1. Vers. shitake... nach "Miete" grüner Schimel,noch essbar?

Vergrabene Blöcke, Strohballen, Stämme, Beimpfen, Lagern, Standort

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
shitakeWien
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Montag, 26. Mai 2014 18:59

1. Vers. shitake... nach "Miete" grüner Schimel,noch essbar?

Beitrag von shitakeWien » Mittwoch, 28. Mai 2014 19:25

Hallo liebe Pilzfreunde,

das ist mein erster Eintrag, ich bin auch nicht ganz sicher ob er hier richtig ist aber ich versuch es einmal.

Ich hab vor ca. 5 Monaten Stämme mit shitake-dübeln "geimpft" und dann zur "miete" in den Keller gebracht...... als ich sie jetzt herausgenommen hab um sie auf meiner Terrasse in ein schattiges plätzchen zu stellen und auf meine Pilze zu warten ist mir leider aufgefallen dass sie neben den Myzeln auch grünen teilweise auch roten schimmel an der stirnseite des Stamms hatten, teilweise auch schwarz verfärbt!?

Meine frage....... soll ich jetzt noch weiter auf die Pilze warten und wenn ja sind sie dann noch genießbar oder doch sogar giftig!?!?

Ich versuche die Fotos anzuhängen, hoffe es klappt.....

Vielen Dank!
Dateianhänge
20140526_151052 (Copy).jpg
20140526_151057 (Copy).jpg
20140526_151109 (Copy).jpg
20140526_151111(0) (Copy).jpg
20140526_151119 (Copy).jpg
20140526_152636 (Copy).jpg
20140526_152644 (Copy).jpg
20140526_152701 (Copy).jpg
Okeanograf
Ehren - Member
Beiträge: 219
Registriert: Dienstag, 28. September 2010 09:05

Re: 1. Vers. shitake... nach "Miete" grüner Schimel,noch ess

Beitrag von Okeanograf » Mittwoch, 28. Mai 2014 20:00

Ich würde auf keinen Fall von hier was essen.
Sascha
Neuling
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag, 02. November 2014 19:23

Re: 1. Vers. shitake... nach "Miete" grüner Schimel,noch ess

Beitrag von Sascha » Samstag, 15. November 2014 18:56

Könnten hier bitte noch ein paar Profis ihre Meinung zu abgeben ?
Habe auch Hölzer die nicht ganz so von schimmel befallen sind.

Ist es nicht unmöglich 12-18 Monate Stämme in der Miete zu haben ohne schimmel befall ?


Danke
Benutzeravatar
Reblaus
Ehren - Member
Beiträge: 408
Registriert: Mittwoch, 25. November 2009 22:02
Wohnort: Wentorf bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 1. Vers. shitake... nach "Miete" grüner Schimel,noch ess

Beitrag von Reblaus » Sonntag, 16. November 2014 12:18

Hi,

wenn da welche wachsen, würde ich die auch ernten.

Bei wildwachsenden Pilzen hast du auch allmögliches Zeugs in den Hölzern, Boden … . Ertrag wird niedriger sein als wenn sie sauber durchwachsen wären … . Solange die Shiitake FKs gut aussehen, ab in die Pfanne.

Das oberflächliche Myzel/Schimmel wird sich eh zurückziehen/absterben wenn die Hölzer draußen aufgestellt werden.
Was anderes ist es bei Indoorzucht oder bei Großproduktion. Da gehört alles kontaminierte sofort in die Vernichtung, vorrangig wegen Verschleppung/Ausbreitung von Kontis & Co.

VG
Flicky
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Samstag, 09. April 2022 06:34

Re: 1. Vers. shitake... nach "Miete" grüner Schimel,noch essbar?

Beitrag von Flicky » Freitag, 27. Mai 2022 06:36

Ach dann muss das Holz doch so lange in die Miete?
Mein shittake ist jetzt 9 Wochen im Keller gewesen und hat dunkle aber auch helle myzellstellen.

Hab diesen jetzt Mal an die Luft gebracht mit der Hoffnung,dass das Dunkle ggf. verschwindet.

Ich denke ich bringe den Stamm dann wieder in die Miete.
Entsorgen kann ich denn ja noch immer,oder?

Was denkt ihr?
Dateianhänge
IMG_20220527_073600.jpg
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1538
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: 1. Vers. shitake... nach "Miete" grüner Schimel,noch essbar?

Beitrag von mariapilz » Freitag, 27. Mai 2022 19:08

hey!

nicht wegschmeissen. Ich habe zwar schon schönere gesehen, aber das passt schon. Verschwinden wird "das schwarze" wohl eher nicht mehr, aber vielleicht ist es darunter recht schön und der Pilz wächst ins Holz ein.

Dauern wird das aber noch eine ganze weile :wink:
Wie warm ist es denn in deinem Keller?... wo du ihn offenbar eingenistet hast. 20 Grad wären passend...

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Mycomane
Ehren - Member
Beiträge: 625
Registriert: Montag, 23. August 2010 17:52
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: 1. Vers. shitake... nach "Miete" grüner Schimel,noch essbar?

Beitrag von Mycomane » Freitag, 27. Mai 2022 22:14

Wie dick ist denn der Stamm?

Shiitake mag aus irgendeinem Grund gerne dünne Stämme, wie ich gelesen habe.
Meine praktischen Erfahrungen auf Baumstämmen in der Zucht lassen aber zu Wünschen übrig.

So lange der Stamm nicht komplett durchgewachsen ist, ist er in der Miete bestimmt am Besten aufgehoben, wenn du für die "Miete" nicht zu viel zahlen musst. ;-)

LG, Fabian
Fruchtbar ist die Hyphe noch ... aus der da einst die Spore kroch ...
Antworten

Zurück zu „Outdoor-Zucht“