sehr gut aus.

Grüße Michael
Einst ging ich mit Ilse in die Pilze, jetzt stillt se, scheiß Pilze :shock:
Antworten

Zurück zu „Pilzzucht als Neben- oder Haupterwerb“