Anfängerfrage zum Austernseitling

Moderatoren: Mycelio, leuchtpilz

Pilzbeet
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag, 23. Mai 2019 11:35

Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von Pilzbeet » Freitag, 24. Mai 2019 18:54

Hallo in die Runde,

ich mache gerade meine ersten Schritte im Reich der Kulturpilze.
So habe ich vor 13 Tagen auf unsterile Art und Weise etwas Kleintierstreu mit Körnerbrut des Austernseitlings angesetzt.

Im Anhang zwei Bilder von heute.

Ich bin mir nicht sicher wann ich die Fruchtung einleiten sollte. Ich würde mich freuen ein paar Hinweise von euch zu bekommen.

Viele Grüße
Frank
Dateianhänge
2019-05-24-18-32-27.jpg
Substrat Austernseitling von unten am 13. Tag
2019-05-24-18-35-17.jpg
Substrat Austerseitling am 13. Tag
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1301
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von mariapilz » Freitag, 24. Mai 2019 22:56

hy,
Pilzbeet hat geschrieben: Ich bin mir nicht sicher wann ich die Fruchtung einleiten sollte. Ich würde mich freuen ein paar Hinweise von euch zu bekommen.
hmm. Also das Foto von unten... es sieht aus als ob das substrat ein wenig zu feucht war, und das Myzel deshalb nicht mehr in die ganz nassen stellen einwachsen kann.

das foto von oben...Kannst du denn kein wachstum mehr beobachten? oben müsste es schon noch weiterwachsen (Wasser ist auf den Boden gesackt)

das Gefäß ist nicht gut gewählt. Wenn ich es richtig erkenne ist es eine Glasschüssel mit Plastikdeckel. Hat das Substrat eine Möglichkeit zu athmen?... Loch im Deckel?
Auch die Fruchtung stelle ich mir schwierig vor mit der Schüssel...

Gruß maria
Pilzbeet
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag, 23. Mai 2019 11:35

Re: Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von Pilzbeet » Samstag, 25. Mai 2019 08:12

Hallo Maria,

vielen Dank für deine Antwort.
Es ist wirklich zu feucht. Die Hohlräume am Boden des Gefäßes waren anfangs mit Wasser gefüllt. Auf der Oberseite hat sich zuletzt kaum etwas verändert. Das Myzel sondert so bernsteinfarbene Tröpfchen ab.

Allerdings habe ich jetzt gerade etwas Köpfchenschimmel endeckt und deshalb das Ganze in den Garten gestellt. Der Deckel ist nun weg und es steht schattig.

Mal abwarten.

Viele Grüße
Frank
Pilzbeet
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag, 23. Mai 2019 11:35

Wohin mit durchwachsenem Substrat bei diesen Temperaturen?

Beitrag von Pilzbeet » Donnerstag, 06. Juni 2019 11:29

Hallo,

ich habe mehrere Gläser und einen Eimer mit schön durchwachsenem Austernmyzel. Nun haben wir keinen Keller und im Haus sind es 25 °C, in der Garage ist es ähnlich warm.

Einen weiteren Block habe ich aus Verzweiflung im Garten unter Bäumen vergraben und mit 5 cm gemulchtem Laubholz bedeckt.

Was könnte ich mit den Gläsern, dem Eimer anstellen? Wie lange kann das durchwachsene Substrat bei ca. 25°C aushalten?

Fragen über Fragen ...

Vielen Dank
Frank
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1301
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von mariapilz » Donnerstag, 06. Juni 2019 20:20

mir geht's wie dir. Ich habe zwar einen kühleren Raum, aber nicht sauber und um die Luftfeuchtigkeit so hoch zu kriegen dass sie bei den Löchern rauswachsen (und nicht hinterm Plastik) müsste ich mir auf die schnelle eine Art Zelt zusammenbasteln... Mit viiiel Frischluft ( :roll: ) ich weiß nicht ob sich der Aufwand lohnt... Kosten solls auch nichts :|

Meine Winteraustern-Schläuche sind seit ~ 5-6 Tagen durchgewachsen. 23 grad im inkubator. Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden glasig gelbliche Stellen auftreten. Das Myzel stirbt. Und dann gammelts.
Pilzbeet hat geschrieben: Einen weiteren Block habe ich aus Verzweiflung im Garten unter Bäumen vergraben und mit 5 cm gemulchtem Laubholz bedeckt.
eh gute Idee!
Pilzbeet hat geschrieben:Was könnte ich mit den Gläsern, dem Eimer anstellen? Wie lange kann das durchwachsene Substrat bei ca. 25°C aushalten?
Deine 25 grad sind schon Obergrenze aber das Problem wird eher sein dass kein Substrat mehr zum durchwachsen da ist.
Du könntest alles (oder einiges) einfrieren und warten bis Herbst ist :?
Ein paar Versuche einfallen lassen!? (Alles besser bevor es stirbt) ... Kalt abduschen und raus in die Hitze? Weiter vermehren? Ein paar Äste aus dem Wald holen, alles in einen Kübel stopfen? Baumstamm beimpfen? Keine Ahnung welche Möglichkeiten du hast...
ohkw
Ehren - Member
Beiträge: 308
Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56

