Kastanienhobelspäne

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Elli
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Freitag, 10. Juli 2015 09:06
Wohnort: Portugal

Kastanienhobelspäne

Beitrag von Elli » Dienstag, 20. Oktober 2015 08:23

Hallo!
Da ich zur Zeit frische Hobelspäne von Europäischer Kastanie zur Verfügung habe würde ich gerne wissen
welche Pilzart darauf besonders gut zu züchten ist?
Elli
DasDingo
Neuling
Beiträge: 44
Registriert: Donnerstag, 08. November 2012 09:53

Re: Kastanienhobelspäne

Beitrag von DasDingo » Dienstag, 20. Oktober 2015 18:43

Hey

Shiitake soll Eiche bevorzugen.
Elli
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Freitag, 10. Juli 2015 09:06
Wohnort: Portugal

Re: Kastanienhobelspäne

Beitrag von Elli » Mittwoch, 21. Oktober 2015 12:30

Das ist mir bekannt! Ich fragte welcher Pilz möchte Kastanie!!!
Elli
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Freitag, 10. Juli 2015 09:06
Wohnort: Portugal

Re: Kastanienhobelspäne

Beitrag von Elli » Donnerstag, 22. Oktober 2015 16:19

Kann mir niemand was über Kastanienholzspäne sagen????
geer
Ehren - Member
Beiträge: 483
Registriert: Montag, 07. März 2005 20:23
Wohnort: Berka/W
Kontaktdaten:

Re: Kastanienhobelspäne

Beitrag von geer » Donnerstag, 22. Oktober 2015 17:58

Hallo Elli,
habe fast schon alle einheimischen Hart -und Weichhölzer beimpft außer Kastanienstämme, oder Hobelspäne von Kastanien.
Ich könnte mir aber vorstellen, das alle Seitlinge (Flamingo, Austern, Lungen, Taubenblauer, Rillstieliger, Limonen) auch dieses Substrat mögen,
Ausprobieren wurde ich noch den (Hericium erinaceus) Igel-Stachelbart , (Lentinus edodes) Shii- Take, (Pholiota nameko) Toskana-Pilz, (Hypsizygus ulmarius) Ulmenausternpilz und auch den
(Hypsizygus tessulatus) Buna Shimeji.
Ich könnte mir vorstellen, das diese kultivierbaren Pilze auch auf Kastaniensubstrat fruktifizieren.

Viele Grüße

geer
Elli
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Freitag, 10. Juli 2015 09:06
Wohnort: Portugal

Re: Kastanienhobelspäne

Beitrag von Elli » Freitag, 23. Oktober 2015 08:51

Hallo Geer!
Danke für die Antwort. Ich probiere es einfach mal aus beim nächsten Shitake-Ansatz!!
Antworten

Zurück zu „Fruchtungsbedingungen, Ernte, Ausbeuten“