Bezugsquelle Biertreber

In dieser Rubrik könnt ihr Informationen zu Bezugsquellen von Hilfs- und Zuchtmittel weitergeben.

Moderator: Mycelio

Antworten
Mycotop
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag, 27. Juli 2019 22:14

Bezugsquelle Biertreber

Beitrag von Mycotop » Dienstag, 19. April 2022 15:01

Hallo liebe MitgliederInnen dieses Forums,
ich möchte ein Experiment mit Biertreber starten. Der Biertreber soll als Zuschlagsstoff zum Standartsubstrat hinzugefügt werden. Ich habe bereits eine Quelle für Biertreber, der allerdings frisch wäre. Da feuchter Biertreber aufgrund von mikrobielogischen Prozessen schnell unbrauchbar wird, würde ich es lieber mit getrocknetem Biertreber versuchen. Leider ist es schwer getrockneten Biertreber zu erhalten.
Hat jemand hier eine Bezugsquelle, Ideen oder Kontakte woher ich getrockneten Biertreber bekommen kann? Bräcuhte ungefähr 20 kg.
Ich wäre sehr dankbar für jeden Tipp.
Beste Grüße
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 631
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: Bezugsquelle Biertreber

Beitrag von Mycomane » Dienstag, 03. Mai 2022 11:50

Hallo Mycotop, :)

ist Biertreber nicht hauptsächlich einfach Hefe die beim Bierbrauen übrig bleibt, besonders dann, wenn das Bier ganz klar gefiltert wird?
Habe das jetzt nicht nochmal extra nachgeschaut.

Falls ja, dann wird der Treber bestimmt schnell schlecht, wenn er feucht ist, wie du schon geschrieben hast.
Was hast du denn mit 20kg davon vor?

Die kann man natürlich nicht einfach ins Eisfach des Kühlschranks legen.
Wenn man den Biertreber günstig in feuchtem Zustand bekommt, könnte man ihn vielleicht bei sonnigem und warmem, aber vor allem trockenen Wetter, draußen trocknen und so haltbar machen.
Dabei könnte man noch für gute Belüftung sogen, damit das Zeug schnell trocknet.

Eventuell muss es dafür nicht einmal besonders warm draußen sein.
Vielleicht wäre es sogar besser in einer luftigen aber trockenen Kälte, den Treber zu trocknen, damit nichts davon schlecht wird.
Brauchst du davon 20kg im feuchten oder im Getrockneten Zustand?

LG, Fabian
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
Benutzeravatar
GrafDracula
Ehren - Member
Beiträge: 276
Registriert: Dienstag, 08. Mai 2018 07:58

Re: Bezugsquelle Biertreber

Beitrag von GrafDracula » Dienstag, 03. Mai 2022 12:08

Wie wär's hiermit:
https://www.baywa.de/de/tierhaltung/fut ... 000435063/

Oder hier: https://www.ebay.de/itm/283778815323
Zusammensetzung:
40 % Bierhefe (Saccharomyces cerevisiae) gebunden an 60 % Biertreber
Pilzzucht-DAU ... hat ganz viel Meinung bei wenig Ahnung :-)

- Herr gib mir Geduld - Aber schnell!!!
- Streite nie mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich mit Erfahrung.
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 631
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: Bezugsquelle Biertreber

Beitrag von Mycomane » Mittwoch, 04. Mai 2022 11:00

Danke Graf Dracula,

dann weiß ich nun etwas genauer was Biertreber ist.
Habe ich es richtig verstanden, dass der Treber doch hauptsächlich schon vor dem eigentlichen Brauen mit der Hefe entsteht?
Dann wäre er also ein Überrest des Mälzens der entsteht, bevor künstlich Hefen zugesetzt werden?

Sorry für meine Frage, hab nur kurz deine Links angeschaut und Wikipedia überflogen.

LG, Fabian
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
Antworten

Zurück zu „Bezugsquellen“