Technik zum kreuzen? (Mikroskop,pipette,usw)?

Hier gehts um Fragen zum Eigenbau von Impfkiste, HEPA-Bank, Autoklaven, Pasteusierungsgeräte, Inkubatoren.. usw.

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Antworten
Odin1989
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag, 18. November 2023 00:49

Technik zum kreuzen? (Mikroskop,pipette,usw)?

Beitrag von Odin1989 » Sonntag, 26. November 2023 22:09

Schönen guten tag!
Ich wollte mal fragen was für ein mikroskop man mindestens bräuchte um pilze zu kreuzen( einzelne sporen wachsen zu lassen)

Und was emphelt ihr noch um unter dem mikroskop arbeiten zu können?

Um zb eine einzige spore zu vereinzeln?
Ich komme leider gerade nicht darauf wie der fachaudruck war!
ohkw
Ehren - Member
Beiträge: 424
Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56

Re: Technik zum kreuzen? (Mikroskop,pipette,usw)?

Beitrag von ohkw » Montag, 27. November 2023 16:27

Hmm ich habe mich mal an dem Thema versucht, habe den Versuch aber dann aus mehreren Gründen abgebrochen.

Zum einen wäre die Anschaffung eines passenden Mikroskops einfach zu sehr ins Geld gegangen. Um Clamp-Connections ordentlich erkennen zu können braucht es vermutlich etwas höherwertiges. Zum anderen artet das letztlich in einem enormen Aufwand aus.

Die Sporen-Vereinzelung hat allerdings scheinbar mit recht einfachen Methoden geklappt:
viewtopic.php?p=35869#p35869

Aber danach wird es kompliziert. Je nach Anzahl der Mating-Types muss man etliche Monokaryons beider Stränge kombinieren, wenn die Verpaarung erfolgreich ist dikaryotes Myzel isolieren und dann die Performance aller Rekombinanten evaluieren... Das geht dann schnell vom hundersten ins Tausendste.
Odin1989
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag, 18. November 2023 00:49

Re: Technik zum kreuzen? (Mikroskop,pipette,usw)?

Beitrag von Odin1989 » Samstag, 02. Dezember 2023 11:38

Okay meinst du jetzt vom hundersten zu tausendsten was den aufwand an geht(versuche) oder geld?!

Was die zeit und den aufwand an geht hab uch kein problem da mit!
Ich liebe es solche versuche zu machen!
Und weil ich noch ein zweites und sogsr drittes hobby hab wo ich ein mikroskop brauch, dachte ich ich kauf eins was einigermaßen ausreichend ist!
Wen es nicht zu extrem teuer wird!
Vielen dank für deine antwort schon ein mal!

Ich hätte auch kein problem da mit gebrauchte sachen zu kaufen!
ohkw
Ehren - Member
Beiträge: 424
Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56

Re: Technik zum kreuzen? (Mikroskop,pipette,usw)?

Beitrag von ohkw » Samstag, 02. Dezember 2023 12:43

Meine primär den Aufwand. Vor allem das Evaluieren der "Performance" ist keine einfache Angelegenheit, bei der du die neuen Strains alle unter möglichst identischen Bedingungen in mehreren Replikaten vergleichen musst. Da hast du dann sofort hunderte Kulturen die du Durchwachsen lassen musst und deren Ertrag du letztendlich statistisch auswerten musst.
Zumindest musst du bei nem Pilz den resultierenden Phänotyp nicht "stabilisieren", wie bei Pflanzen, sondern verwendest einfach Klone.

Wenn es dir nur darum geht überhaupt mal zwei Strains gezielt zu kreuzen, sollte der Aufwand überschaubarer sein. Du brauchst von beiden ein paar Monokaryons, die du dann auf neuen Agarplatten miteinander co-kultivierst in der Hoffung dass dikaryotisches Myzel entsteht.

Also erstmal Sporen-Vereinzellung machen, entweder direkt unter dem Mikroskop, oder so wie ich es gemacht habe mit Verdünnungsreihe und etwas Spülmittel damit sie nicht aneinanderkleben. Anschließend unter dem Mikroskop verifizieren dass es wirklich Monokaryons sind.

Wenn du ein Mikroskop anschaffen solltest, würde es mich sehr interessieren welches es geworden ist, und ob du damit erfolgreich clamp-connections feststellen konntest.
Odin1989
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag, 18. November 2023 00:49

Re: Technik zum kreuzen? (Mikroskop,pipette,usw)?

Beitrag von Odin1989 » Samstag, 02. Dezember 2023 23:57

Klar gebe bescheid!
Wie es generel geht (grob) weiß ich eigentlich!
Das es viel arbeit ist auch.

Aber in welche richtung es geht bei den pipetten zb oder beim mikroskop da hab ich echt keine ahnung!

Ich hab noch nen zweites hobby .
(Bier herstellen) und drittes hobby seltene pflanzen wo ich vor habe per in vitro vermehrung zu arbeiten!
Letzteres hab ich in meinem beruf gelernt...

Und für mein bier , da hab ich vor eigene hefe stemme zu ziehen!
Was natürlich viel einfacher ist.

Aber naja mal schauen wo ich mich da schlau mache.
Vielen dank dir!
Benutzeravatar
Lauscher
Site Admin
Beiträge: 953
Registriert: Samstag, 05. Januar 2008 12:58
Wohnort: Nordhessen, bei Wolfhagen

Re: Technik zum kreuzen? (Mikroskop,pipette,usw)?

Beitrag von Lauscher » Sonntag, 03. Dezember 2023 17:50

Hallo Odin,

bei Mikroskopen würde ich Dir die Marke Hund empfehlen.
Ist ein hochwertiger deutscher Hersteller, gibt es auch noch, und auf dem Gebrauchtmarkt werden die Hund Mikroskope im Vergleich zu anderen Qualitätsmarken relativ günstig angeboten.
Es lohnt sich, über Wochen und Monate nach Angeboten zu schauen, bis ein echtes Schnäppchen dabei ist.

Ein besonderes Plus ist es, wenn ein Fototubus dabei ist, wo Du dauerhaft eine Kamera montieren kannst. Als Kamera empfehle ich eine gebrauchte Canon EOS 1000D, gute Qualität, günstig, und lässt sich gut per Computer fernsteuern.

Als Objektiv muss das Mikroskop ein 100er dabei haben, um Sporen gut genug erkennen zu können.

Mit einem Mikroskop gezielt einzelne Sporen kreuzen zu wollen, halte ich für zu aufwendig, wenn nicht nahezu unmöglich.

Viele Grüße, Martin
-------------------------------------------------------------------
Normale Schrift: User Lauscher/Martin spricht.
[i]Kursive Schrift: Moderator Lauscher spricht[/i]
Odin1989
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag, 18. November 2023 00:49

Re: Technik zum kreuzen? (Mikroskop,pipette,usw)?

Beitrag von Odin1989 » Freitag, 08. Dezember 2023 20:11

Vielen dank für die info, dann werde ich mich mall auf die suche machen!
Antworten

Zurück zu „Technik-Ecke“