Reishipulver extrem günstig

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Reishipulver extrem günstig

Beitrag von Ständerpilz » Sonntag, 18. November 2018 15:34

Lauscher hat geschrieben:
Ständerpilz hat geschrieben:Wo soll denn das Problem für die Pharmaindustrie sein, einen Wirkstoff zu isolieren und in Pillenform zu pressen? Da gibt es keins.
Doch, es gibt ein Problem:
- Um den Wirkstoff zu exrahieren und als Medizin zu verkaufen, müssen sehr teure Prüfungen und Zulassungsverfahren durchlaufen werden.
Das ist richtig. Und auch gut so. Denn wer will schon Medikamente, über deren Nebenwirkungen man nichts weiß?
- Der Wirkstoff läßt sich nicht patentieren, da er ein bereits bekannter Teil eines Naturproduktes ist.
Patentieren lässt sich aber möglicherweise das Gewinnungs- oder Aufreinigungsverfahren. Es wäre auch möglich, ein Derivat herzustellen, z. B. bei Salicylsäure (natürlich, in Weidenrinde von _Salix alba_) und Acetylsalicylsäure ("Aspirin").
- Jeder kann anschließend das Naturprodukt als Medizin anpreisen und verkaufen. Die Firma bleibt auf Ihren Kosten für Prüfung und Zulassung sitzen.
Auch ein Patentschutz währt nicht ewig. So z. B. die Acetylsalicylsäure oder auch Sildenafil (Viagra). Von beidem kann man Generika kaufen.

Zum anderen: Was will man bitte an Reishi-Pulverpräparaten (zum Beispiel) patentieren? Das ist ja nicht nur ein Naturstoff, nein, der ist ja auch schon seit Tausenden von Jahren bekannt. Da kann sich natürlich keiner hinstellen und sagen "Ich habe das aber entdeckt". Man kann an die gesundheitsfördernde Wirkung glauben und es als Nahrungsergänzungsmittel nehmen, aber einen Wirksamkeitsbeweis gibt es nicht. Das liegt aber auch daran, dass solche Studien sehr aufwendig sind.
Diese Erklärung kommt ohne Verschwörung und ohne gut/böse aus. Es ist eine einfache Geldfrage.
Eine Prüfung kann mehrere Hunderttausend bis Millionen Euro pro Wirkstoff kosten. Diese dem Gemeinwohl zu spenden, ohne eigenen Gewinn davon zu haben, wird keine Firma tun. Wenn der Wirkstoff außerdem in Konkurrenz zu eigenen patentierten Medikamenten steht, verliert die Firma sogar noch Umsatz.
Klar, das sind Konzerne und keine Heiligen. Dennoch: Wenn ich "die Pharmaindustrie" schon höre. Man darf nicht vergessen, dass es genau diese Pharmaindustrie ist, die Medikamente entwickelt, die vielen Menschen helfen. An vielen Krankheiten ist man noch vor 20 Jahren verreckt, die man heute gut behandeln kann. Ob HIV/AIDS oder Krebs. Wohingegen es für die meisten behaupteten Wirkungen der "Alternativmedizin" (Homöopathie etc) keinerlei Wirkungsbeweis gibt.
So etwas könnte nur vom Staat auf Basis von Steuergeldern durchgeführt werden. Der Fehler im System ist hier am ehesten, daß Pharmabetriebe privatwirtschaftliche Unternehmen sind, die auf Gewinn angewiesen sind. Die Wirtschaftlichkeit ist dadurch zwangsläufig wichtiger als die Gesundheit der Menschen.
Kann man so sehen. Funktioniert so aber immer noch etliche male besser, als der Kommunismus.

Man darf auch nicht vergessen, dass die "Alternativmedizin" auch gutes Geld erwirtschaftet. Zwar bei weitem nicht so viel, wie die Pharmaindustrie, dafür aber überwiegend mit Humbug. Moralisch verwerlich daran ist, dass die nicht selten mit den Ängsten der Leute spielen, diese sogar bewusst schüren und dann ausnutzen.
anbrodi
Pilzfreak
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag, 30. Oktober 2011 14:24
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Reishipulver extrem günstig

Beitrag von anbrodi » Sonntag, 18. November 2018 17:54

Hallo Ständerpilz!
Wie schon oben geschrieben : Möge der gesunde Menschenverstand entscheiden...
Meine Familie profitiert von den Pilzen. Wir nutzen aber auch (vorrangig) die Schulmedizin. Und um es klarzustellen: NOCH NIE HABE ICH AUFGERUFEN DIE KLASSISCHE SCHULMEDIZIN ZU MISSACHTEN.
Wie immer gilt aber auch hier dass des einen Eule des anderen Nachtigall ist...

