Champignons Anzuchtset von NORMA

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz, davidson30

Ständerpilz
Ehren - Member
Beiträge: 932
Registriert: Donnerstag, 21. April 2016 14:15
Wohnort: Rheinkreis Neuss

Re: Champignons Anzuchtset von NORMA

Beitrag von Ständerpilz » Mittwoch, 15. März 2017 17:44

estherpilz hat geschrieben:meine Frage ist nun, ob mir jemand sagen kann, wie ich das eventuell weiter verwenden kann, nach der angekündigten dritten Ernte.
Das Myzel lebt ja wohl weiter, wenn ich da in Bio gut aufgepaßt habe. Aber wie kann ich es weiter füttern, dass mir auch weiter Pilze wachsen.
Hallo Esther,

wie Lauscher schon sagte, kannst du mal versuchen das in Kompost einzuarbeiten. Ich persönlich würde es aber zunächst vermehren (klonen = vegetative "Vermehrung") und dann das frisch durchwachsene Substrat verwenden. Aber mit etwas Glück geht es auch so wie eingangs beschrieben. Das geht allerdings nicht endlos, da quasi jedes höhere Leben hin und wieder einen Generationswechsel braucht, da Umwelteinflüsse wie Sonnenlicht etc. irgendwann zu Mutationen führen. Sexuelle Reproduktion und Generationswechsel haben ja gerade den Sinn, dass das Erbgut rekombiniert und repariert wird. Für Anfänger, die nicht groß in die Pilzkultur einsteigen wollen, wäre es vermutlich das Beste, sich ab und an einfach neues, mit Mycel bewachsenes Substrat zu kaufen.
estherpilz hat geschrieben:Ich hätte zB. Stroh, geschredderte Zweige und sogar ein bischen selbstgeschredderten Mulch, den ich seit letzten Herbst mit effektiven Mikroorganismen fermentiert habe.
Also ich wäre sehr dankbar für Tipps und hoffe, dass ich auch bald so schön ernten kann.
Ich persönlich halte relativ wenig von EM und vom Auffüttern generell. Es gibt aber einige im Forum, die damit auch experimentieren, teilweise sogar mit Erfolg.

Grüße

Oliver
BKY
Pilzfreak
Beiträge: 192
Registriert: Sonntag, 23. Oktober 2016 13:01
Wohnort: Bayrischer Wald

Re: Champignons Anzuchtset von NORMA

Beitrag von BKY » Mittwoch, 15. März 2017 18:54

Wenn du das mit den Champignons vergisst und dir Kräuterseitling und Austernseitlingbrut usw. kaufst dann geht das wesentlich einfacher als mit Champignons. Die brauchen nämlich speziellen Champignonkompost um ordentlich zu wachsen und den kann man sich nicht so einfach zuhause im kleinen Maßstab selbst herstellen.

Eventuell findest du irgendwo im Netz einen Shop der dir Champignonkompost schickt.

Bei den ganzen anderen Kulturpilzen reicht normales Stroh, Holzschnipsel,Kaffeesatz, Getreide usw.

Eventuell kannst du ihn im Sommer draussen eingraben.
Mit etwas kompostiertem Pferdemist/Stroh.
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 359
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Champignons Anzuchtset von NORMA

Beitrag von Wurstpelle » Mittwoch, 15. März 2017 20:07

Hallo Roland63...

morgen is bei mir erst ernte und genau wie bei dir nur 7 brauchbare champis und finde bei dir sieht es viel besser aus
DSCN3111.JPG
und ich hoffe doch das eine 2. und 3. welle kommt

mfg benny :wink:
Wurstpelle
Ehren - Member
Beiträge: 359
Registriert: Montag, 12. Dezember 2016 17:32
Wohnort: Dessau Sachsen- Anhalt

Re: Champignons Anzuchtset von NORMA

Beitrag von Wurstpelle » Freitag, 05. Mai 2017 19:39

Hallo Pilzfreunde...

So es geht weiter die 2. Welle rollt an

wollte es erst im garten vergraben nun drücken die Champies doch wieder weil ich frische feuchte Kokoserde drauf getan habe :D ich freu mich
DSCN3279.JPG
RSCN3281.JPG
wie schaut es bei dir aus Roland63 ???

mfg Benny :wink:
Antworten

Zurück zu „Champignons“