reishi

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Gonzo
Ehren - Member
Beiträge: 408
Registriert: Donnerstag, 07. Februar 2008 23:28
Wohnort: barßel

reishi

Beitrag von Gonzo » Dienstag, 17. November 2009 20:08

hi wie macht ihr das mit euren reishis laßt ihr die folie um den block oder macht ihr die ab? ich habe jetzt einfach mal ein paar löcher in den beutel geschnitten in der hoffnung das was wächst.

lg henning
Benutzeravatar
hegaupilz
Ehren - Member
Beiträge: 267
Registriert: Mittwoch, 27. Juni 2007 08:52
Wohnort: Singen
Kontaktdaten:

Beitrag von hegaupilz » Mittwoch, 18. November 2009 18:59

Hi Henning

ich laß die Folie am ringsum dran nur oben den Beutel öffnen. Die wachsen mir am liebsten oben auf der horizontalen Fläche

Grüße

Holger
Gonzo
Ehren - Member
Beiträge: 408
Registriert: Donnerstag, 07. Februar 2008 23:28
Wohnort: barßel

Beitrag von Gonzo » Mittwoch, 18. November 2009 23:51

ja habe ich gemacht jetzt können die wachsen. wie bekommt man die fruchtkörper am besten zu pulver die sind immer so hart
bishop
Pilzfreak
Beiträge: 181
Registriert: Freitag, 06. November 2009 02:17
Wohnort: grillsportverein.de

Beitrag von bishop » Donnerstag, 19. November 2009 08:40

mit sowat?

http://www.amazon.de/Bosch-MKM6000-Schl ... B00009LH57

zur quali dieser "muehlen" kann ich jedoch nix sagen
gibt es noch in deutlich billigerer version.. dazu kann ich aber erst recht nix sagen ;)
Gonzo
Ehren - Member
Beiträge: 408
Registriert: Donnerstag, 07. Februar 2008 23:28
Wohnort: barßel

Beitrag von Gonzo » Donnerstag, 19. November 2009 09:07

cool den lege ich mir erstmal zu
Benutzeravatar
apel
Pilzfreak
Beiträge: 149
Registriert: Freitag, 11. November 2005 19:35
Wohnort: Izmir / TR

Beitrag von apel » Donnerstag, 19. November 2009 11:35

Hallo...

die wertvollen Inhaltsstoffe im Reishi sind alle wasserlöslich...

wir schneiden den frisch geernteten Reishi in dünne Scheiben und kochen diese im Wasser zu einem Tee-Auszug....
Trockene Reishi's dagegen werden vorher eine Nacht in Wasser eingeweicht und dann erst in Scheiben geschnitten....danach mindestens 2 Stunden in einem Glastopf geköchelt.
Ich nehme für eine mittelgrosse Reishi 1 L Wasser, kann auch 1,5 L sein da sich die Menge sich am Ende etwas verringert.

Gruss
Baha
Gonzo
Ehren - Member
Beiträge: 408
Registriert: Donnerstag, 07. Februar 2008 23:28
Wohnort: barßel

Beitrag von Gonzo » Donnerstag, 19. November 2009 12:47

also kleinschneiden kochen und den sud trinken oder?
Benutzeravatar
apel
Pilzfreak
Beiträge: 149
Registriert: Freitag, 11. November 2005 19:35
Wohnort: Izmir / TR

Beitrag von apel » Donnerstag, 19. November 2009 14:51

Gonzo hat geschrieben:also kleinschneiden kochen und den sud trinken oder?
Genau.. nicht zu vergessen ist, dass man die Pilze nach dem rausnehmen
noch in einem Tuch oder aehnlichem auspressen sollte, sind noch wertvolle Stoffe drin, die so verwertet werden können.
Benutzeravatar
davidson30
Site Admin
Beiträge: 1343
Registriert: Montag, 26. März 2007 20:37
Wohnort: südburgenland - austria

Beitrag von davidson30 » Donnerstag, 19. November 2009 23:28

hallo


zum köcheln sollte man keinen alu-topf verwenden ... warum weiss ich auch nicht genau ... aber das hab ich schon öfter gelesen :)





gut kulturpilz

fritz
"Mädchen sind wie Pilze - die schönsten sind die giftigsten"
bishop
Pilzfreak
Beiträge: 181
Registriert: Freitag, 06. November 2009 02:17
Wohnort: grillsportverein.de

Beitrag von bishop » Freitag, 20. November 2009 02:20

hier mal 1 kleinen link:

http://www.gesundheitstipp.ch/themen/beitrag/1019336/

in alu kochen sollte man in der tat vermeiden
jedenfalls bei saurem kochgut
es kann sich zb auch bei den bekannten bialetti mokka express mokkakochern mit der zeit alu ins wasser abgeben (dennoch gibst italien immernoch ;) ) zitrone und alu zb vertraegt sich nicht sonderlich lange..

ich pers mag diesen alu"geschmack" auch nicht.. da reagieren manche leute auch sehr direkt drauf.

kochtopefe aus edelstahl (evtl noch emailiert) und pfannen aus eisen

das is das gesetz

beim grillsportverein wird das wort alu durch "jehova" substituiert (ist wirklich so :) )
Benutzeravatar
apel
Pilzfreak
Beiträge: 149
Registriert: Freitag, 11. November 2005 19:35
Wohnort: Izmir / TR

Beitrag von apel » Freitag, 20. November 2009 08:33

davidson30 hat geschrieben:

zum köcheln sollte man keinen alu-topf verwenden ... warum weiss ich auch nicht genau ... aber das hab ich schon öfter gelesen :)
Beim Reishi soll sich vor allem das wertvolle Germanium am Metall
des Kochgefaesses anlagern und somit verloren gehn.

Baha
Antworten

Zurück zu „Pilze als Heilmittel“