„Eklige“ Pilze entsorgt

Hier gibts Infos über unsere "Freunde" aus dem Wald und Berichte über unsere Funde.

Moderatoren: Mycelio, Das-Pilzimperium

Antworten
Benutzeravatar
GrafDracula
Ehren - Member
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag, 08. Mai 2018 07:58

„Eklige“ Pilze entsorgt

Beitrag von GrafDracula » Samstag, 15. Mai 2021 10:13

Ein Bekannter hat in seinem Garten im Rindenmulch Pilze gefunden ... die sahen voll eklig aus hat er erzählt, darum hat er sie mit Handschuhen in der Restmülltonne entsorgt und mir nen Bild geschickt :mrgreen:
98AFF57D-E084-4A96-B843-682B0561718D.jpeg
Pilzzucht-DAU ... hat ganz viel Meinung bei wenig Ahnung :-)

- Herr gib mir Geduld - Aber schnell!!!
- Streite nie mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich mit Erfahrung.
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 535
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: „Eklige“ Pilze entsorgt

Beitrag von Mycomane » Samstag, 15. Mai 2021 11:59

Igitt, igitt!
Und dann noch nichtml richtig reif ... was meinst du wie ekelhaft die sonst geworden wären?
Warum hat dein Bekannter so viel Sand im Rindenmulchbeet?
Nächstes mal soll er sich bei mir melden, dann entsorge ich sie für ihn!
Warst du ihm behilflich sie schnell noch als Sondermüll zu entsorgen, bevor er sich vergiftet? :mrgreen:

LG, Fabian
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 380
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: „Eklige“ Pilze entsorgt

Beitrag von Wurstpelle » Samstag, 15. Mai 2021 19:43

:lol: :lol: :lol: Ihhhh voll Eklig
Benutzeravatar
kornpilz
Ehren - Member
Beiträge: 548
Registriert: Freitag, 07. November 2014 22:52

Re: „Eklige“ Pilze entsorgt

Beitrag von kornpilz » Samstag, 15. Mai 2021 20:52

Einfach her schicken ! Ich komm auch vorbei :D
Alle Pilze sind essbar , manche nur einmal ;-)
Benutzeravatar
Nesel
Neuling
Beiträge: 37
Registriert: Montag, 15. März 2021 22:53

Re: „Eklige“ Pilze entsorgt

Beitrag von Nesel » Sonntag, 16. Mai 2021 00:47

Sind das Spitzmorcheln? (Ja, ich erkenne Pilze bis jetzt überwiegend nur am Etikett das jemand auf die Verpackung geklebt hat)

Anscheinend sind die ja essbar, so hilfsbereit wie sich hier einige bei der "Beseitigung" zeigen. :)
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 535
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: „Eklige“ Pilze entsorgt

Beitrag von Mycomane » Freitag, 28. Mai 2021 19:44

Was ist denn aus den ekeligen Dingern geworden?

Sind da noch mehr Unkrautpilze nachgewachsen?
Am Ende musst du deinem Nachbarn unbedingt beim Jäten der Beete helfen. :wink:
Selbst ein Graf muss dann mal ran! :)

LG, Fabian
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
Benutzeravatar
GrafDracula
Ehren - Member
Beiträge: 256
Registriert: Dienstag, 08. Mai 2018 07:58

Re: „Eklige“ Pilze entsorgt

Beitrag von GrafDracula » Samstag, 29. Mai 2021 09:05

Nee, sind keine mehr nachgekommen ... waren halt RiMuMo's ... evt. hat er aber nächstes Jahr wieder neue, wenn er diesjahr wieder mulcht. Da der Bekannte aber ~600km weit weg wohnt, lohnt's für mich eher nicht wegen den 2 mickrigen Dingern vorbeizufahren ...
Pilzzucht-DAU ... hat ganz viel Meinung bei wenig Ahnung :-)

- Herr gib mir Geduld - Aber schnell!!!
- Streite nie mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich mit Erfahrung.
Antworten

Zurück zu „Wildpilze - Pilze sammeln“