Bist du des englischen mächtig ? Dann wirst du reichliche Ausbeute im Netz zu den von dir angeforderten Nachweisen finden . Nicht von Schamanen oder Esoterikern geschrieben...
Viel Spaß beim kommentieren dieses post's... :mrgreen:
Man muss nicht alles wissen aber man sollte wissen wo man es nachlesen kann !
Fragen hilft auch manchmal ....
ohkw
Ehren - Member
Beiträge: 305
Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56

Re: Reishipulver extrem günstig

Beitrag von ohkw » Sonntag, 18. November 2018 22:37

Immer wenn es darum geht gesunde Menschen zu "heilen", verursacht das bei mir tiefe Sorgenfalten. Man sollte immer bedenken dass "Wissen" nur bedeutet von etwas auszugehen dass am wahrscheinlichsten richtig ist.
In Pflanzen und Pilzen ist eine sehr komplexe Mischung alle möglichen Stoff enthalten, die nicht nur teilweise gar nicht alle bekannt sind oder man alle möglichen Auswirkungen kennt, nein auch die Zusammensetzung schwankt mitunter erheblich.
Ich wäre mit diesen Dingen da etwas vorsichtiger, weil als gesunder Mensch hat man da in der Regel nicht all zu viel zu gewinnen, aber im Schlimmsten Fall viel zu verlieren. Da schaut man dann doof aus der Wäsche wenn sich herausstellt, dass beim "Heilmittel" dass man seit Jahren zu sich nimmt krebserregende oder anderwertig gesundheitsschädliche Stoffe enthalten sind.

Sich an irgendetwas gesund zu essen ist wohl eher reines Wunschdenken, krankessen geht aber erwiesenermaßen wunderbar.
anbrodi
Pilzfreak
Beiträge: 184
Registriert: Sonntag, 30. Oktober 2011 14:24
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Reishipulver extrem günstig

Beitrag von anbrodi » Sonntag, 18. November 2018 23:22

Ganz klar... Wer keine gesundheitlichen Probleme hat sollte nix nehmen. Mein Problem besteht darin dass ich seit 45 Jahren sehr starken Heuschnupfen , Hausstauballergie und eine Tierhaarallergie habe die , wie damals üblich, mit Kortisonspritzen behandelt wurden . Mehr als 20 Jahre lang... Nix gutes. Dann gab es erstmals für mich Medikamente in Tablettenform. Diese hatten die Nebenwirkung dass sie (in der Menge die ich nehmen musste) sehr müde machten und einige andere unschöne Dinge mehr. Diese wurden nach etwa 10 Jahren wegen der starken Nebenwirkungen vom Markt genommen. Auch wieder nix gutes. Die Antihistaminika die darauf folgten musste ich auch ziemlich hoch dosieren um eine ausreichende Wirkung zu erzielen... Wieder müdemachend. Auch nix gutes...
Heute trinke ich den Pilztee und habe keine Probleme mehr mit Tierhaaren ( wenn ich nicht direkt mit dem Viech kuschele) Hausstauballergie ist garkein Problem mehr und meinen Heuschnupfen bekomme ich mit sehr wenig entsprechendem Nasenspray während 2-3Wochen jährlich in den Griff. Das ist FÜR MICH etwas sehr gutes. Das heißt auch nicht dass dies der Weisheit letzter Schluss ist... Was für mich gut ist muss nicht für andere gut sein.
Dies halt einfach mal die Begründung warum ich den Tee trinke und auch dahinterstehe.
Mag jeder selbst entscheiden...
Man muss nicht alles wissen aber man sollte wissen wo man es nachlesen kann !
Fragen hilft auch manchmal ....
Antworten

Zurück zu „Pilze als Heilmittel“