Re: Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von ohkw » Donnerstag, 06. Juni 2019 20:33

Auf Pio umsteigen. Der mag es warm ^^
Pilzbeet
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag, 23. Mai 2019 11:35

Re: Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von Pilzbeet » Donnerstag, 06. Juni 2019 21:49

Hallo Ihr beiden,

vielen Dank für eure Ausführungen!

Um Zeit zu gewinnen sind die Gläser jetzt erst mal im Kühlschrank. Bestimmt werde ich es vermehren. Wäre sonst schade drum.

Das Substrat vom Eimer kommt morgen auch in den Garten.

Kann man eigentlich erkennen, wann die Nährstoffe verbraucht sind? Ich meine bevor es glasig-gelblich wird?

Ich bleibe gespannt.

Viele Grüße
Frank
Benutzeravatar
mariapilz
Ehren - Member
Beiträge: 1301
Registriert: Donnerstag, 18. August 2016 22:03

Re: Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von mariapilz » Freitag, 07. Juni 2019 18:41

Pilzbeet hat geschrieben: Kann man eigentlich erkennen, wann die Nährstoffe verbraucht sind? Ich meine bevor es glasig-gelblich wird?
Wenn das ganze Substrat durchwachsen ist sollte man es zum fruchten aufstellen... Mit der Zeit weißt du es...
Pilzbeet
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag, 23. Mai 2019 11:35

Re: Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von Pilzbeet » Freitag, 07. Juni 2019 23:08

:wink:
OK.

Viele Grüße
Frank
Pilzbeet
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag, 23. Mai 2019 11:35

Re: Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von Pilzbeet » Dienstag, 25. Juni 2019 12:10

Hallo an die Runde,

heute habe ich eine freudige Beobachtung gemacht. Ein am 10. Juni mit Heuhäcksel, Holzwollehäcksel und Kaffeesatz angesetztes Gurkenglas hat nun gefruchtet.
Eigentlich hatte ich nicht mehr damit gerechnet, da es im Haus zu warm ist. Deshalb hatte ich mehrere gut durchwachsene Blöcke im Garten vergraben.

Grund für die Fruchtung im Haus könnte sein, das wir gestern die Flächenkühlung (über die Fußbodenheizung) aktiviert haben.

Hier das Bild vom Glas.

Viele Grüße
Frank
Dateianhänge
Fruchtung Austernseitling.jpg
Pilzbeet
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag, 23. Mai 2019 11:35

Re: Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von Pilzbeet » Dienstag, 25. Juni 2019 19:31

Und gleich noch eine freudige Überraschung. In zwei Gläsern die wegen Kontis in den Garten umgezogen sind, sind jetzt auch Austern zu sehen.

VG
Frank
Dateianhänge
2019-06-25-20-00-19.jpg
2019-06-25-20-00-46.jpg
Pilzbeet
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag, 23. Mai 2019 11:35

Re: Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von Pilzbeet » Donnerstag, 27. Juni 2019 09:33

Und weil es gerade so ruhig hier ist, gibts ein neues Bild vom o.g. "Gurkenglas".

VG
Frank
Dateianhänge
Das Gurkenglas am 26.Juni.jpg
Pilzbeet
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag, 23. Mai 2019 11:35

Re: Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von Pilzbeet » Montag, 01. Juli 2019 08:47

Hier noch weitere Bilder, die im Abstand von einem Tag aufgenommen wurden.

Ich würde mich über Kommentare freuen. Vielleicht könnt ihr mir Hinweise geben, was ich anders machen sollte.

Auch bin ich mir nicht sicher, wann geerntet werden müßte.

VG
Frank
Dateianhänge
2019-07-01-09-07-44.jpg
2019-07-01-09-06-49.jpg
2019-07-01-09-05-32.jpg
2019-07-01-09-03-25.jpg
ohkw
Ehren - Member
Beiträge: 308
Registriert: Sonntag, 25. Februar 2018 17:56

Re: Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von ohkw » Montag, 01. Juli 2019 09:20

Sehen doch schön aus. Wieso anders machen?
Pilzbeet
Neuling
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag, 23. Mai 2019 11:35

Re: Anfängerfrage zum Austernseitling

Beitrag von Pilzbeet » Montag, 01. Juli 2019 10:10

Danke, das lese ich gern. :D
Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“