Pilzzucht allgemein - Einführende Erklärungen

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz

Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Pilzzucht allgemein - Einführende Erklärungen

Beitrag von Ständerpilz » Freitag, 27. Januar 2017 18:13

mariapilz hat geschrieben:Als sehr wichtig empfinde ich anzuführen dass man durch Vermehrung mittels sporenabdruck eine multikultur erhält
Nicht zwingend.
im Gegensatz zum klonen aus frischpilzen eine Reinkultur.
Die dann dikaryotisch ist. So oder so kann man immer eine Reinkultur daraus machen.
Dontmesswiththeoyster
Ehren - Member
Beiträge: 221
Registriert: Montag, 23. Mai 2016 18:37
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Pilzzucht allgemein - Einführende Erklärungen

Beitrag von Dontmesswiththeoyster » Samstag, 28. Januar 2017 10:15

Ok, ich werde das Schaubild nochmal abändern und hochladen (falls überhaupt notwendig/gewünscht). Wenn ihr aber sagt, dass es keinen Nutzen hat und nur unnötig Platz wegnimmt, kann ich es auch lassen.

vG
Julius
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Pilzzucht allgemein - Einführende Erklärungen

Beitrag von Ständerpilz » Samstag, 28. Januar 2017 16:58

Wir können das ja nach und nach zu einem übersichtlichen Schaubild ausarbeiten. Das wäre sicherlich für Neulinge in der Pilzzucht interessant.

Im Grunde gibt es aber vieles schon in ähnlicher Form im Netz:
f0010-01[1].png
Quelle: http://download.e-bookshelf.de/download ... 010-01.png

Das heißt aber ja nicht, dass man es nicht besser machen könnte. Zudem sind eigene Abbildungen immer besser wegen Urheberrecht. Auch wenn bei uns ein Bildzitat wegen der inhaltlichen Auseinandersetzung kein Problem ist. Wenn man z. B. selber mal ein Buch schreiben möchte, dann verwendet man besser eigene Bilder.

Zu viel Platz nimmt so ein kleines Bildchen sicherlich nicht weg.
Dontmesswiththeoyster
Ehren - Member
Beiträge: 221
Registriert: Montag, 23. Mai 2016 18:37
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Pilzzucht allgemein - Einführende Erklärungen

Beitrag von Dontmesswiththeoyster » Sonntag, 29. Januar 2017 20:52

Wir können das ja nach und nach zu einem übersichtlichen Schaubild ausarbeiten. Das wäre sicherlich für Neulinge in der Pilzzucht interessant.
Das können wir gerne tun.
Im Grunde gibt es aber vieles schon in ähnlicher Form im Netz:
Das stimmt, aber leider imo immer nur unvollständig. Aber auf dem Schaubild ist noch die Möglichkeit Beete anzulegen drin, das sollte auch mit rein.
3. Mycel auf Petris ist bei Sporen erst mal monokaryotisch. Gut, das ist für die meisten Nutzer nicht sonderlich relevant.
Das mit der di-/monokaryotischen Rein/Mischkultur werde ich noch iwie reinwurschteln.
den frischen Pilz kann man auch gleich auf sterilisiere körner geben um körnerbrut zu erhalten.
Stimmt, habe ich inzwischen auch schon gemacht, aber zu diesem Zeitpunkt (als das Diagramm entstand) wusste ich das noch nicht. Wird vermerkt.
2. Substratbrut auf Strohpellets sind bei mir nur ein Punkt. Auch Stämme werden mit Körnerbrut angeimpft.
Ja das habe ich doof dargestellt, soll eig bedeuten, dass die "Substratbrut" entweder Strohpellets oder Holzstämme/substrat sein können. Das werde ich auch anschaulicher machen.
Substratbrut.... Den Ausdruck kenne ich so nicht.. getreidebrut oder sägemehlbrut... Das kommt dann auf das jeweilige substrat (Stroh Holz Kompost)
Eben, deswegen habe ich ja Substratbrut geschrieben, weil ja jede Art ein anderes Substrat mag. Wir können uns aber gerne auf eine bessere/alternative Bezeichnung einigen oder vllt in Klammern dazu schreiben, dass Stroh, Strohpellets, Holz, Holzsubstrat usw geht. Anstatt "Körnerbrut" könnte man ja "(An)Impfbrut" hinschreiben und in Klammern dazu, dass es Körner-, Sägemehlbrut etc. sein kann. Vorschläge?
Pappe würde ich ganz weglassen
und
1. Auf Pappe wachsen vor allem Pleurotus-Arten
Würde ich lieber drinbehalten. Ist gerade für Anfänger ne super einfache Methode um eigene Brut zum Animpfen herzustellen. Wir können aber gerne darüber diskutieren. Vllt kann man es ja iwie mit dem "den frischen Pilz kann man auch gleich auf sterilisiere körner geben um körnerbrut zu erhalten" verwurschteln und dabei erwähnen, dass es nur bei Pleurotusarten funktioniert.


vG
Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Pilzzucht allgemein - Einführende Erklärungen

Beitrag von Ständerpilz » Dienstag, 31. Januar 2017 00:39

Pass nur auf, dass du jetzt nicht das allumfassende Diagramm/Schaubild entwirfst und es dann überladen wirkt. Auf der einen Seite ist es ja verlockend, aber es macht imho auch Sinn, z. B. den Lebenszyklus gesondert darzustellen, um nicht zu viele Informationen in einem riesigen Bild darstellen zu müssen. Man sollte es also so simpel wie möglich, aber ausreichend detailliert darstellen. Oder, was mir gerade so im Kopf herum schwebt: Einen interaktiven Guide durch die Pilzkultur. :D Wenn man also Genaueres wissen will, dann klickt man in die Abbildung hinein und erhält eine detailliertere, präzisere Abbildung usw. :)

Oder einfach eine gute Powerpoint-Präsentation. Das wäre zumindest relativ einfach in der Umsetzung. So rein vom Drumherum. Oder ein Video. Da ist Kdenlive (Linux) oder Camtasia (Windows, kostenpflichtig) nützlich.
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“